Professionsbezogene Vertiefung: Ethik

Modul Personale Kompetenz (MPK)

Wir sind umgezogen!

Das Humboldt-Studienzentrum ist umgezogen. Die Abteilungen für Philosophie, Geisteswissenschaften, Professionsbezogene Vertiefung: Ethik und die Additiven Schlüsselqualifikationen (ASQ) an der Uni Ulm befinden sich nun im Pavillon 1, direkt neben dem Dekanat für Medizin:

Pavillon 1 / Etage 1
Albert-Einstein-Allee 5
89081 Ulm

Sie erreichen uns zu den gewohnten Zeiten von Montag bis Donnerstag. Während der Semesterferien bleiben unsere Räumlichkeiten freitags geschlossen. Unsere Rufnummern haben sich nicht geändert!


Hinweise zur Professionsbezogenen Vertiefung: Ethik an der Universität Ulm

Die Ethik ist integraler Bestandteil der Bildungswissenschaften in den Bachelor- und Master-Studiengängen für das Lehramt an Gymnasien. Sowohl im Bachelor- als auch im Masterstudium können Seminare zur Ethik im Rahmen des Moduls "Professionsbezogene Vertiefung der Bildunsgwissenschaften/ Ethik" besucht und angerechnet werden.

  • Die Ethikseminare im Bachelorstudium befassen sich mit ethisch-philosophischen Grundfragen (B.A.-BiWi-Ethik).
  • Die Ethikseminare im Masterstudium befassen sich mit fach- bzw. berufsspezifischen Fragen (M.A.-BiWi-Ethik).

Die Leistungsnachweise werden benotet und gehen in die Gesamtnote der wissenschaftlichen Prüfung für das Lehramt mit 4 LP ein. Als Leistungsnachweise oder Prüfungen gelten: Referat, Hausarbeit, Klausur.

Bei Fragen bezüglich des Leistungsnachweises für EPG I und EPG II für das Lehramtsstudium auf Examen, wenden Sie sich bitte direkt an die Verantwortliche für Ethik: Dr. Katja Springer.

Selbstverständlich sind die Ethikseminare auch für alle anderen Studierenden aller Fachrichtungen als z.B. ASQ, Nebenfach/ Anwendungsfach Philosophie, Zusatzqualifikation etc. anrechenbar.


Lernziele und Inhalte der Ethik-Seminare (B.A. und M.A./ Lehramt)

Die Ethikseminare im Rahmen des Bachelorstudiums umfassen folgende Lernziele:

  • Kenntnis ethisch-philosophischer Grundfragen und Grundbegriffe
  • Fähigkeit zur exemplarischen Bearbeitung ethischer und interdisziplinärer Fragestellungen
  • Einordnung von ethischen Konzepten in den jeweiligen historischen Kontext
  • Sensibilisierung für ethische Fragestellungen und Problemhorizonte im gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und beruflichen Umfeld

Inhaltlich geht es bei Ethikseminaren im Rahmen des Bachelorstudiums um folgende Aspekte:

  • Grundlegende begriffliche Unterscheidungen der Ethik
  • Bedeutende Theorien und Konzepte der Ethik
  • Ethische Dimensionen und Probleme von Wissenschaft und Forschung
  • Einführung in Fachgebiete der angewandten Ethik bzw. Bereichsethiken

Die Ethikseminare im Rahmen des Masterstudiums intendieren folgende Lernziele:

  • Argumentations- und Urteilsfähigkeit in Bezug auf exemplarische ethische Aspekte in den einzelnen Fächern
  • Kompetenz zur Bearbeitung berufsethischer Fragestellungen

Inhaltlich geht es bei Ethikseminaren im Rahmen des Masterstudiums um folgende Aspekte:

  • Grundlegende Ansätze und Methoden einer interdisziplinär angewandten Ethik
  • Ethische Dimensionen und Fragen des jeweiligen Fachs im Kontext der Bereichsethiken
  • Berufsethische Fragen und ethische Urteilsbildung
  • Gesellschaftliche Bedeutung des jeweiligen Faches

EPG/ Professionsbezogene Vertiefung: Ethik im Sommersemester 2020

Im Sommersemster 2020 werden folgende EPG-Seminare als Online-Seminare angeboten:

  • Frau Dr. Springer: Grundpositionen der Ethik. (EPG I)
  • Frau Dr. Springer: Aristoteles: Vom gelingenden Leben. (EPG I)
  • Herr PD Dr. Wernecke: Algorithmen: Die Berechenbarkeit der Welt? (EPG II)

Nähere Informationen zu den einzelnen Seminaren finden Sie in Corona und LSF. Für alle weiteren Fragen, wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Springer.


Hinweise zum MPK an der Universität Ulm

Ergänzend zur wissenschaftlich-fachlichen Ausbildung gehört zum Lehrerstudium auch die Bildung von Fähigkeiten und personenbezogenen Fertigkeiten, die für den Beruf des Lehrers entscheidend sind, wie etwa die Bildung der Persönlichkeit, der Erwerb der Handlungs- und sozialer Kompetenzen.

Zu diesem Zweck hat sich an der Universität Ulm ein Dozententeam aus verschiedenen Bereichen pädagogischer Praxis, von der Theaterpädagogik bis hin zur gymnasialen Schulpraxis konstituiert, das auch schulrechtliche Probleme integriert.

Die beiden Module MPK I un MPK II sind im Rahmen des Lehramtsstudiengangs (Staatsexamen) im Umfang von je 3 Leistungspunkten und im Rahmen des Lehramtsstudiengangs (Bachelor/Master) im Umfang von je 4 Leistunsgpunkten verpflichtend. Die Module werden nicht benotet. 

Lernziele und Inhalte der MPK-Module

Die MPK-Module haben folgende Lernziele:

  • Schulung der persönlichen Haltung und der Stimme;
  • Schulische Kommunikatuionsblockaden erkennen und lösen;
  • Schulische Konfliktsituationen erkennen und beheben;
  • Unterschiedliche Dimensionen pädagogischer Verantwortung wahrnehmen.

Die MPK-Module verfolgen die Inhalte:

  • Körperhaltung und Stimmbildung;
  • Kommunikation und Interaktion im Lehrerberuf;
  • Konfliktbewältigung an den Schulen;
  • Aspekte des Schulrechts;
  • Verantwortung des Lehrers und Ethos des Lehrerberufs.

MPK im Sommersemester 2020

Auf Grund der aktuellen Situation bezüglich des Corona-Virus und den universitären Maßnahmen zur Eindämmung (online-Modus der Lehre), wird im Sommersemester 2020 kein MPK I stattfinden können.
Jedoch wird ein MPK II Kurs angeboten (26.-28.06). Die Teilnahme an diesem Kurs richtet sich insbesondere an Studierende, die kurz vor Abschluss Ihres Studiums stehen und dringend diesen Leistungsnachweis benötigen. Wenn Sie nicht zu dieser primären Zielgruppe gehören, verschieben Sie bitte, wenn möglich, Ihre Teilnahme auf das Wintersemester. Bei allen weiteren Fragen wenden Sie sich bitte gerne an Frau Dr. Springer. 

  •  

    Kontakt

    Koordinatorin Ethik und MPK:

  • Dr. Katja Springer

    Pavillon 1 / Etage 1
    Albert-Einstein-Allee 5
    89081 Ulm

  • Raum Nr. 35

  • Telefon: +49 (0)731/50-23466

  • Fax: +49 (0)731/50-23470

    Sprechstunde:

  • Do. 14:00-16:00 Uhr