Workshop "Digitalisierungsoptionen für Versicherer agil entwickeln"

Dynamische Veränderungen in Märkten wie neue Wege zum Kunden, Kostendruck und Automatisierung oder die zunehmende Komplexität von Produkten und Technologien sind entscheidende Herausforderungen für alle Versicherer. Der Schlüssel zum Erfolg ist eine langfristige und zukunftsorientierte Unternehmensstrategie, verbunden mit der erfolgreichen Umsetzung im operativen Geschäft. Die Versicherungen müssen dabei in der heutigen Zeit vor allem die strategische Nutzung der Digitalisierung richtig einschätzen und zielgerichtet umsetzen können.

Die Versicherungsbranche steht vor der zentralen Herausforderung, sich strategisch an die neue digitale Realität anzupassen, um ihre Wettbewerbsposition zu sichern. Digitalisierung ist dabei von grundlegender strategischer Bedeutung und bedingt eine nachhaltige Änderung und Neuausrichtung des gesamten Unternehmens. Sie ermöglicht disruptive Geschäftsmodelle («Uber-Prinzip») → Unternehmen müssen das Momentum nutzen und proaktiv den Wandel angehen.


Zielsetzung des Workshops:

Die Teilnehmer werden darin geschult, die Methode der agilen digitalen Strategieentwicklung auf ausgewählte Themenbereiche eines Versicherers anzuwenden. Sie erfahren, wie Versicherer Digitalisierungsoptionen intelligent und systematisch identifizieren können und eignen sich die dafür relevanten Methoden und Techniken an.

Besonderes Augenmerk liegt auf der praxisnahen Gestaltung des Workshops. Hierzu werden Themenbereiche durch die Teilnehmer, idealerweise in Gruppe à 3 Personen, bearbeitet. Die Teilnehmer können hierfür eigene Themenbereiche aus Ihrem Unternehmen einbringen.

Schulungsinhalte:

  • Kurze systematische Beschreibung der aktuellen digitalen Realität.
  • Entwicklung einer digitalen Ambition in kurzen Sprints. Diese orientiert sich am digitalen Nightmare Competitor, dem Ecosystem und der zukünftigen digitalen Wertschöpfungskette.
  • Im digitalen Optionensprint werden Alternativen identifiziert, um die digitale Ambition zu erreichen.
  • Mittels Simulationsmodellen werden die Optionen bewertet und priorisiert.


Zielgruppe:

Mit diesem 1 -tägigen Workshop wenden wir uns an Personen aus den Bereichen Business Development, IT, (Digitalisierungs-)Strategie, Prozessmanagement sowie Kunden- und Produktmanagement.

Dozent

Professor Dr. Leo Brecht,
Universität Ulm, Institut für Technologie- und Prozessmanagement

Prof. Dr. Leo Brecht ist Direktor des Instituts für Prozess- und Technologiemanagement der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und Mathematik an der Universität Ulm und zusätzlich Assoziierter Professor an der Universität St. Gallen, Schweiz. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Innovationen und Strategien zur Geschäftsentwicklung, Effizienz- und Effektivitätssteigerungen, Prozess- und Technologiemanagement. Er ist Autor zahlreicher Bücher und Dozent in MBA Studiengängen zu Themen Strategie & Innovation, Prozess und Technologie.  Vor seiner Berufung nach Ulm im Jahre 2008 war Leo Brecht zuletzt vier Jahre CEO der Arthur D. Little Schweiz AG, davor langjährig in Managementpositionen bei Arthur Andersen. Davor leitete er fünf Jahre das Forschungsprogramms Business Engineering an der HSG. Er besitzt mehrere Jahre Industrieerfahrung in der Automatisierung. Leo Brecht besitzt ein Studium der Wirtschaftsmathematik an der Universität Ulm, die Promotion zum Dr. rer. nat. an der Universität Konstanz mit Forschungsaufenthalt am MIT, die Habilitation in Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen. Er ist Gewinner des Latsis Preis 2000 für die beste Habilitation in angewandter BWL. 

Äußerer Rahmen

  • Praxisorientierte Weiterbildung mit mindestens 6 und maximal 15 Teilnehmern
  • Alle Teilnehmer des Workshops erhalten umfassende Kursunterlagen.
  • Dauer: 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
  • Termin: 22. Juni 2018
  • Ort: Villa Eberhardt, Heidenheimer Straße 80, 89075 Ulm

Konditionen

Teilnahmegebühr: 470 Euro
Rabatt von 40 Euro, wenn sich 3 Teilnehmer aus einem Unternehmen, unter Einbringung eines Themas für die Fallstudie, anmelden.

Schulungsort

Tagungszentrum Villa Eberhardt,
Heidenheimer Straße 80,
89075 Ulm

Anfahrt

Kontakt

Weiter Informationen erhalten Sie bei Frau Beate Renner und Herr Ralf Boenke:

  • Akademie für Wissenschaft, Wirtschaft und Technik an der Universität Ulm e.V.
  • – Weiterbildung in Finanz- und Aktuarwissenschaften –
  • Helmholtzstraße 22
  • D-89081 Ulm
  • Tel.: 0731/50-31248 (Frau Renner)
    Tel.: 0731/50-31238 (Herr Boenke)
  • Fax: 0731/50-31239
  • E-Mail: aktuarfernkurs(at)akademie-uni-ulm.de