Projektüberblick

Im Projekt PASST! liegt das Hauptaugenmerk auf der Verbesserung der Studieneingangsphase. Maßgeschneiderte Angebote helfen, die fachliche Passung zu reflektieren, Selbstkompetenzen zu stärken und eventuell vorhandene Lücken zu schließen. Zur Stärkung der Identifikation mit dem Studienfach und zur Orientierung auf das Studienziel werden Maßnahmen zur Berufsorientierung und praktischen Anwendung von Grundlagenwissen ausgebaut und neu konzipiert.

Mehr Infos zur Programmlinie „Strukturmodelle in der Studieneingangsphase“ finden Sie hier.

Passgenaue Unterstützung

Um Studierende mit Lern-und Prüfungsschwierigkeiten, aber ebenso exzellenten Studierenden, inhaltlich auf sie zugeschnittene Maßnahmen anbieten zu können, werden in diesem Aktionsfeld verschiedene Maßnahmen auf Fächerebene durchgeführt

Maßnahme 1: Kleingruppenangebote mit Differenzierung nach Leistungsniveaus

Lehrkonzept A2C (Fachbereich Chemie)
Ansprechpartnerin: Lena Harwardt
Weitere Informationen finden Sie hier.
Kolloquien (Mikrotutorien) in der Studieneingangsphase (Fachbereich Mathematik)
Ansprechpartner: Manfred Sauter
Weitere Informationen finden Sie hier.

Maßnahme 2: Lern- und Prüfungsstrategien und Lernberatung

Ansprechpartnerin: Stefanie Wagner
Weitere Informationen finden Sie hier.

Maßnahme 3: Mentoring und Coaching (Fachbereiche Physik und Biologie)

Ansprechpartner: Gerold Brackenhofer und Philipp von Wrangell

 

Orientierung und Motivation

Zur Steigerung der Orientierung und Motivation zu Studienbeginn werden durch Maßnahmen auf Fächerebene in diesem Aktionsfeld Studierende frühzeitig mit praktischen Anwendungen des Fachs vertraut gemacht und ihnen ein Überblick über die Breite des Fachgebiets und dessen beruflicher Perspektiven aufgezeigt.

Maßnahme 4: Geführter Entwicklungs- und Konstruktionsprozess in der Studieneingangsphase (Fachbereich Elektrotechnik)       

Ansprechpartner: Hermann Schumacher

Maßnahme 5: Unternehmensplanspiel: Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Ansprechpartner N.N.

Maßnahme 6: Perspektiven in den Biowissenschaften (Fachbereich Biologie)

 Ansprechpartner: Philipp von Wrangell