Kursformat ändern

 

Wenn Sie einen neuen Moodle Kurs erhalten, wird dieser standardmäßig im Themenformat angezeigt. Dies ist ein Format, das den meisten Bedürfnissen gerecht wird. Sie können aber auch noch zwischen zwei anderen Kursformaten wählen, was wir Ihnen hier näher erläutern möchten.

Zielgruppe
Dozierende

Ziele
Kursverwaltung

Weitere Dokumentation
Moodle Docs: Course format

Moodle Version 
Artikel basiert auf der
Moodle Version 3.2

Autor
Kathrin Osswald
kiz - Abteilung Medien
Team Web & Teaching Support

Kontext
Kursverwaltung > Kursformate

Kurseinstellungen

Die Auswahl der Kursformate finden Sie in den Kurseinstellungen.

Klicken Sie dazu im Kurskopf auf das Zahnrad. In dem sich dann aufschiebenden Menü klicken Sie im ersten Reiter Kurs-Administration auf den Eintrag Einstellungen (Abb. 1).

Abbildung 1

Kursformat

Wenn Sie auf der sich öffnenden Einstellungsseite etwas nach unten scrollen, finden Sie den Abschnitt Kursformat. Öffnen Sie diesen.

Dort finden Sie den Menüpunkt Format. Im Dropdown sehen Sie dann, welche Formate zur Auswahl stehen (Abb. 2):

  • Themenformat:
    Dieses format gliedert Ihre Abschnitte in Themen ein und ist, wie bereits erwähnt, als Standard eingestellt. Beim Themenformat besitzt jeder Abschnitt eine eigene, von Ihnen wählbare Überschrift. Sie können so beispielsweise einen Abschnitt für Vorlesungsunterlagen und einen für Übungsblätter anlegen.

  • Zeitabschnittsformat:
    Dieses Format teilt Ihre Abschnitte in Wochen ein.  Das heißt, standardmäßig erscheint das Datum der jeweiligen Woche als Abschnittsüberschrift. Da es hier noch etwas zu beachten gibt, gehen wir folgend etwas näher auf dieses Format ein.

  • Einzelaktivität:
    In diesem Format besteht der Kurs aus einer einzigen Aktivität.  So könnten Sie zum Beispiel nur ein Forum hinzufügen. In den meisten Szenarien im Vorlesungskontext sind aber eines der beiden oberen Formate sinnvoller.

Abbildung 2

Wechsel auf Zeitabschnittsformat

Sie möchten beispielsweise Ihren Kurs nicht im Themenformat, sondern im Zeitabschnittsformat anbieten.

Wählen Sie dazu im Dropdown-Menü den Eintrag Zeitabschnittsformat aus. Die Seite lädt dann neu und es werden Ihnen dann andere und passende Einstellungsmöglichkeiten angezeigt (Abb. 3).

Die wichtigste Einstellung ist hier die Standardmäßige Abschnittsdauer. In diesem Intervall werden dann die Abschnitte (angefangen vom Kursbeginn) deklariert. In einem normalen Semester bietet sich ein wöchentliches Intervall an. Haben Sie aber vielleicht ein Seminar, bei dem man sich nur alle 14 Tage trifft, so kann man dieses dann auf 2 Wochen setzen.

Abbildung 3

Besonderheit: Abweichende Zeitabschnittsdauer

Sie können den Abschnitten trotzdem weiterhin auch individuelle Titel vergeben. Der entsprechende Zeitabschnitt wird darunter dann als Information angezeigt.

In diesem Format können Sie auch abweichende Abschnitte definieren.

Dies kann ganz nützlich sein, wenn innerhalb eines Semester zum Beispiel eine Vorlesungsfreie Zeit (wie beispielsweise die Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel) integriert ist. Dann können Sie entweder den Abschnitt davor auf etwas 3 Wochen setzen oder Sie setzen den Abschnitt mit der freien Zeit auf 2 Wochen und können diesen dann sogar ausblenden, wenn Sie hier keinen Inhalt einstellen wollen. Dann geht der nächste Abschnitt wieder dann los, wenn die Vorlesungszeit wieder ordentlich weiter geht.

Um die von Ihnen definierte standardmäßige Dauer zu ändern, gehen Sie in den Bearbeitungsmodus im Kurs, indem Sie auf den Button Bearbeiten einschalten klicken (Abb. 4).

Im gewünschten Abschnitt gehen Sie auf Bearbeiten und im erscheinenden Kontextmenü dann auf Zeitabschnitt bearbeiten (Abb. 5).

In den Einstellungen zu dem Zeitabschnitt aktivieren Sie dann den Menüpunkt Zeitdauer eines Abschnitts überschreiben und setzen die alternative Länge. Hier können Sie zwischen Tagen, Wochen, Monaten und Jahren wählen. Die Zahl können Sie frei eingeben. In diesem Beispiel wurde die Alternative Dauer auf 10 Tage gesetzt (Abb. 6). Speichern Sie die Änderung noch ab.

Das Ergebnis ist dann, dass der Abschnitt statt vom 08. - 14. Januar nun vom 08. - 17. Januar dauert und es auch angezeigt wird, dass dieser Abschnitt von dem Standardintervall abweicht (Abb. 7). Der darauf folgende Abschnitt würde dann wieder von 18. - 24. Januar (eine Woche) dauern.

Abbildung 4
Abbildung 5
Abbildung 6
Abbildung 7

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?