Details

[gesundaltern@bw]
Fit mit Serious Games: Digitale Spiele für Kopf und Körper

Zeit : Dienstag , 18:00 - 19:00 Uhr
Veranstalter : Projektpartner gesundaltern@bw
Ort : online, YouTube

Referent: Dr. Patrick Fissler
Forschungspsychologe Psychiatrische Dienste Thurgau

Mit Spielen dem Gedächtnis, der Koordination und dem Körper etwas Gutes tun: Das sollen "Serious Games" können und zwar digital. Dr. Patrick Fissler zeigt Ihnen praxisnah, was mit diesen Spielen möglich ist und gibt Tipps zum Ausprobieren.

Wie nehmen Sie an der Veranstaltung teil?
Sie können die Veranstaltung live auf unserem YouTube Kanal gesund altern verfolgen und sich über eine digitale Pinnwand aktiv einbringen.
Eine Teilnahme ist über Ihren Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone möglich. Sie benötigen lediglich einen Lautsprecher oder Kopfhörer.
Klicken Sie auf diesen YouTube Link für die Teilnahme:
https://youtu.be/ZGK9PkuOc64

Um eine lebendige Interaktion zu ermöglichen, haben wir eine digitale Pinnwand erstellt. Dort können
Sie Fragen stellen oder Ihre Erfahrungen mit uns teilen. Zudem finden Sie informative Links und können uns Rückmeldung zur Veranstaltung geben.
Über diesen Link gelangen Sie zur digitalen Pinnwand:
https://t1p.de/Pinnwand-Fit-Digitale-Spiele

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Volkshochschulverband Baden-Württemberg, dem Landesmedienzentrum Baden-Württemberg und dem Netzwerk Sii statt.

 

Weitere Hinweise:

Erklärvideo „So nehmen Sie an unseren digitalen Veranstaltungen teil“
Damit auch Menschen mit wenig Online-Erfahrung an den digitalen Veranstaltungen des Projekts teilnehmen können, haben wir ein Erklärvideo „So nehmen Sie an unseren digitalen Veranstaltungen teil“ erstellt. Die Teilnehmer*innen können sich mit Hilfe des Erklärvideos vorab in Ruhe mit den verwendeten Tools auseinandersetzen. Erklärvideo auf https://youtu.be/qvYY12y-VII

Kennen Sie schon unser Video „So melden Sie sich online zur Corona-Schutzimpfung an“
Eine Schritt für Schritt-Anleitung zur Online-Anmeldung zur Corona Impfung: https://youtu.be/LoJEQvnkztY
Das Erklärvideo ist auf dem YouTube Kanal gesundaltern eingestellt und wurde bisher bereits fast 8000-mal aufgerufen.