Aktuelle Meldungen

ASSIST startet mit neuen Aktivitäten für Internationale Studentinnen und Studenten

Universität Ulm

Der Arbeitskreis ASSIST hat es geschafft, die Einflüsse der Corona Zeit in 2020/2021 zu überbrücken. Zwar haben sich einige Mitglieder zurückgezogen, aber auch neue Mitglieder konnten gewonnen werden. Derzeit sind wieder acht Mitglieder aktiv bei ASSIST und betreuen Internationale Studentinnen und Studenten der Universität Ulm. Ende 2020 gab es einen Wechsel bei der Sprecherposition der Arbeitsgruppe, da Rüdiger Miksch nach mehr als 10 Jahren den Wunsch hatte, sein Engagement zu reduzieren. Er wird aber in der Arbeitsgruppe weiterhin aktiv mitarbeiten. Klaus Schuder hat sich bereit erklärt, die Rolle des Sprechers zu übernehmen.

ASSIST ist zur Zeit dabei, seinen Internet-Auftritt zu überarbeiten, um die geplanten Angebote und Aktivitäten attraktiv für die Internationalen Studentinnen und Studenten zu präsentieren. Ebenfalls soll die Ulmer Bürgerschaft besser angesprochen werden, um neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu werben.

Die Aktivitäten zur Unterstützung der Internationalen Studentinnen und Studenten in der German Conversation konnten mittels Videokonferenz als Alternative zu persönlichen Treffen weitergeführt werden. Ausflüge mussten 2020 und 2021 pandemiebedingt oder aufgrund von schlechtem Wetter abgesagt werden.

Umso mehr freuten sich alle, am 05.03.22 endlich wieder als Arbeitskreis ASSIST bei einem Besuch der Dornier und Zeppelin Museen in Friedrichshafen persönich zusammen zu kommen - mit sehr positiver Resonanz bei den Studierenden. 13 Internationale Studierende aus sieben Ländern von USA bis China und Lettland bis Iran hatten sich angemeldet und sich sichtlich motiviert und interessiert auf die gezeigte Technik eingelassen. Als Zusatzeffekt gab es noch einen Einblick in die Deutsche Industriegeschichte und allgemeine Geschichte. Auch der Bodensee und die Stadt Friedrichshafen konnten mit der Uferpromenade und den Cafes punkten.

Die Studierenden wünschen sich, dass ASSIST zukünftig eine balancierte Auswahl zwischen Museen und Naturerlebnisse anbietet. Für 2022 sind daher weitere kleinere und größere Ausflüge geplant.

Mehr zur Arbeit von ASSIST und die Möglichkeit, sich zu engagieren

International Studierende der Uni Ulm beim Ausflug nach Friedrichshafen