Aktivität BigBlueButton


Videokonferenzen bieten eine sehr gute Möglichkeit, Menschen miteinander kommunizieren und arbeiten zu lassen, ohne, dass diese sich an einem gemeinsamen Ort treffen müssen.

Mit der Aktivität BigBlueButton können Sie solche virtuellen Räume einfach innerhalb Ihres Moodle Kurses anlegen und nutzen. 

BigBlueButton wird für Seminare und andere interaktive Veranstaltungsformate zur Verfügung gestellt und dient NICHT zum Live-Streaming großer Veranstaltungen.

Wir möchten Ihnen, wie gewohnt, hier eine kleine Anleitung für diese Aktivität an die Hand geben.


Technische Rahmenbedingungen für eine möglichst optimale Nutzung von BigBlueButton:

  • Als Webbrowser: Google Chrome in einer möglichst aktuellen Version (der Open Source Browser Chromium in möglichst aktueller Version sollte nach unseren Erfahrungen auch sehr gut funktionieren) 
     
  • Ein Headset und Webcam (sofern eine Audio- bzw. Videobeteiligung vorgesehen ist)
     
  • Eine ausreichend schnelle Internetverbindung mit allermindestens 1 MBit/s Download und 0.5 MBit/s Upload, idealerweise jedoch 5 MBit/s Download und 1 MBit/s Upload.
    Zur Kontrolle dieser Werte steht ein Speedtest bereit.

BigBlueButton als Dozierender anlegen

Voraussetzung: Bearbeitungsmodus

Damit Sie die Aktivität zu Ihrem Kurs hinzufügen können, schalten den Kurs bitte in den Bearbeitungsmodus, indem Sie in der Kopfzeile auf den Button Bearbeiten einschalten klicken (Abb. 1).

BigBlueButton anlegen

Klicken Sie dann in dem Abschnitt, zu dem Sie die Aktivität hinzufügen möchten auf Material oder Aktivität hinzufügen (Abb. 2)

Im sich darauf öffnenden Fenster wählen Sie den Eintrag BigBlueButton aus und klicken dann auf Hinzufügen (Abb. 3).

Einstellungen setzen

Für diesen gesamten Abschnitt betrachten Sie bitte Abbildung 4.

Beim Instanztyp gibt es momentan nur die eine Auswahl "Nur Räume/Aktivitäten".
Dann geben Sie der Aktivität einen Namen. Dies ist auch die einzige Plichtangabe, die Sie für die Anlage der Aktivität benötigen.

Aktivitäts-/ Raum-Einstellungen

Standardmäßig ist die Einstellung Warten auf Moderator/in aktiv. Dies bedeutet, dass Teilnehmende aus dem Kurs nur an dem Meeting teilnehmen können, wenn sich ein Moderator im Raum befindet. Wenn Sie diese Einstellung deaktivieren und Sie die Aktivität nicht anderweitig einschränken, könnten dann Ihre Studierenden einfach den VK-Raum betreten und sich austauschen.

Präsentationsinhalt

Haben Sie eine Präsentation, die Sie im BigBlueButton Meeting zeigen möchten, können Sie diese hier direkt hochladen. Laden Sie hier nichts hoch, wird im Raum eine Standardpräsentation des kiz mit mehreren Whiteboard Folien bereitgestellt.
Falls Sie das Meeting für diverse Konferenzen in Folge nutzen möchten, laden Sie hier am besten nichts hoch. Sie können im Meeting später selbst dann ad hoc die jeweils passende Präsentation hinzufügen (siehe Abschnitt "Nutzung des Raumes").

Teilnehmer/innen

In diesem Abschnitt können Sie die Rollen der Teilnehmenden bestimmen, wenn sie den Meeting-Raum betreten. Die Einstellung ist standardmäßig so gesetzt, dass Sie als Anlegende/r und die Dozierenden im Kurs die Rolle "Moderator/in" erhalten und alle anderen als "Zuschauer/in" den Raum betreten. Normal sollten hier keine großen Änderungen nötig sein, aber wenn, dann können Sie dies mit dieser Einstellung anpassen. Unabhängig von dieser Voreinstellung können Sie später die Rechte im Meeting-Raum jederzeit für Teilnehmende ändern und auch Zuschauer/innen zu Moderator/innen machen.

Wenn alles passt, dann speichern Sie Ihre Einstellungen.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4

Einen Meeting-Raum betreten

Wenn Sie die angelegte Aktivität im Kurs anklicken (Abb. 5), kommen Sie auf eine knappe Informationsseite. Wenn Sie Dozierender sind oder für Sie als Studierender alle Voraussetzungen zum Betreten des Raums zutreffen, klicken Sie einfach auf den Button Teilnehmen, um dem Meeting beizutreten (Abb. 6). Wenn für Sie als Studierender der Button nicht anklickbar ist, dann ist die Aktivität nicht kaputt, sondern es ist Ihnen in dem Moment einfach nicht möglich an einem Meeting teilzunehmen. Sie erhalten dann auf dieser Seite auch die Info "Sie können teilnehmen, wenn ein/e Moderator/in eingetroffen ist."

Mikrofonnutzung erlauben

Daraufhin öffnet sich in Ihrem Browser ein neues Tab und Sie werden im Hintergrund den Meeting-Raum sehen, aber zunächst über ein Popup gefragt werden, wie Sie an der Konferenz teilnehmen möchten (Abb. 7).

Hinweise für Dozierende:
Als Dozierender klicken Sie bitte immer Mit Mikrofon an, da Sie den Teilnehmenden ja etwas zu kommunizieren haben. Haben Sie die Auswahl getroffen, dann werden (beim ersten Aufruf von BigBlueButton auf jeden Fall, gegebenenfalls aber auch bei späteren Sitzungen), weitere Popups Ihres Browsers erscheinen (Abb. 8 + Abb. 9), die Sie bitten, Zugriff auf Ihr Mikrofon zu geben. Erlauben und bestätigen Sie diese Fragen auf jeden Fall, da Sie sonst Ihr Mikrofon nicht nutzen können und im Meeting nicht zu hören sein werden.

Hinweise für Studierende:
Sollten Sie über ein Mikrofon verfügen, wählen Sie hier auch am besten Mit Mikrofon aus, auch wenn Sie noch nicht geplant hatten, etwas zu sagen. Möchten Sie sich aber später dennoch mal zu Wort melden, geht dies einfach, indem Sie das Mikrofon aktiv schalten. Wenn Sie "Nur zuhören" anklicken und später doch etwas sagen möchten, werden Sie die Toneinrichtung nochmals durchlaufen müssen. Achten Sie später bitte im Meeting dann aber in jedem Fall darauf, dass Sie Ihr Mikrofon stumm schalten, solange Sie keinen Redebeitrag leisten, um Störgeräusche zu minimieren.

Echotest

Haben Sie sich für die Teilnahme "Mit Mikrofon" entschieden und alle Dialoge bestätigt, erscheint nun ein neues Popup mit einem "Echotest" (Abb. 10) Sprechen Sie hier einfach ein paar Worte und wenn diese Ihnen abgespielt werden und Sie diese hören können, dann klicken Sie auf den grünen Button "Ja" (Daumen nach oben). Wenn Sie auf "Nein" klicken, erscheint ein Fenster, mit dem Sie die Tonquelle zur weiteren Konfiguration aussuchen können. Wir gehen jetzt davon aus, dass bei Ihnen alles funktioniert hat und Sie "Ja" angeklickt haben.

Raumaufteilung

In Abbildung 11 sehen Sie, wie der Raum zu Beginn (in unserem Fall mit zwei weiteren Teilnehmern) aussieht. Wir haben für Sie dort die einzelnen Bereiche markiert und benannt.

Informationen zur Teilnehmerliste

Moderator/innen werden durch ein Quadrat repräsentiert, während Zuschauer/innen mit einem Kreis gekennzeichnet werden. Informationen zum Mikrofonstatus befinden sich rechts unten am Teilnehmersymbol. Bei der Person im Raum, die gerade Präsentationsrechte hat, wird links oben noch ein kleines, hellblaues Bildschirmsymbol angezeigt.

Abbildung 5
Abbildung 6
Abbildung 7
Abbildung 8
Abbildung 9
Abbildung 10
Abbildung 11

An einem Meeting teilnehmen

Mit Bild und Ton teilnehmen

Haben Sie die Auswahl getroffen mit Mikrofon teilzunehmen und war der Echotest erfolgreich, sehen Sie in der Leiste mit den Steuerelementen einen runden blauen Button mit einem Mikrofon. Hier können Sie ihr Mikrofon laut- oder stummschalten. Möchten Sie darüber hinaus mit Ihrer Webcam am Meeting teilnehmen, dann klicken Sie in der Steuerleiste auf den runden Button mit dem Kamerasymbol, der beim Hovern auch "Webcam freigeben" anzeigt. Nach eventuell erneuten Freigabeanfragen des Browsers für die Webcam (die Sie bitte auch alle bestätigen), erscheint dann ein neues Popup mit Webcam Einstellungen. Wenn Sie ein Kamerabild sehen und alle Einstellungen passen, dann klicken Sie auf Freigabe starten (Abb 12). Ihr Webcambild erscheint dann im oberen Bereich über der Präsentation (Abb. 13).

Status setzen

In Szenarien, in denen viele Teilnehmer im Raum sind, aber Interaktion und Austausch nur in geringem Maß gefordert sind, bietet sich eine Interaktion über die Statusicons an.
Beispiel: Ein Dozierender möchte für eine größere Gruppe einen Lehrinhalt online vermitteln. In dem Fall ist er die einzige Person, die mittels der Kamera zu sehen ist. Nun möchte er aber trotzdem Feedback von den Teilnehmenden erhalten, z.B. wie viele Personen den Sachverhalt verstanden haben oder eine Person möchte anzeigen, dass Sie eine Frage hat. Der Chat wird bei vielen Teilnehmenden schnell unübersichtlich und dafür bieten sich die Statusänderungen idealerweise an. Wenn ein Teilnehmender auf seinen Namen klickt, öffnet sich ein Kontextmenü (Abb. 14). Klicken Sie hier dann auf den Menüeintrag Status setzen ändert sich das Kontextmenü und zeigt die verfügbaren Status an. Wählen Sie jetzt hier z.B. "Hand heben" aus (Abb. 15), so wird der Status für Sie gesetzt und Ihr Avatar ändert sich zu einem Hand-Icon (Abb. 16). Über das Kontextmenü können Sie den Status auch selbst wieder entfernen, z.B. wenn Sie Ihre Frage stellen konnten.

Chat nutzen

Jeder Raum bietet auch die Möglichkeit einen Chat zu nutzen. Hier ist anzumerken, dass in Räumen mit einer großen Zahl an Teilnehmenden der Chat schnell unübersichtlich werden kann und eine gewisse Disziplin aller Teilnehmenden von Nöten ist, dass dieses Tool sinnvoll genutzt werden kann. Dann aber ist es sehr sinnvoll, um auch zum Beispiel Fragen festhalten zu können, ohne den Redner in seinem Redefluss zu unterbrechen. Neben dem "öffentlichen Chat" können Sie auch mit jedem Teilnehmenden individuell chatten. Dazu klicken Sie auf den betreffenden Namen und klicke in dem Kontextmenü auf "Privaten Chat starten" (Abb. 17)

Abbildung 12
Abbildung 13
Abbildung 14
Abbildung 15
Abbildung 16
Abbildung 17

Spezialrechte für Moderator/innen

Wenn Sie dem Meeting als Moderator/in beigetreten sind oder während dem Meeting diese Rolle von einem anderen Moderierenden zugewiesen bekommen haben, dann haben Sie folgende erweiterte Möglichkeiten.

Inhalte teilen am Beispiel "Eine Präsentation hochladen"

In der Steuerleiste unter dem Bereich für die Präsentation finden Sie links einen Button mit einem Plus-Icon. Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich ein Kontextmenü. In unserem Beispiel möchten wir jetzt die kiz-Standardpräsentation durch unsere eigene Präsentation ersetzen. Dazu wählen wir den Menüeintrag "Eine Präsentation hochladen" aus (Abb. 18).
Es erscheint dann eine neue Seite mit einer Übersicht, welche Dateien im Meeting-Raum bereits hochgeladen wurden und ein Bereich zum Hochladen von neuen Dateien. Wir haben in Abbildung 19 die Präsentation "behat_tests_moodle_dach_19.pdf" hinein gelegt und an dem kleinen grünen Checkmark-Icon können wir auch sehen, dass diese zur Anzeige ausgewählt ist. Mit einem Klick auf den Button Hochladen, wird die Präsentation dann zum Meeting dazu geladen. Eine Fortschrittsanzeige gibt Rückmeldung wie weit sich der Vorgang befindet. Wurde die Präsentation vollständig hochgeladen, dann erscheint sie im Meeting-Raum entsprechend im Präsentationsbereich (Abb. 20).

Wenn Sie als Präsentator/in die Folien mit den Pfeilen weiter- oder zurückblättern, dann sehen das alle Zuschauer/innen im Raum. Genauso wie den virtuellen Laserpointer. Sie können über den Werkzeugkasten auch Annotationen auf den Folien hinzufügen. Mit dem Button Mehrbenutzermodus starten, können Sie allen Teilnehmenden eine Zeichenmöglichkeit bieten. Beachten Sie aber hier, dass alle Personen im Meeting gleichzeitig schreiben können und diese Funktionalität vorher am Besten abgesprochen sein sollte.

Bildschirm freigeben

Möchten Sie Ihren Bildschirminhalt mit den Zuschauer/innen teilen, finden Sie den Button dafür in der Steuerelementleiste rechts neben dem Button, mit dem Sie ihre Webcam freigeben können. Wenn Sie über den Button hovern erscheint der Text "Bildschirm freigeben". Auch hier fordert Ihr Browser wieder eine Bestätigung zur Freigabe ein. Hier können Sie entscheiden, ob ein bestimmtes Fenster einer Anwendung oder der gesamte Bildschirm freigegeben werden soll (Abb. 21). Wenn Sie Ihre Auswahl getroffen haben, dann bestätigen Sie diese Entscheidung wieder mit Erlauben. Das Ergebnis einer Bildschirmfreigabe können Sie in Abbildung 22 sehen.

Meeting-Management

Einzelne Zuschauer stummschalten

In einer Videokonferenz mit mehreren Teilnehmenden ist es nicht unwahrscheinlich, dass der ein oder andere Teilnehmer sein Mikrofon nicht stumm schaltet und mit Hintergrundgeräuschen oder Nebengesprächen die Konferenz stören. Sollte die Person auch auf Aufforderung es nicht schaffen, das Mikrofon stumm zu schalten, können Sie als Moderator/in hier steuernd eingreifen. Dazu klicken Sie einfach den Namen der betreffenden Person und wählen Sie den Menüeintrag "Teilnehmer stummschalten" aus (Abb. 23)

Einzelne Zuschauer zum Moderator oder Präsentator befördern

Analog dem Vorgehen beim Stummschalten können Sie auch Personen zum Moderator befördern oder das Recht geben, eine Präsentation zu teilen.

Zuschauerrechte einschränken

Diese Funktion könnten Sie brauchen, falls Sie in Seminarsituationen genau kontrollieren wollen, welche Beiträge die Teilnehmer zum Meeting leisten dürfen. Normalerweise sind die Meeting-Räume so voreingestellt, dass alle Nutzer Ton und Webcam teilen können, sofern sie die nötigen Endgeräte haben. Sollten Sie aber sicherstellen möchten, dass die Teilnehmenden nicht von sich aus die Webcam oder auch das Mikrofon anschalten können, so können Sie dies für alle Zuschauer/innen einschränken. Eine vergleichbare Maßnahme ist angeraten, falls sich sehr viele Teilnehmende im Raum befinden, alle versuchen sich mittels Webcam zu beteiligen und die Performance des Meeting-Raums durch zahlreiche Videoströme leidet. Die dafür vorgesehene Einstellung finden Sie hinter dem Zahnrad-Icon in der Teilnehmerliste im Menüpunkt Zuschauerrechte einschränken (Abb. 24) Damit erscheint dann der Steuerdialog für alle Zuschauerrechte, die Sie einschränken können (Abb. 25).

Abbildung 18
Abbildung 19
Abbildung 20
Abbildung 21
Abbildung 22
Abbildung 23
Abbildung 24
Abbildung 25

Ein Meeting wieder verlassen

Prinzipiell gibt es zwei Wege ein Meeting zu verlassen.

Variante 1 (ordentliche Variante)

In den Einstellungen zum Raum (Icon mit den drei Punkten rechts oben) befindet sich ganz unten der Menüeintrag Ausloggen (Abb. 26). Wenn Sie diesen nutzen, dann sind sie ordentlich vom Meeting abgemeldet.

Variante 2

Sie können auch einfach den Tab schließen und sind damit nach kurzer Zeit auch nicht mehr im Raum vertreten.

Wichtiger Hinweis für Moderator/innen

Wenn Sie einen Raum verlassen möchten, achten Sie bitte darauf, das Meeting ordentlich zu schließen.
Dazu gehen Sie auch auf das Icon mit den drei Punkten und wählen dann den Menüeintrag Beende Konferenz (Abb.  27). Alternativ können Sie den Raum auch über Moodle beenden, falls Sie sich doch nur ausgeloggt haben sollten. Auf der Informationsseite finden Sie dann den Button Meeting beenden (Abb. 28).

Das aktive Beenden des Meetings durch einen Moderator hilft BigBlueButton die Ressourcen des Meetingraums sofort wieder freizugeben und für andere Meetings zu nutzen.

Abbildung 26
Abbildung 27
Abbildung 28

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?