RePlay-DH

Die grundlegende Idee des Projektes ist es, Wissenschaftler bei der Arbeit mit Texten aus dem Bereich der Digital Humanities mit Werkzeugen so zu unterstützen, dass die Pflege für eine Nachnutzung der Daten, als auch das Nachvollziehen von Änderungen (“Replay”), ohne erheblichen Mehraufwand z.B. durch Erlernen komplexer Kommandozeilenwerkzeuge, möglich ist. Der Lösungsansatz orientiert sich dabei an etablierten Modellen aus der Softwareentwicklung. Eine direkte Nutzung von Versionsverwaltungssystemen wie Git ist nicht nur zu komplex, sondern erlaubt auch zu viele Freiheiten für Nutzer. Die Replay-DH Werkzeuge setzen daher oberhalb dieser Systeme an, vereinfachen die Nutzung und stellen Vollständigkeit und Konformität sicher. Dies eröffnet die Möglichkeit die Pflege, der für die Nachnutzung entscheidenden, wichtigen Metadaten, bereits bei der Genese und nicht erst bei Archivierung zu erfassen und diese auch kontinuierlich zu verbessern.

Exemplarisch soll dies in Zusammenarbeit mit Vertretern der Computerlinguistik an der Universität Stuttgart durchgeführt werden. Die in diesem Forschungsprojekt gesammelten Ergebnisse werden sich auf alle Disziplinen der textverarbeitenden Geistes- und Sozialwissenschaften ausweiten lassen. Neben der Entwicklung der Werkzeuge ist es in gleichem Maße ein Ziel, ausgehend von Service-Definitionen, die Ergebnisse nicht nur als Open Source zur Verfügung zu stellen, sondern darauf aufbauend die Dienstleistungen nachhaltig zu betreiben und mit entsprechenden Beratungsangeboten zu begleiten.

Projektdetails:

Projektpartner:

  • Universität Stuttgart: Universitätsbibliothek (UB) Stuttgart (Projektleitung)
  • Universität Stuttgart: Institut für maschinelle Sprachverarbeitung (IMS), Clarin-D-Zentrum
  • Universität Ulm: Kommunikations- und Informationszentrum
  • Universität Ulm: Institut für Organisation und Management von Informationssystemen (OMI)

Projektförderung:

  • Das Projekt wird durch die Baden-Württemberg Stifung im Rahmen der Zukunftsoffensive gefördert.

Homepage des Projektes:

Laufzeit des Projektes:

  • Das Projekt läuft bis zum 30.06.2019.

Ansprechpartner an der Universität Ulm:

  • Der lokale Ansprechpartner des Projektes ist Herr Uli Hahn.
Projektlogo Replay-DH