Die Humboldt-Professur

Die Humboldt-Professur, die zunächst mit einer großzügigen finanziellen Zuwendung von Unternehmern der Stadt und der Region eingerichtet werden konnte, wird an prominente Wissenschaftler und Gelehrte vergeben. Sie wurde 1997 in den Landeshaushalt übernommen und ist das mit zum festen Bestandteil philosophischer Denkanstöße für Universität und Öffentlichkeit geworden. Ihre Inhaber behandeln jeweils an zwei Tagen aktuelle Themen zur geistigen Situation unserer Zeit in den ”Stadthaus-Vorträgen” vor städtischem Publikum und vor geladenen Gästen im ”Philosophischen Salon”.

Hier sind die ehemaligen Humboldt-Professuren aufgelistet.

Humboldt-Professur Wintersemester 2017/18

Humboldt-Professor für das Wintersemester 2017/18 ist Bernhard Schlink.

Bernhard Schlink war erfolgreicher Jurist und Professor für öffentliches Recht an der Berliner Humboldt-Universität. Bekannt wurde er aber als Schriftsteller. Sein erfolgreichstes Werk Der Vorleser wurde zum Bestseller, es ist mittlerweile in 39 Sprachen übersetzt worden und erhielt zahlreiche Literaturpreise. Bernhard Schlink hat viele weitere Bücher im Diogenes Verlag veröffentlicht. Das neuste Werk von ihm trägt den Titel Die Frau auf der Treppe.

Termine

  • 23. November 2017, 19.30 Uhr
    "Gerechtigkeitsarbeit"

    Villa Eberhardt, Heidenheimer Str. 80, Ulm
  • 24. November 2017, 20.00 Uhr
    "Leben mit der Geschichte"
    Stadthaus Ulm

Hier finden Sie die Auflistung der ehemaligen Humboldt-Professoren. 

Kontakt

  • Humboldt-Studienzentrum
  • Albert-Einstein-Allee 11
  • 89081 Ulm
  • Raum N24/135
  • Geschäftsführung