Prof. Dr. Oliver Brüstle

Geboren

1962 in Biberach, Nähe Ulm

Studium

Medizin an den Universitäten in Ulm und Chapel Hill ( North-Carolina)

Promotion

1989 bei Prof. Dr. Reisert und Prof. Dr. Pilgrim am Institut für Zellbiologie der Universität Ulm

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang

1989 bis 1991  Arzt und Wissenschaftler am Institut für Neuropathologie der
                        Universität Zürich
1991 bis 1993  an der Neurochirurgischen Klinik der Universität Erlangen
1993 bis 1997  am National Institute of Neurological Disorders and Stroke,
                        National Institutes of Health in Bethesda, USA
1997 bis 2002  Arbeitsgruppenleiter am Institut für Neuropathologie an der
                        Universität Bonn
2002                Berufung auf den Lehrstuhl für Rekonstruktive
                        Neurobiologie an der Universität Bonn
Seit 2002        Mitbegründer und Geschäftsführer der LIFE & BRAIN GmbH,
                       ein universitätsnahes Translationsunternehmen am Standort
                       Bonn.

Oliver Brüstle ist Facharzt für Neuropathologie. Er gilt als Vorstreiter der Stammzellenforschung in Deutschland und setzt sich seit 1999 intensiv für deren öffentliche Akzeptanz ein. Um die Entwicklung Stammzellen-basierter Therapien zu ermöglichen, führte er mehrere Verfahren zur Patentierung von Forschungsergebnissen auf diesem Gebiet.

 

Ehrungen und Preise

Oliver Brüstle hat Stipendien der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der National Institutes of Health erhalten und ist Träger des Benningsen-Förder-Preises 2000.

2004 wurde er mit dem Hennessy X.O Award ausgezeichnet.

Brüstele ist Gründungspräsident des deutschen Stammzellennetzwerks und Vorstandsvorsitzender des Kompetenznetzwerks Stammzellenforschung NRW.

Er ist Mitglied der EMBO und Vize-Senator der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina.

 

Weitere Links und Informationen

http://www.stemcells.uni-bonn.de

http://www.lifeandbrain.com