CAS-Abschlüsse im Kontext des Studiengangs Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften

Aus den im Rahmen des Studiengangs Biopharmazeutisch-Medizintechnische Wissenschaften (BM-Wiss) angebotenen Modulen werden derzeit 7 CAS-Abschlüsse angeboten. Ein Certificate of Advanced Studies (CAS) im Rahmen von BM-Wiss setzt sich aus zwei Modulen des Studiengangs im Umfang von je 6 Leistungspunkten nach ECTS zusammen.

Absolvierte Module können bei späterer Immatrikulation in den berufsbegleitenden Masterstudiengang BM-Wiss als Studienleistung anerkannt werden.


Certificate of Advanced Studies (CAS):

Medizinische Forschung: Stammzelltherapiekonzepte

Ausgehend von den Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Menschen, erwerben Sie einen Überblick über die wichtigsten Krankheitsbilder. Nach Abschluss dieses CAS können Sie Stammzelltherapiekonzepte erklären und auch anwenden.

Die Inhalte werden in einem Praktikum angewendet und verfestigt.

Medizin & Technik: Was steckt hinter Labordiagnostik?

Dieses CAS kombiniert Inhalte der Medizin mit der Labordiagnostik. Ausgehend von den Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Menschen, erwerben Sie einen Überblick über die wichtigsten Krankheitsbilder. Die Labordiagnostik vermittelt zudem die gängigsten Verfahren und Techniken von Routine-Großlabors. Sie lernen die wichtigsten Messgrößen kennen und können diese entsprechenden Analyseprozessen zuordnen.

Die Inhalte werden in einem Praktikum angewendet und verfestigt.

Fertigarzneimittel: Zulassung, Recht & Marketing

Nach Absolvieren dieses CAS sind Sie in der Lage den Product Life Cycle eines Fertigarzneimittels zu erklären. Sie erlernen Fähigkeiten in der Betriebswirtschaftslehre, dem Key-Account und dem Pharmamarketing. Diese Informationen werden durch Ihr Wissen zur Arzneimittelzulassung und den geltenden gesetzlichen Rahmenbedingungen vervollständigt.

Von GMP bis QS: Qualität in der pharmazeutischen Herstellung

Dieses CAS vermittelt Inhalte der Qualitätssicherung (QS), Guten Laborpraxis (GLP) und Guten Herstellungspraxis (GMP). Sie sind mit den Prinzipien Quality by Design (QbD) und Process Analytical Technology (PAT) vertraut und können ein Konzept zur Qualitätssicherung erstellen. Darüber hinaus werden Six-Sigma Kompetenzen vermittelt. Wissen zu bioanalytischen Methoden runden das Bild ab.

Die Inhalte werden in einem Praktikum angewendet und verfestigt.

Die Inhalte werden in Deutsch und Englisch vermittelt.

Wirkstoffforschung: Vom Target zum Wirkstoff

In diesem CAS erwerben Sie Kompetenzen in der Immunologie, Pharmakologie, Toxikologie und Antikörper-Engineering. Sie kennen wichtige Arzneimittelstoffe von Small Drug Molecules bis zu therapeutischen Proteinen und können entsprechende Beispiele und Wirkungsmechanismen erklären. Unter der Beachtung von Risiken können Sie drug-delivery-Systeme und Therapien für Krankheiten entwickeln.

Die Inhalte werden in einem Praktikum angewendet und verfestigt.

Bakterien in der Pharmaindustrie: Wirkstoffproduktion in Prokaryoten

Dieses CAS thematisiert den gesamten Prozess der Arzneimittelproduktion in prokaryotischen Zellen. Sie erlangen Wissen in der Mikrobiologie und Biochemie des mikrobiellen Stoffwechsels und können dieses auf die Kultivierung von Bakterien zur Arzneimittelproduktion anwenden. Im weiteren Verlauf erlernen Sie die Kultivierung und Aufreinigung des Fermentationsproduktes. Darüber hinaus wird in der Prozessoptimierung vermittelt, wie die Produktion zusätzlich gesteigert werden kann.

Die Inhalte werden in zwei Praktika angewendet und verfestigt.

Die Inhalte werden in Deutsch und Englisch vermittelt.

Von der Zelle zum Wirkstoff: Wirkstoffproduktion in Eukaryoten

Dieses CAS thematisiert den gesamten Prozess der Arzneimittelproduktion in eukaryotischen Zellen. Unter Zuhilfenahme des Cell Line Engineering und der Methoden der Molekularbiologie erlernen Sie, wie eukaryotische Zellen genetisch manipuliert werden können um die Produktion von Biopharmazeutika zu steigern. Im weiteren Verlauf erlernen Sie die Kultivierung und Aufreinigung des Produktes. Darüber hinaus wird in der Prozessoptimierung vermittelt, wie die Produktion zusätzlich gesteigert werden kann.

Die Inhalte werden in zwei Praktika angewendet und verfestigt.

Die Inhalte werden in Deutsch und Englisch vermittelt.

   

Gefördert vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds sowie vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg