Die Märchen

DIE  ENTE UND DER GOCKELHAHN

Eines Tages gingen die Ente und ein wunderschöner, buntgefiederter, Gockelhahn spazieren. Bald fing es an zu regnen und die Ente sagte bedauernd: „Ich werde ja ganz naß, Herr Gockelhahn!“

Der Gockelhahn schaut sie lachend an und sagt zu ihr, sie solle doch nicht so zimperlich sein, das bißchen Regen schade doch ihrem Aussehen überhaupt nicht. Doch wenn die Ente lieber im Trockenen bleiben möchte, so solle sie ruhig bleiben. Er müsse auf alle Fälle weiter und nach dem Wetter sehen, was er als Gockelhahn sehr genau nimmt.

Die Ente bleibt am Gartentor stehen und der Gockelhahn spaziert stolz erhabenen Hauptes weiter. Schon ist der Regenschauer vorüber und ein Streifen helles Blau durchbricht die Wolken.

Und unsere gute Entenfrau hält es nicht länger allein am Gartentor aus. Sie watschelt, so schnell sie kann, hinter dem Gockelhahn her und schnattert: „Hallo, Herr Gockelhahn, ich möchte so gern an Ihrer Seite sein, Sie schöner, stolzer Mann!“ Da schwillt dem Hahn mächtig der Kamm. Er wirft sich in die Brust, obwohl er natürlich längst schon vorher wußte, dass er ein stolzer, schöner Hahn ist. Beide gehen einträchtig nebeneinander her. Doch ist es wahrscheinlich ein Unterschied, wenn man auf Hahn und Ente schaut:  das bescheidene, watschelnde, farblose Entlein und er, der prächtig gebaute stolze, in allen Farben schillernde Gockelhahn.

Die Ente schnattert immer noch hinter ihm her. Und als sie ihn erreicht, patscht sie in eine dunkle Pfütze und bespritzt sein schönes Kleid.

„Verzeihung, lieber Gockelhahn“, sagte sie. „Wenn´s regnet, wird es naß. Doch was schadet so ein bißchen Feuchtigkeit Ihrer Schönheit? Auf Schönheit kommt es mir sowieso nicht an, sondern auf Klugheit  und Aufrechtigkeit.“

Da erhebt der stolze Hahn noch höher seinen Kamm und schaut nur nach dem Wetter. „Wie wird das Wetter werden?“ fragt die Ente. „Sicher kommt nach diesem Platschregen die Sonne?“ „ Es wird sehr schlecht, auf jeden Fall“, meint der Prophet. „Die Federn bleiben naß!“ Da kommt der erste Sonnenstrahl und der Gockelhahn bewundert die kluge Voraussage der Ente.

„Nat, nat!“ schnattert darauf die Ente schlau – „ auf Schönheit kommt´s nicht an!“