Information zu den Auswirkungen des Coronavirus

Aufgrund der verschärften Schutzmaßnahmen durch die steigenden Corona-Infektionen befinden sich auch die Mitarbeiter der Universität Ulm und somit auch der SAPS verstärkt im Home-Office.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SAPS sind zu den üblichen Geschäftszeiten per E-Mail erreichbar. Auch die Mail-Accounts info(at)wissenschaftliche-weiterbildung.org sowie saps(at)uni-ulm.de werden regelmäßig abgerufen. Das SAPS-Büro ist unter 0731 50 32401 weiterhin erreichbar.

Wir gehen derzeit davon aus, dass alle für das Wintersemester geplanten Kurse durchgeführt werden können. Evtl. müssen Termine von Präsenzphasen online durchgeführt werden, da der Lehrbetrieb vor Ort an der Universität momentan nur eingeschränkt möglich ist. Die Durchführung von Prüfungen ist davon zur Zeit nicht betroffen.

Wir stehen im Kontakt mit unseren Dozierenden, um einen möglichst reibungslosen Ablauf sicher zustellen. Da die SAPS über eine eigene Infrastruktur für die Durchführung der Weiterbildungsangebote verfügt und ohnehin viele Lerninhalte Online zugänglich macht, sind wir gut aufgestellt, um gemeinsam mit unseren Studierenden die schwierige Situation zu meistern.

Bitte beachten Sie weiterhin die Informationen, die die Universitätsleitung unter

https://www.uni-ulm.de/universitaet/informationen-zum-coronavirus/

zur Verfügung stellt.

 

Dr. Gabriele Gröger, Geschäftsführung der SAPS

 


 

Information on the effects of coronavirus

As a result of the stricter protective measures due to the increasing number of corona infections, the employees of the University of Ulm and thus also of SAPS are increasingly working from their homes.

SAPS employees can be reached by e-mail during normal business hours. The mail accounts info(at)wissenschaftliche-weiterbildung.org and saps(at)uni-ulm.de are also regularly accessed. The SAPS office can still be reached at 0731 50 32401.

We currently expect that all courses planned for the winter term can be completed. It may be necessary to conduct dates of attendance phases online, since on-site teaching is currently only possible to a limited extent. Currently, the execution of examinations is not affected by this.

We are in contact with our lecturers to ensure that everything runs as smoothly as possible. Since SAPS has its own infrastructure for conducting continuing education programs and provides online access to much of the learning content anyway, we are well positioned to work with our students to overcome the difficult situation.

Please also note the following information of Ulm University:

https://www.uni-ulm.de/en/university/communications/information-about-the-coronavirus/

 

Dr. Gabriele Gröger, Chief Executive Officer of SAPS