Liveabstimmungen in der Vorlesung

Pingo wurde von der Universität Paderborn entwickelt und steht weltweit kostenlos für alle Nutzer zur Verfügung. Alles was Sie tun müssen, ist sich einmal kostenlos zu registrieren, um Ihre Umfragen erstellen zu können. Mit Pingo können Sie unbegrenzt viele Umfragen erstellen und speichern. Und diese ebenfalls mit einer unbegrenzten Anzahl an Nutzern teilen.

Wie geht das? Jede Umfrage bekommt einen spezifischen Code der gespeichert wird. Nun können Sie den Link mit dem Code an Ihre Studierenden weiterleiten und diese können an der Liveabstimmung teilnehmen – ohne sich selbst registrieren zu müssen. Ihre Studierenden brauchen lediglich ein internetfähiges Gerät, sei es ein Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone, das so gut wie jede/r in der Zwischenzeit in der Vorlesung dabei hat.

Sie können sowohl Single- als auch MultipleChoice Fragen erstellen, oder auf Freitext Fragen und nummerische Fragen (z.B. Schätzfragen) zurückgreifen. Sie können Ihre gestellten Fragen zusätzlich zeitlich begrenzen und im Seminar oder der Vorlesung mit Ihren Studenten direkt über die Ergebnisse der Abstimmungen reden. Sie könnten beispielsweise eine Anwendungsfrage stellen und die Studierenden müssen im MC Verfahren eine richtige Antwort auswählen. So überprüfen Sie, ob der Lerninhalt verstanden wurde.  Oder Sie stellen eine Diskussionsfrage, zu der die Studierenden anonym Stellung nehmen können. Sie können dann die Ergebnisse weiter in der Vorlesung diskutieren.

Die Website bietet ein Video, in dem eine Vorlesung mit Unterstützung von Pingo Liveabfragen beispielsweise dargestellt ist und die Möglichkeiten für eine effektive Verwendung dieses Tools aufzeigt.

Der Link zum Video zur Erklärung von Pingo ist folgender:  https://www.youtube.com/watch?v=KK22QMb0MFA