EffIS-II
Effizient Interaktiv Studieren

Das Projekt Effizient Interaktiv Studieren – EffIS II (FKZ: 16OH22032) wird im Rahmen des Wettbewerbs "Offene Hochschulen: Aufstieg durch Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in der 2. Förderphase der 2. Wettbewerbsrunden seit dem 01. Februar 2018 für weitere 2,5 Jahre gefördert.

Empirische Studien zu innovativen Lehr- und Lernsettings sind wesentlicher Teil des Projekts. Die Erkenntnisse fließen direkt in den neu zu entwickelnden Online-Masterstudiengang Instruktionsdesign ein. In Zusammenarbeit mit Kollegen der Universität Um aus anderen Fachbereichen sowie Experten aus der Bildungspraxis werden die bereits in EffIS I entwickelten Module dieses Studiengangs zu einem vollständigen Masterstudiengang „Instruktionsdesign“ ergänzt.

Der Studiengang beschäftigt sich mit der Frage optimaler Lehr-Lernprozesse in medialen wie auch in klassischen Lernsettings. Der berufsbegleitende Studiengang der Universität Ulm vereint alle dazu notwendigen Kompetenzen in Psychologie, Pädagogik, Informatik, Wirtschaftswissenschaften sowie Statistik und Forschungsmethoden.

Ziele des Projekts

  • Wissenschaftliche Untersuchungen zur Effizienz des berufsbegleitenden Studierens, Begleitforschung im Rahmen der neuen Studienangebote  (u.a. zu volitionalen Strategien, Selbstregulation, Studienzufriedenheit, Prompts, Disfluency, und Signaling)
  • Konzeption und Erprobung eines berufsbegleitenden weiterbildenden Masterstudiengangs "Instruktionsdesign"
  • Entwicklung von Kontaktstudienangeboten im Kontext des Studienangebots: Zertifikatskurse, Diploma of Advanced Studies (DAS, 30 Leistungspunkte)

Zielgruppe des Masterstudiengangs Instruktionsdesign

Alle Personen, die sich mit der Frage beschäftigen wie Lernprozesse idealerweise aussehen sollten und wie man für sich selbst oder andere  effektive Lehrangebote schafft. Der Studiengang oder einzelne Module sind damit für Beschäftigte im gesamten Bildungssektor interessant. Insbesondere Anbieter und Entwickler von Online- und Blended-Learning-Formaten aus interdisziplinären Fachrichtungen, v.a. Psychologie, Pädagogik, Bildungswissenschaften, Informatik/Medieninformatik, Mediendesign sind angesprochen.

Darunter:

  • Personen mit einem ersten (Bachelor, Diplom) oder zweiten (Master) berufsqualifizierenden Hochschulabschluss im Beruf.
  • Lehrende in Weiterbildungsstudiengängen, die für ihre Studierenden eine effiziente Didaktik und Methodenauswahl wünschen, um deren Weiterbildungsziele zügig und zu angemessenen Kosten zu erreichen.
  • Bachelor- und Diplomabsolventen im Beruf die sich für eine Vertiefung im Instruktionsdesign interessieren und dort ihre berufliche Zukunft suchen.
  • Personen mit Familienpflichten, die sich mit erweitertem und aktualisiertem Qualifikationsspektrum auf den Wiedereinstieg ins Berufsleben vorbereiten möchten.

Partner

  • Prof. Dr. Morten Moshagen, Universität Ulm
  • Prof. Dr. Enrico Rukzio, Universität Ulm
  • Prof. Dr. Timo Ropinski, Universität Ulm

Im Sommersemester 2018 werden die Module

Im Regelbetrieb kann außerdem das entgeltpflichtige, in der 1. Förderphase des Projekts EffIS erprobte Modul Kognitive und motivationale Grundlagen des Lernens belegt werden.

Für das Wintersemester 2018/2019 sind die Module „Grundlagen des Lehrens“ und „Psychologische Grundlagen des Mediendesigns“ in der kostenlosen, erstmaligen Erprobungsphase geplant. Weitere Infos werden im Laufe des Sommersemesters 2018 folgen.

FKZ: 16OH22032