Unterstützung der Medizinischen Fakultät von Ersteinwerbungen und Nachwuchsgruppen

Programmpauschale Ihrer ersten DFG-Bewilligung

Um junge Wissenschaftler/innen zum Einwerben ihres ersten DFG-Projekts zu ermutigen, hat die Medizinische Fakultät entschieden, ihnen zwei Drittel der Programmpauschale zur Verfügung zu stellen. Der/die Einwerbende kann mit den Mitteln nach eigenem Ermessen die Infrastruktur der Arbeitsgruppe verbessern.

Die Programmpauschale ist nach Definition der DFG ein Zuschlag zur Deckung der mit der Förderung verbundenen indirekten Projektausgaben. Sie gewährt pauschalen Ersatz für durch die Projektförderung in Anspruch genommene Infrastruktur (beispielsweise für Raum-, Wartungs-, Software- oder Energiekosten) und für die Mitarbeit von Personen, die nicht als Projektmitarbeiter abgerechnet werden.

An der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm wird die Programmpauschale (22% der abrechenbaren und anerkannten direkten Projektausgaben) zu 2/3 der Fakultät und zu 1/3 der einwerbenden Einrichtung zugewiesen. Durch dieses Programm wird der Anteil der einwerbenden Einrichtung auf 2/3 erhöht und ad personam der einwerbenden Person zugewiesen.

Wenn Sie erfolgreich Ihre erste DFG-Sachbeihilfe als Hauptantragsteller/in eingeworben haben, senden Sie bitte das Antragsformular an das Center for Research Strategy and Support. 

Stärkung von Nachwuchsgruppen

Bei Einwerbung einer Emmy Noether Nachwuchsgruppe der DFG sowie bei vergleichbaren Förderinstrumenten anderer Geldgeber mit Overheads finanziert die Medizinische Fakultät der Nachwuchsgruppe befristet für 3 Jahre einen Wissenschaftler (Post-Doc, E13 100%).

Der zusätzliche Wissenschaftler soll die junge Arbeitsgruppe noch erfolgreicher machen (Publikationen, Drittmittel) und ein Anreiz sein, speziell Nachwuchsgruppen bei Geldgebern mit Overheads einzuwerben.

Bei Einwerbung einer Max Eder-Nachwuchsgruppe der Deutschen Krebshilfe gibt die Medizinische Fakultät der Nachwuchsgruppe einen Zuschuss in Höhe von 10% der jährlichen Fördersumme für 3 Jahre.

Über eine Weiterfinanzierung des Wissenschaftlers bzw. des Zuschusses bis zum Ende der Projektlaufzeit (die bei Emmy Noether Nachwuchsgruppen 5-6 Jahre beträgt) entscheidet das Dekanat einzelfall- und leistungsbezogen. Mit Wechsel des Nachwuchsgruppenleiters oder der Nachwuchsgruppe an eine andere Universität entfällt die Förderung. 

Im Falle einer Bewilligung nehmen Sie bitte formlos Kontakt mit dem Center for Research Strategy and Support auf. Bereits während der Antragstellung können Sie für nötige Unterstützungsschreiben und Beratung auf uns zukommen.

Kontakt

Nicolas Marschall
Universität Ulm
Center for Research Strategy and Support
Albert-Einstein-Allee 7 
D-89081 Ulm

Telefon: +49 (0)731/50-33633
Telefax: +49 (0)731/50-33639