Maßnahmen zum Leitbild Lehre

An der Universität Ulm gibt es eine Vielzahl von Unterstützungs-, Weiterbildungs- und Fördermaßnahmen, die der Qualitätssicherung und Optimierung des Lehrens und Lernens im Sinne des Leitbilds Lehre dienen. Die dargestellten Maßnahmen sind teilweise bereits etabliert. Weitere Maßnahmen wurden und werden im Rahmen der Umsetzung der im Leitbild Lehre formulierten Ansprüche und messbaren Ziele vom Steuerkreis Lehrentwicklung entwickelt und umgesetzt.

Maßnahmen

  • Angebote für Studierende

    Unser Bestreben an der Universität Ulm ist es, Studierende in allen Phasen des Studiums - vom Studieninteresse bis hin zum Abschluss und Übergang in den Beruf - zu unterstützen. Eine Vielzahl von Maßnahmen werden im Rahmen verschiedener Lehrprojekte vom Land Baden-Württemberg sowie vom Bund gefördert. 

    Eine Übersicht unserer Angebote für Studierende an der Universität Ulm finden Sie hier.

  • Angebote für Lehrende

    Für alle diejenigen, die Impulse für ihre Lehre suchen, bietet die Universität Ulm ein vielfältiges Weiterbildungs- und Beratungsangebot. Hauptansprechpartner und Wegweise zu den Angeboten ist dabei das Zentrum für Lehrentwicklung (ZLE). Das ZLE bündelt alle fachübergreifenden Programme und Aktivitäten zur Lehre. Workshops, individuelle Beratungen und Hospitationen sind zugeschnitten auf die jeweilige Lehrsituation und den persönlichen Bedarf. So können sich Lehrende an der Universität Ulm ganz individuell und persönlich, fach- und zielgruppengerecht fortbilden. 

    Hier finden Sie eine Übersicht über die  Angebote für Lehrende an der Universität Ulm.

  • Preiswürdige Lehre

    Die Universität Ulm vergibt jährlich den Ulmer Universitätslehrpreis sowie die Lehrboni. Mit diesen Preisen würdigt die Universität herausragende Leistungen und besonderes Engagement in der Lehre und dokumentiert die fundamentale Bedeutung der Lehre an der Universität Ulm.

  • Ulmer Universitätssonderpreis für studentisches Engagement

    Der Ulmer Universitätssonderpreis für herausragendes studentisches Engagement fördert insbesondere einzelne Studierende oder eine Studierendengruppe, die beispielhafte studentische Bildungsaktivitäten zeigen, die sich auf das Studium auswirken und anderen Studierenden unmittelbar zugutekommen.