Cyber-Social-Computing oder können Computer Emotionen?

Montag, 19.12.2016, 18:30 Uhr,
O 25 | Hörsaal 1 (H1) der Uni Ost

Vortrag von Prof. Dr. Harald Traue
Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Ulm

Zahlreiche Forschungsvorhaben beziehen sich auf emotionsund sozialsensitive Technologien wie bspw. kommunikative Roboter, digitale Agenten, Computerspiele und andere Assistenzsysteme, in denen die Erfassung und der Ausdruck von Emotionen und anderen mentalen Zuständeneinen wesentlichen Einfluss auf die Kommunikation zwischen Menschen und technischen Oberflächen nehmen. Das Ziel dieser Technologien ist eine neue Qualität der Nutzerzentrierung. Solche Technologien müssten zu Kommunikationen in der Lage sein, die den zwischenmenschlichen Kommunikationen immer ähnlicher werden. Um diesem Anspruch zu genügen, werden intime und höchst persönliche Information von einem technischen System erfasst.

Es soll der Frage nachgegangen werden, wie und ob „big data“ das möglich macht und wo die ethischen Grenzen zu ziehen wären. Darf beispielsweise ein technisches System mentale Zustände erkennen und manipulierend nutzen, die ein Mensch nicht oder nur sehr ungenau an sich selber erkennenoder benennen könnte?

 

Kontakt

Geschäftsführer des ZAWiW

Dr. Markus Marquard

 

Sekretariat
Roswitha Burgmayer
Koordination studium generale
Telefon: +49 (0)731 50-26666

studium-generale(at)uni-ulm.de
Albert-Einstein-Allee 11
O 25 / Raum 324
Universität Ulm
89081 Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-26666
Telefax: +49 (0)731/50-26669

 

Bankverbindung der Universität Ulm

Sparkasse Ulm
IBAN: DE68 6305 0000 0000 0050 50
BIC (SWIFT-Code): SOLADES1ULM
Verwendungszweck: studium generale + Kurs-Nummer

Konditionen

Eintritt frei