Fragetyp: Multiple Choice vs. Multiple Choice (OU)

 

In Moodle finden Sie in derAktivität Test zwei Multiple Choice Fragetypen. Damit es hier nicht zu Verwirrungen möchten wir Ihnen hier die Unterschiede der beiden Fragetypen erläutern, damit Sie schnell die richtige Wahl für Ihre Bedürfnisse treffen können.

Zielgruppe
Dozierende

Ziele
Üben & Testen

Weitere Dokumentation
Moodle Docs: Multiple Choice Question Type

Moodle Version 
Artikel basiert auf der
Moodle Version 3.2

Autor
Kathrin Osswald
kiz - Abteilung Medien
Team Web & Teaching Support

Kontext
Aktivitäten & Materialien > Aktivität Test

Voraussetzung: Test

Um einen der Fragetypen Multiple Choice / Multiple Choice (OU) zu einem Test hinzufügen zu können, müssen Sie im Kurs dazu natürlich erst einmal eine Aktivität Test erstellt haben.

Wenn dies geschehen ist, dann gehen Sie bitte zur Seite, auf der Sie den Testinhalt bearbeiten können und fügen eine neue Frage hinzu (Abb. 1).

In dem daraufhin erscheinenden Auswahldialog wählen Sie den Fragetyp Multiple Choice oder Multiple Choice (OU)  aus und bestätigen dies mit dem Button Hinzufügen (Abb. 2).

Abbildung 1
Abbildung 2

Allgemeine Pflichteingaben

Auf der nun erscheinenden Seite füllen Sie zunächst unter dem Menüpunkt Allgemeines die Pflichtfelder aus (Abb. 3)

Mit dem Fragetitel geben Sie der Frage einen Namen, unter der diese in Ihrem Fragenkatalog gelistet wird.

Bei Fragetext stellen Sie Ihre Frage zu der Sie mittels Multiple Choice eine Antwort von Ihren Studierenden möchten.

Setzen Sie noch die zu erreichenden Punkte für diese Aufgabe.

Abbildung 3

Die Antwortmöglichkeiten: Multiple Choice

Möchten Sie beim Fragetyp Multiple Choice mehrere Antworten zulassen, so setzen Sie die Auswahl bei dem Menüpunkt Eine oder mehrere Antworten? bitte auf Mehrere Antworten erlauben (Abb. 4).

Dann können Sie Ihre Antwortmöglichkeiten und das jeweilige Feedback in die Felder darunter eintragen.

Möchten Sie nun, dass ein Studierender bei 2 möglichen richtigen Antworten anteilig die Punkte erhält, so müssen Sie die entsprechenden Prozente bei den richtigen Antworten selbst setzen.

In unserem Beispiel in Abbildung 5 gibt es 2 richtige Antworten, weswegen jede richtige für sich 50% der Gesamtpunkte dieser Aufgabe gibt.

Abbildung 4
Abbildung 5

Die Antwortmöglichkeiten: Multiple Choice (OU)

Beim Fragetyp Multiple Choice (OU) geben Sie auch die möglichen Antworten und das jeweilige Feedback in die Felder im Antworten-Bereich ein.

Hier müssen lediglich über einen Haken festlegen, welche Antworten als richtig zu werden sind (Abb. 6).

Der Fragetyp berechnet dem Studierenden automatisch für n korrekte Antwortmöglichkeiten 1/n Punkte pro korrekt gegebener Antwort.

Abbildung 6

Zusammenfassung

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Fragetyp Multiple Choice (OU) in der Regel der einfacher zu erstellende Fragetyp ist. Hier ist es allerdings so, dass richtige Antworten immer ausgewogen gewichtet werden.

Beim Multiple Choice-Fragetyp sind Sie dagegen frei in der Gewichtung. So können Sie sagen, dass einige der richtigen Antworten mehr Punkte geben sollen als andere. So könnten Sie hier beispielsweise auch ein Verhältnis von 80% zu 20% vergeben. Damit lassen sich hier komplexere Anforderungen eher abbilden.

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?