Naturkatastrophen

Montag, 23.10.2017, 18:30 Uhr,
O 25 | Hörsaal 1 (H1) der Uni Ost

Vortrag von Konrad Sauheitl
Diplom-Geologe, Diplom-Umweltwissenschaftler, Geo - Blick Ulm

In vergangenen Zeiten umgab uns eine feindliche, undurchschaubare Natur, deren willkürlichen Launen wir hilflos ausgeliefert waren. Mittlerweile haben wir sie leidlich zu verstehen gelernt und mit Hilfe unseres modernen technischen Fortschritts aus unserem täglichen Leben verbannt. Jetzt fehlt sie uns und unsere heutige Beziehung hat sich romantischsehnsüchtig verklärt. Umso erschrockener reagieren wir, wenn sich die Natur plötzlich und unerwartet mit ihrer ganzen Urgewalt zurückmeldet und gegen uns wendet. In einem solchen Moment wird uns unsere Ohnmacht und elementare Naturabhängigkeit bewußt. Wir erkennen, dass die Naturkräfte permanent im Verborgenen wirken und sich immer wieder zu einzelnen Katastrophen verdichten. Lange Zeiten einschläfernder Ruhe wechseln sich mit kurzen zerstörerischen Naturereignissen ab. Auf unserer dynamischen Erde bleibt keine Geosphäre verschont. In der Lithosphäre kommt es zu Erdbeben, Vulkanausbrüchen und Bergstürzen. Die Hydrosphäre ist von Überschwemmungen und Tsunamis betroffen. In der Atmosphäre brauen sich Wirbelstürme zusammen. Selbst aus dem Weltraum droht Gefahr durch Meteoriteneinschläge. Wir werden die irdischen Naturkatastrophen und die ihnen zugrundeliegenden, ihre Auswirkungen an Beispielen illustrieren und Vorbeugungs- und Abwehrmöglichkeiten kennen lernen.

Kontakt

Geschäftsführer des ZAWiW

Dr. Markus Marquard

 

Sekretariat
Roswitha Burgmayer
Koordination studium generale
Telefon: +49 (0)731 50-26666

studium-generale(at)uni-ulm.de
Albert-Einstein-Allee 11
O 25 / Raum 324
Universität Ulm
89081 Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-26666
Telefax: +49 (0)731/50-26669

 

Bankverbindung der Universität Ulm

Sparkasse Ulm
IBAN: DE68 6305 0000 0000 0050 50
BIC (SWIFT-Code): SOLADES1ULM
Verwendungszweck: studium generale + Kurs-Nummer

Konditionen

Eintritt frei