Ringvorlesung

Wintersemester 2018/19

Neues Wissen durch Grenzüberschreitung

In Anlehnung an die Exzellenzcluster-Initiative der Universität soll es in diesem Semester vor allem um Grenzüberschreitungen durch Transdisziplinarität gehen. Darum, wie sich neue Forschungsfelder durch interdisziplinäre Zusammenarbeit eröffnen und fachspezifische Grenzen überschritten werden.

Alle interessierten Zuhörer sind herzlich eingeladen! Die Vorträge finden dienstags, 18:30 - 20:00 Uhr in der Universität Ost | N27 im Multimediaraum des neuen Forschungsgebäudes statt.

Vorträge

30. Oktober 2018

Prof. Dr. Michael Weber | Universität Ulm
"Neues Wissen durch Grenzüberschreitung"

27. November 2018

Prof. Dr. Heribert Anzinger | Universität Ulm
"Digitalisierung des Rechts: Computergestützte Methoden in der Rechtswissenschaft"

11. Dezember 2018

Prof. Dr. Axel Groß | Universität Ulm
"Interdisziplinarität - Segen oder Fluch für einen Wissenschaftler und seine Laufbahn?"

29. Januar 2019

Prof. Dr. Ute Kaiser | Universität Ulm
"Mikroskopie: Arbeit im Gebiet zwischen Grenzen"

13. November 2018

Prof. Dr. Wolfgang Schleich | Universität Ulm
"Quantenmechanik im Weltraum"

4. Dezember 2018

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dr. Ing. E.H. Jürgen Mittelstraß | Universität Konstanz
"Grenzenlose Wissenschaft - Über Disziplinarität, Transdisziplinarität und das theoretische Wesen der Wissenschaft"

8. Januar 2019

Prof. Dr. Markus Huber-Lang | Universität Ulm
"Das Trauma nach dem Trauma"

5. Februar 2019

Prof. Dr. Silke Leopold | Universität Heidelberg
"Wann ist Musik Musik? Grenzüberschreitungen zwischen Musikwissenschaft und musikalischer Praxis"

Archiv der Ringvorlesungen.