Landeshochschulnetz BelWü 100G-Realisierung

Das Landeshochschulnetz Baden-Württemberg BelWü vernetzt insbesondere die neun Landesuniversitäten, über 25 Hochschulen, die duale Hochschule Baden-Württemberg mit 8 Standorten und 4 Campusbereichen und andere wissenschaftliche Einrichtungen über schnelle Datenleitungen. Mit der ständig steigenden Nachfrage nach höchsteffizienter Datenkommunikation für Forschungszwecke in den unterschiedlichen Fachgebieten wurde 2010 das Projekt Landeshochschulnetz BelWü 100G-Realisierung begonnen.

Ziel des Projekts ist die flächendeckende Umsetzung der Leistungssteigerung bei der Kernnetzkonnektivität auf Datenraten von 100Gbit/s im Landeshochschulnetz BelWü. Dabei soll zusätzlich eine Erweiterung bezüglich der flexiblen Bereitstellung von Projektbandbreiten für Forschungszwecke berücksichtigt werden.

Projektdetails:

Projektpartner:

  • BelWü Kooperation Stuttgart (Projektleitung)
  • Universität Freiburg
  • Universität Heidelberg
  • Universität Hohenheim
  • Karlsruher Institut für Technologie
  • Universität Konstanz
  • Universität Mannheim
  • Universität Stuttgart
  • Universität Tübingen
  • Universität Ulm

Projektförderung:

  • Das Projekt wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Homepage des Projektes:

Laufzeit des Projektes:

  • Für das Projekt wurde aktuell keine Laufzeit festgelegt.

Ansprechpartner an der Universität Ulm:

Logo BelWü