Details

Was geht uns die Donau an? - 12. Donausalon 2021

Zeit : Samstag , ab 18:00 Uhr
Veranstalter : Kooperationsveranstaltung Donaubüro Ulm|Neu-Ulm, ZAWiW, studium generale und weitere
Ort : Roxy Biergarten Ulm, Schillerstraße,

Donaufest, Donaubüro, Donauschwäbisches Zentralmuseum, Donau-Akademie …
... warum immer alles in Ulm? Ist die Donau in Ulm so besonders?

Ja, tatsächlich. Die Donau gehört zu Ulm, wie das Ulmer Münster, der Ulmer Spatz oder der Schneider von Ulm. Bei der Donau denkt man auch an Traditionen wie das Fischerstechen, Nabada oder das Donaufest. Die Donau verbindet aber auch die Menschen entlang ihres Flusslaufes, und dass nicht nur während der Feste. Von der Quelle bis zur Mündung ins Schwarze Meer führt die Donau immerhin durch zehn europäische Länder.

Bereits vor dreihundert Jahren machten sich Tausende Menschen von Ulm aus mit der Ulmer Schachtel auf den Weg, um ihr Glück entlang der Donau zu finden. Es gibt unzählige Geschichten, Bücher und Filme von und über die Donau. Einige dieser Geschichten wollen wir in dieser Veranstaltung anlässlich des 10-jähigen Jubiläums der EU-Donauraumstrategie aufgreifen. Dabei berichten zunächst zwei Wegbegleiter, die schon sehr lange im Thema »Donau« unterwegs sind, Ivo Gönner OB a. D. und Peter Langer, warum für sie die Donauraumstrategie ein Erfolg ist und welche Geschichte(n) sie dabei erlebt haben. Und wie mag die europäische Zusammenarbeit an der Donau in den kommenden Jahren aussehen? Dies wird uns Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch beantworten.

Aber auch andere Ulmer und Neu-Ulmer Bürgerinnen und Bürger kommen zu Wort und berichten, was sie mit der Donau verbinden, welche Begegnungen sie erlebt haben und wie Natur und Kultur an der Donau erlebt werden können. Dabei soll die Kultur nicht zu kurz kommen: Mit dem Poetry Slammer Niklas Ehrentreich werden wir auf poetische Art und Weise auf das Thema Donau eingestimmt und die Band »Rainer von Vielen« rundet das Ganze in einen sommerlichen Konzert-Abend hinein ab.

Das Programm im Einzelnen finden Sie auf der Internetseite des donaubüro ulm|neu-ulm.