Zukunftsgesellschaft.
Wandel durch Innovation und Nachhaltigkeit

Frühjahrsakademie 23. bis 27. März 2020

Die Digitalisierung transformiert unsere Gesellschaft grundlegend und gestaltet zentrale Bereiche des Lebens neu. Im Zusammenspiel mit den anderen großen Einflussfaktoren – der Globalisierung, der Demografie, der Energiewende und dem Klimawandel – prägt und beschleunigt die Digitalisierung wirtschaftliche und gesellschaftliche Veränderungen. Nicht die Frage, ob, sondern wie, auf welcher Wertebasis und mit welcher Zielsetzung digitalisiert wird, muss dabei von zentraler Bedeutung sein. Der digitale Wandel zeichnet sich durch eine hohe Dynamik aus und erfordert von Gesellschaft, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft neue Methoden und Verfahrensweisen für vorausschauendes Handeln sowie eine zukunftsorientierte Ausrichtung der Entscheidungen. Dies war uns Anlass, die Frühjahrsakademie 2020 unter den Titel „Zukunftsgesellschaft. Wandel durch Innovation und Nachhaltigkeit“ zu stellen und mit der Auswahl der Vortragenden einen facettenreichen Blick auf kommende Herausforderungen zu werfen.

Hauptvorträge

10:00 - 12:00 Uhr, Hörsaal H4/5, Gebäude N25

  • Montag 23.03.2020: In welcher digitalen Gesellschaft wollen wir leben?
    Markus Beckedahl, Gründer und Chefredakteur netzpolitik.org
     
  • Dienstag 24.03.2020: Green Economy versus Postwachstum und die Unmöglichkeit einer gesellschaftlichen Transformation?
    Prof. Dr. Martin Müller, Institut für Nachhaltige Unternehmensführung Universität Ulm
     
  • Mittwoch 25.03.2020: Wer bringt das Neue in die Welt? Überlegungen zu Innovation in der vernetzten Gesellschaft.
    PD Dr. Dr. Albrecht Fritzsche, Institut für Technologie- u. Prozessmanagement Universität Ulm
     
  • Donnerstag 26.03.2020: Chancen, Risiken, Unsicherheiten der Digitalisierung
    Prof. Dr. Dr. Rafaela Hillerbrand, Institut f. Technikfolgenabschätzung u. Systemanalyse,
    Karlsruher Institut für Technologie
     
  • Freitag 27.03.2020: Technologietrends für die Elektromobilität
    Dr. Margret Wohlfahrt-Mehrens, Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung BW

Kulturelle Begleitveranstaltung

Montag 23.03.2020 um 18:30 Uhr
Podium Theater Ulm, Herbert-von-Karajan-Platz 1, 89073 Ulm

AUERHAUS

Schauspiel nach dem Roman von Bov Bjerg
Sonderpreis pro Karte: € 13,00

„Sie verpuppen sich, machen Abi und studieren, und wenn der Kokon platzt, sehen sie aus wie ihre Eltern.“
Frieder und seine Freunde wollten sich ihren Lebensweg nicht vorschreiben lassen. Unter sich sein, ohne die Regeln der Erwachsenenwelt. Ihre Vision hatte einen Namen: Auerhaus. Ein leerstehendes Haus irgendwo in der schwäbischen Provinz wurde zu ihrer WG, in der sie als Jugendliche jenseits von Spießereltern und Alltagsgrau ein selbstbestimmtes Leben führten, zusammen und füreinander. Doch die gemeinsame Zeit war so zart wie flüchtig.

In der Bühnenfassung des Theaters Ulm erinnern sich die einstigen, nun längst doch erwachsen gewordenen WG-Mitglieder an ihre rebellische Jugend.

Inszenierung: Valentin Stroh, Ausstattung: Petra Mollérus
Es spielen: Stephan Clemens, Markus Hottgenroth, Marie Luisa Kerkhoff,
Christel Mayr, Gunther Nickles, Tini Prüfert

Programmheft: Zum Lesen Titelbild anklicken

Anmeldefrist Frühjahrsakademie 2020
01. - 29. Februar 2020

Bitte nutzen Sie ab 01.02.2020 unseren Service der Online Anmeldung hier auf dieser Seite.

Kontakt für weitere Informationen
Sekretariat ZAWiW
Mo - Fr 9:00 - 11:30 Uhr
Telefon: +49 (0) 731 50-26601
info(at)zawiw.de