Exkursion zum Rheinkraftwerk Iffezheim

Mittwoch, 22. Mai 2019
Abfahrt: um 10:00 Uhr, Schotterparkplatz gegenüber der Donauhalle

Die Führung beginnt um 13:30 Uhr und geht bis 16:30 Uhr. Bitte nehmen Sie ein Vesper mit, da keine Einkehr möglich ist.

Rheinkraftwerk Iffezheim
Auf Grundlage eines deutsch-französischen Vertrags, der 1969 abgeschlossen wurde, entstanden in den Folgejahren unter deutschfranzösischer Regie direkt im Flusslauf die Staustufen Gambsheim und Iffezheim. Zu diesen Staustufen gehören jeweils ein Kraftwerk, ein Wehr, eine Doppelschleuse und – in Iffezheim seit 2000 und in Gambsheim seit 2006 – auch ein Fischpass. Die Anlagen in Iffezheim und Gambsheim werden von der Rheinkraftwerk Iffezheim (RKI) GmbH bzw. der Centrale Electrique Rhénane de Gambsheim (CERGA) betrieben. Die Gesellschaften gehören je zur Hälfte der EnBW und der EDF Electricité de France. Die EnBW hat im Rheinkraftwerk Iffezheim eine fünfte Maschine in die bestehende Anlage eingebaut. Mit 38 MW installierter Leistung produziert sie seit 2013 CO 2 - freien Strom für zusätzlich rund 35.000 Haushalte jährlich. Damit leistet die EnBW einen weiteren Beitrag, die noch verfügbaren Wasserkraftpotenziale in Baden-Württemberg zu heben.


Starke Turbinen und kletternde Fische im Rheinkraftwerk Iffezheim

Wasserkraft ist der bedeutendste erneuerbare Energieträger der EnBW – und das Rheinkraftwerk Iffezheim hat daran einen wichtigen Anteil. Entdecken Sie bei Ihrem Besuch das größte Laufwasserkraftwerk Deutschlands. Spüren Sie bei einem Rundgang, der Sie bis unter den Rhein führt, hautnah die Energie des Wassers. Und bestaunen Sie an unserem 300 Meter langen Fischpass, wie die Rheinfische die Staustufe überwinden!

Sicherheitshinweise zur Besichtigung des Rheinkraftwerks Iffezheim von der EnBW:

Flaches und geschlossenes Schuhwerk ist Voraussetzung für die Besichtigung. Wenn Sie unter Kreislaufproblemen leiden, bitten wir Sie, von einem Rundgang abzusehen. Personen mit aktiven Implantaten (z.B. Herzschrittmacher, Insulinpumpen, etc.) sind aus Sicherheitsgründen leider vom Rundgang ausgeschlossen. Ebenso kann für Rollstuhlfahrer und Personen mit Gehilfen aus baulichen Gründen kein Rundgang stattfinden.

Foto: EnBW AG
Foto: EnBW AG

Kontakt

Geschäftsführer des ZAWiW

Dr. Markus Marquard

 

Sekretariat
Roswitha Burgmayer
Koordination studium generale
Telefon: +49 (0)731 50-26666

studium-generale(at)uni-ulm.de
Albert-Einstein-Allee 11
O 25 / Raum 324
Universität Ulm
89081 Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-26666
Telefax: +49 (0)731/50-26669

 

Bankverbindung der Universität Ulm

Sparkasse Ulm
IBAN: DE68 6305 0000 0000 0050 50
BIC (SWIFT-Code): SOLADES1ULM
Verwendungszweck: studium generale + Exkursion

Konditionen

Exkursion zum Rheinkraftwerk Iffezheim

Kurs-Nr. 19-004-sg

Gebühr:
   5,-- € Teilnehmergruppe a
  10,-- € Teilnehmergruppe b
  20,-- € Teilnehmergruppe c

Die Teilnehmerzahl ist auf 44 Personen begrenzt.

Anmeldung online

Stornogebühren: Bearbeitungsgebühr 5 €, ab 11.015.2019 beträgt die Stornogebühr 100%, sofern kein Ersatz gefunden wird.

Anmeldeschluss: 10.05.2019