Details

Lifestylemedizin - zwischen medizinischer Optimierung und Selbstoptimierung des Menschen

Zeit : Montag , 19.3.2018, 9:30 Uhr
Veranstalter : ZAWiW
Ort : Universität Ulm, Albert-Einstein-Allee 11, O25, H 4/5, Übertragung in H1 und H2,

9:30 Uhr: Eröffnung der Frühjahrsakademie und Begrüßung

Anschließen der Vortrag von  Prof. Dr. Thomas Seufferlein, Ärztlicher Direktor der Klinik für Innere Medizin I,

In vielen Bereichen des täglichen Lebens haben sich Prozesse beschleunigt, insbesondere in der Arbeitswelt. Diese Prozesse können nun nicht mehr „einfach“ ablaufen, sondern müssen gemanaged, optimiert, qualitätsgesichert, auditiert und zertifiziert werden. Dies erhöht weiter die Anforderungen an den Einzelnen. Daraus entstand die Idee, auch das Leben jedes Einzelnen zu optimieren, um diesen wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Mittlerweile ist so eine ganze Industrie entstanden, die von der zunehmenden Digitalisierung unserer Lebenswelt unterstützt wird. Vom Personal Trainer über den Ernährungscoach, chirurgischen und anderen medizinischen Verfahren, bis hin zur Fitness-App und zu Nahrungsergänzungsmitteln stehen eine Vielzahl von Optimierungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Dabei stellen sich aber Fragen: Was ist denn „optimal“ für den Einzelnen und wie viel Optimierung braucht der Mensch wirklich? Welche Gefahren birgt eine immer weiter gehende Selbstoptimierung? Und natürlich: In wie weit helfen diese Maßnahmen, die Gesundheit zu erhalten und zu fördern? Was kann ich selbst dafür tun? Nicht immer stehen Selbstoptimierung und Gesundheitsfürsorge und –vorsorge im Einklang. In diesem Vortrag soll Lifestylemedizin in allen ihren Aspekten kritisch betrachtet und in den Kontext sinnvoller Gesundheitsvorsorge gestellt werden