Nanuuu Night Logo


Zeit: Mittwoch , 15.11.2017, 18:00 Uhr
Ort: Universität Ost, Forum und H1

LEHRE 4.0: ZWISCHEN TAFEL UND TABLET
Innovative Formen der Lehre und des Lernens zum Anfassen und Mitmachen.
E-Learning, Whatsapp-Sprechstunde und Virtual Reality – die Zukunft der Lehre ist digital! Trotzdem haben Hörsaal und Tafel noch nicht ausgedient. Doch wie wird 2017 an der Uni Ulm gelehrt und gelernt? Einblicke gibt es bei der nanuuu night am 15. November: Erfahren Sie zum Beispiel, wie sich Medizinstudierende mit Anatomie-App und virtuellen Organmodellen, aber auch ganz klassisch im Präparierkurs auf den Arztberuf vorbereiten. Dazu kommen ein wissenschaftlicher Impulsvortrag aus der Lernforschung, Mitmachangebote und Führungen – unter anderem aus Informatik, Mathematik, Physik und den Ingenieurwissenschaften. Eines ist klar: Lernen endet längst nicht mehr mit dem Hochschulabschluss. So werden bei der nanuuu night auch die berufsbegleitenden Studiengänge der Uni Ulm und die Methode des „Blended Learnings“ vorgestellt. Ganz ohne „Prüfung“ geht es natürlich nicht: Bei einem Quiz können Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr frisch erworbenes Wissen unter Beweis stellen und attraktive Preise gewinnen.

Der Eintritt zur nanuuu night ist selbstverständlich frei!

Ablauf

17:30
Infotheke Forum
Uni Ost/O25
Ankommen
18:00
H1/O25
Uni Ost

Begrüßung
Prof. Dr.-Ing. Michael Weber, Präsident Universität Ulm
Ulrike Sautter, Stadtentwicklungsverband Ulm/Neu-Ulm, Projektleitung nanuuu

18:10
H1/O25
Uni Ost
Impulsvortrag
Lernen 4.0 - verändern sich Lernprozesse durch digitalisierte Medien?
Prof. Dr. Tina Seufert, Leitung der Abteilung Lehr-Lernforschung, Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie

18:30
H1/O25
Uni Ost
Hinweise zum Programmablauf und Quiz

18:35

Kurzvorträge, Führungen und Infostände wie im Programm unten ersichtlich

20:00
Forum
Uni Ost/O25
Get-together
mit Snacks und Getränken,
musikalisch begleitet von der Jazzcombo der Musikschule Neu-Ulm

20:30
Forum
Uni Ost/O25
Grußwort
Gunter Czisch, Oberbürgermeister Stadt Ulm
Ziehung der Gewinner der Verlosung aus dem Quiz


Programm

  • 3D Herz - Virtuelles Organmodell zur Medizinerausbildung (Infostand / Demostand)

    Dr. med. Wolfgang Öchsner / Claudia Grab - Medizinische Fakultät - Abt. Kardioanästhesiologie
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    Probieren Sie eine 3D-Brille und VR-Brille am Beispiel des Organmodells „Herz“ aus und „tauchen“ Sie ein in die Lernwelt der Mediziner.

  • Berufsbegleitende Weiterbildung: anspruchsvoll, zeit- und ortsflexibel dank Blended Learning (Infostand)

    Dr. Gabriele Gröger - School of Advanced Professional Studies
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    Sie erfahren wie Sie dank Blended Learning eine berufsbegleitende Weiterbildung mit Ihrem Beruf, Privatleben und Familie organisieren können: zeit- und ortsflexibel, unterstützt von vielfältigen Medien. Wir präsentieren Ihnen unsere Lernumgebung - unsere Teilnehmer bedienen Softwareanwendungen, kommunizieren in virtuellen Teams, halten sich fachlich auf dem neuesten Stand.

  • Das Theatrum Anatomicum (Führung)

    Dr. Ulrich Fassnacht (Start: 19 Uhr / 19:30 Uhr) - Institut für Anatomie und Zellbiologie
    Start: 19 Uhr / 19:30 Uhr - Treffpunkt im Forum (Beschilderung beachten)

    Das Theatrum Anatomicum verbindet die Atmosphäre eines real nachempfundenen OP-Saales mit einer modernen multimedialen Lernumgebung. In Zusammenarbeit mit erfahrenen, klinisch tätigen Ärzten findet eine besondere Verknüpfung der anatomischen Lerninhalte der Vorklinik mit später folgenden klinischen Inhalten der operativen Fachgebiete statt. Bei einer Führung durch das Theatrum Anatomicum können Sie sich davon einen Eindruck verschaffen und sich in der anatomischen Lehrsammlung Exponate anschauen.

  • „Invent Yourself“ - Wie werden Studierende der Physik in die Projektarbeit eingeführt? (Infostand)

    Prof. Dr. Othmar Marti - Institut für Experimentelle Physik
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    Im 5. Semester führen Studierende ein selbst gewähltes physikalisches Projekt durch und dokumentieren es mit einem bewerteten Portfolio.

  • KickAR – der intelligente Tischkicker (Infostand / Demostand)

    Mark Colley & David Lehr - Institut für Medieninformatik
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    kickAR ermöglicht Spielern mit unterschiedlichen Fähigkeiten ein spannendes Spiel durch Game-Balancing Funktionalität und tollen Animationen.

  • „Lehr- und Prüfungsformen - ALTERNATIV“ (Infostand / Demostand)

    Prof. Dr. Karsten Urban - Studiengang Computational Science and Engineering
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    Klassische Prüfungsformen werden, wenn möglich, durch alternative Prüfungsformen ersetzt, um dadurch die Prüfungsdichte im Prüfungszeitraum zu reduzieren und einen Beitrag zu besserer Studierbarkeit zu leisten.

  • Lernen 4.0 - verändern sich Lernprozesse durch digitalisierte Medien? (Vortrag)

    Prof. Dr. Tina Seufert - Institut für Psychologie und Pädagogik, Abt. Lehr- und Lernforschung
    18:10 Uhr - H1/O25

    Digitale Medien gewinnen zunehmend an Bedeutung in Lehr- und Lernprozessen. Aber verändert sich das Lernen dadurch wirklich? Der Vortrag zeigt Mythen, Chancen und Risiken digitalisierten Lernens auf.

  • Low Fidelity Simulation für das ärztliche Handwerk (Führung)

    Astrid Horneffer - Medizinische Fakultät - Dekanat
    Start: 19 Uhr / 19:30 Uhr - Treffpunkt im Forum (Beschilderung beachten)

    Aktuelle tutorengestützte Lehr-Lernformate zum Skills-
    erwerb einschließlich der eingesetzten Low-Fidelity-
    Simulatoren werden Ihnen vorgestellt.

  • MoMoViLab – Virtuelles Labor (Infostand / Demostand)

    Prof. Dr.-Ing. Frank Slomka - Institut für Eingebettete Systeme/Echtzeitsysteme
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    Das MoMoViLab ermöglicht in einer einfach gehaltenen Oberfläche im Webbrowser, logische Schaltungen zu erstellen und zu simulieren.

  • MyMi.mobile - Histo to go (Demo-Vortrag)

    Prof. Dr. Stefan Britsch (Start: 19 Uhr) - Institut für Molekulare und Zelluläre Anatomie
    Start: 19 Uhr - Forum

    Mittels höchstauflösender, virtuell mikroskopierbarer und vollständig annotierter histologischer Präparate in MyMi.mobile ist es für Medizinstudierende möglich, Histologie jederzeit und überall zu lernen.

  • SwiVR Chair - der Virtual Reality Drehstuhl (Demostand)

    Prof. Dr. Enrico Rukzio - Institut für Medieninformatik
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    Mit dem SwiVR Chair Drehstuhl lassen sich virtuelle
    Drehungen und Bewegungen auch in der realen Welt
    wieder spürbar machen.

  • Tablet-App zur Steinkartierung am Ulmer Münster (Vortrag)

    Jakob Pietron - Institut für Softwaretechnik und Programmiersprachen
    Start: 18:45 Uhr - H1/O25

    Diese App ist das Ergebnis des Software-Engineering-
    Projekts von Studierenden im Wintersemester 16/17 am Institut für Softwaretechnik und Programmiersprachen in Kooperation mit der Bauhütte des Ulmer Münsters.

  • Vorstellung des ZLE und ein Einblick in die Aufgaben (Infostand)

    Carina Holoch - ZLE - Zentrum für Lehrentwickung
    18:35 Uhr - 20:30 Uhr - Forum

    Sie erfahren, wie moderne Lehre mit digitalen, interaktiven und kompetenzfördernden Aktivitäten fakultäts- und fachunabhängig aussehen kann.

  • V R Learning - Virtuelle Lernwelten im Ulmer Medizinstudium (Vortrag)

    Dr. med. Wolfgang Öchsner - Medizinische Fakultät - Abt. Kardioanästhesiologie
    Start: 19:15 Uhr - H1/O25

Lageplan & Parken

Lageplan

Parkhinweis

Kostenfreies Parken für Gäste mit Ausfahrt-Ticket möglich!

Gäste, die nicht der Universität oder dem Klinikum angehören, werden gebeten, die öffentlich zugänglichen Parkplätze P26 und P 31/32 oder das Parkhaus Mitte (P 20) zu benutzen (siehe Lageplan). Das Parken ist an diesem Abend für Gäste der „nanuuu night of innovation“ kostenfrei möglich. Sie erhalten dafür an den Schranken der oben genannten Parkmöglichkeiten von Hand Tickets zur freien Ausfahrt aus dem Parkplatz/Parkhaus. Diese Ausfahrt-Tickets benötigen Sie, um beim Verlassen des Parkplatzes die Schranken zu öffnen. Für die Einfahrt ist das Ziehen eines regulären Tickets an der Schranke notwendig. Mitarbeiter der Universität stehen Ihnen vor Ort für Rückfragen zur Verfügung.

Angehörige der Universität Ulm und des Klinikums werden gebeten, wie gewohnt die üblichen Mitarbeiterparkplätze zu benutzen.