RePlay-DH

Ziel des Projekts RePlay-DH ist die Realisierung einer Plattform und begleitender Dienste zum Forschungsdatenmanagement für die Fachcommunity - Digital Humanities.
Wissenschaftler aus den Digital Humanities sollen bei ihrer Arbeit mit Texten unterstützt werden, indem im Projekt RePlay-DH eine Plattform für die Veröffentlichung und zitierfähige Langzeitarchivierung von Forschungsdaten entwickelt wird. Hierbei soll die Nachnutzung von Forschungsdaten sowie das Nachvollziehen von Änderungen (“Replay”) ohne erheblichen Mehraufwand, wie beispielsweise das Erlernen komplexer Versionsverwaltungssysteme, ermöglicht werden.

Die Replay-DH-Oberfläche setzt oberhalb dieser Systeme an, vereinfacht dadurch die Nutzung erheblich und stellt Vollständigkeit und Konformität sicher. Die für die Nachnutzung wichtigen Metadaten sollen hierbei bereits prozessbegleitend archiviert werden. Das Projekt findet in Zusammenarbeit mit der Fachdisziplin Computerlinguistik der Universität Stuttgart statt. Als nachhaltiger wissenschaftlicher Dienst soll die neue Plattform für das Forschungsdatenmanagement zukünftig auch weiteren Disziplinen langfristig als Open Source zur Verfügung stehen.

Projektdetails:

Projektpartner:

  • Universität Stuttgart: Universitätsbibliothek (UB) Stuttgart (Projektleitung)
  • Universität Stuttgart: Institut für maschinelle Sprachverarbeitung (IMS), Clarin-D-Zentrum
  • Universität Ulm: Kommunikations- und Informationszentrum
  • Universität Ulm: Institut für Organisation und Management von Informationssystemen (IOMI)

Projektförderung:

  • Das Projekt wird durch die Baden-Württemberg Stifung im Rahmen der Zukunftsoffensive gefördert.

Homepage des Projektes:

Laufzeit des Projektes:

  • Das Projekt läuft bis zum 30.06.2019.

Ansprechpartner an der Universität Ulm:

  • Der lokale Ansprechpartner des Projektes ist Herr Uli Hahn.
Projektlogo Replay-DH