Die Nachhaltigkeitsreferenten

Helene Gesslein und Jan-Philipp Schulz

E-Mail: stuve.nachhaltigkeit(at)uni-ulm.de

Das Nachhaltigkeitsreferat

Das Nachhaltigkeitsreferat ist noch relativ neu und soll vorerst die bereits bestehenden Gruppen und Projekte bündeln und unterstützen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen. Als zentrales Referat in der StuVe, kann es dabei vor allem in der lokalen Kommunikation, mit Verwaltung oder auch bei der überregionalen Vernetzung behilflich sein. Aber natürlich sind auch eigene Projekte möglich.

Workshops

Im Sinne eines Bildungsangebots an die im und um das Referat aktiven Studierenden sowie um ein Programm für das Referat zu entwerfen werden im Herbst 2014 Workshops organisiert.

1. Workshop Am 20.11.2014 ging es im ersten Workshop des StuVe Nachhaltigkeitsreferates um ein gemeinsames Verständnis des Nachhaltigkeitsbegriffes, sowie um einen Überblick über bestehendes Engagement an anderen Universitäten und Hochschulen.

Infomailingliste des Nachhaltigkeitsreferats

Wenn du informiert bleiben willst dann trag dich auf die Infomailingliste stuve.nachhaltigkeit-info(at)lists.uni-ulm.de ein. Darüber gibt es allgemeine Informationen, aber eben auch auch konkrete Termine und Einladungen zu den Treffen des Referats.

Zum Abonnement gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Über die Webseite, dazu links oben anmelden, evtl. erst Account anlegen und dann auf „Abbonieren“ klicken.
  • Per E-Mail von deiner Mail-Adresse aus an sympa(at)lists.uni-ulm.de schreiben und zwar mit dem Betreff "SUBSCRIBE stuve.nachhaltigkeit-info" (ohne die "). Du bekommst dann eine Bestätigungsemail, diese bitte beachten.

Anschrift

  • Nachhaltigkeitsreferat
  • StuVe / Verfasste Studierendenschaft
  • c/o  Universität Ulm
  • 89069 Ulm
  • Telefon:  +49 (0) 731/50-22401
  • Fax:        +49 (0) 731/50-22403

  • Paketanschrift:
  • Nachhaltigkeitsreferat,
  • StuVe / Verfasste Studierendenschaft
  • c/o Universität Ulm
  • Albert-Einstein-Allee 11
  • 89081 Ulm

Hintergrund, Motivation

Das Nachhaltigkeitsrefrat nimmt eine der wesentlichen Aufgaben der Studierendenschaft wahr.

Neben der eh schon vorhandenen Motivation der im und um das Referat Aktiven, hat der Gesetzgeber weiterhin folgendes definiert – noch recht abstrakt, aber vom Auftrag her sehr deutlich:

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben ermöglicht die Studierendenschaft den Meinungsaustausch in der Gruppe der Studierenden und kann insbesondere auch zu solchen Fragen Stellung beziehen, die sich mit der gesellschaftlichen Aufgabenstellung der Hochschule, ihrem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung sowie mit der Anwendung der wissenschaftlichen Erkenntnisse und der Abschätzung ihrer Folgen für die Gesellschaft und die Natur beschäftigen.

Landeshochschulgesetz § 65 (Studierendenschaft) Absatz 3

 

Weiterhin hat die gesamte Universität (wie alle Hochschulen des Landes) einen ähnlichen Auftrag:

Die Hochschulen tragen zum gesellschaftlichen Fortschritt bei. Sie fördern durch Wissens-, Gestaltungs- und Technologietransfer die Umsetzung und Nutzung der Ergebnisse der Forschung und Entwicklung in die Praxis sowie den freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen.

Landeshochschulgesetz § 2 (Aufgaben) Absatz 5, der über § 65 Absatz 2 ebenfalls für die Studierendenschaft gilt.