Die Humboldt-Professur

Die Humboldt-Professur, die zunächst mit einer großzügigen finanziellen Zuwendung von Unternehmern der Stadt und der Region eingerichtet werden konnte, wird an prominente Wissenschaftler und Gelehrte vergeben. Sie wurde 1997 in den Landeshaushalt übernommen und ist das mit zum festen Bestandteil philosophischer Denkanstöße für Universität und Öffentlichkeit geworden. Ihre Inhaber behandeln jeweils an zwei Tagen aktuelle Themen zur geistigen Situation unserer Zeit in den ”Stadthaus-Vorträgen” vor städtischem Publikum und vor geladenen Gästen im ”Philosophischen Salon”.

Hier sind die ehemaligen Humboldt-Professuren aufgelistet.

Humboldt-Professur Wintersemester 2018/19

Humboldt-Professorin im Wintersemester 2018/19 ist die deutsche Schriftstellerin Dr. Ulla Hahn, eine der bedeutendsten Lyrikerinnen der Gegenwart.

17. Januar 2019

Dr. Ulla Hahn"'Die Sprache ist das Haus des Seins' (M. Heidegger)
Völkerwanderung und die Suche nach neuer Geborgenheit."

Villa Eberhardt, Heidenheimer Straße 80, Ulm
Donnerstag, 19.30 Uhr

18. Januar 2019

Dr. Ulla Hahn
"Wenn Roboter das Wort führen.
Nachdenken über die Folgen der Künstlichen Intelligenz."

Stadthaus Ulm
Freitag, 20.00 Uhr

Dr. Ulla Hahn (Foto: Julia Braun)