Philosophischer Salon

Wintersemester 2018/19

Philosophische Außenseiter

Behandelt werden Denker des Nachidealismus, die von der "Realität des Lebens" und nicht der Absolutheit der Vernunft ausgehen. In den Mittelpunkt stellen sie nicht mehr die Vernunft, sondern den existierenden lebendigen Menschen. Im Einzelnen: die Sinnlichkeit, die Leiblichkeit, die Produktionsverhältnisse, das Unbewusste, den Willen zur Macht und die menschliche Existenz. Das Außenseitertum bezieht sich auch darauf, dass die zu behandelnden Denker nicht mehr in einem geschlossenen System denken.

Alle interessierten Zuhörer sind herzlich eingeladen! Die Vorträge finden jeweils donnerstags 19:30 - 21:00 Uhr in der Villa Eberhardt, Heidenheimer Str. 80 statt.

 

 

Villa Eberhardt

Vorträge

22. November 2018

Prof. Dr. Volker Schürmann | Deutsche Sporthochschule Köln
"'Den Humor in die Wissenschaft einzuführen, das war mein Bestreben'
Ludwig Feuerbach zum Stil des Philosophierens"

6. Dezember 2018

Prof. Dr. Tilo Wesche | Universität Oldenburg
"Das gute Leben und der Tod. Zu Kierkegaard"

7. Februar 2019

Dr. Hans-Klaus Keul | Universität Ulm
"Freiheit und Gleichheit bei Marx"

29. November 2018

Prof. Dr. Andreas Urs Sommer | Universität Freiburg
"Friedrich Nietzsche - Prototyp des philosophischen Außenseiters?"

31. Januar 2019

Prof. Dr. Peter Welsen | Universität Trier
"Schopenhauers Hermeneutik des Willens"

Archiv des Philosophischen Salons.