Dr. Christian Timm

Dr. Christian Timm

Dr. Christian Timm

Geschäftsführer

Raum: N24/160

Telefon: +49 (0)731/50-23459
Telefax: +49 (0)731/50-23467

Sprechzeiten: Mittwoch 10:00-11:00 Uhr

Weitere Informationen zur Person

Lehrgebiete

  • Englisch (Fachsprache)

Forschungsschwerpunkte / wissenschaftliche Aktivitäten

  • Fachtextlinguistik

Weitere Interessenschwerpunkte

  • Englisch als „lingua franca“ / lingua academia / Sprachenpolitik / Interkulturelle Kommunikation
  • Literaturwissenschaft (Australisches Drama, Patrick White)

Akademische Verwaltung / Wahlfunktionen

  • Mitglied im Departmentsrat des Departments für Philosophie, Sprachen, Geisteswissenschaften und allgemeine Weiterbildung
  • Vorsitzender der UNIcert®-Prüfungskommission an der Universität Ulm
  • Mitglied der Strategiekommission „Internationalisierung“ der Universität Ulm
  • Vice-chair der Expert Group „Languages for Intercultural Communication and Mobility“ der European Association for International Education (EAIE)

Veröffentlichungen (ab 2000)

Monographien

Herausgeber (mit Günther Klotz) der Schriftenreihe „Ulmer Sprachstudien“ (bisher 25 Bände erschienen)

Artikel / Rezensionen

2000

Die neuere Fachsprache der Literaturwissenschaft im Englischen. In: Hoffmann, Lothar/Kalverkämper, Hartwig/Wiegand, Herbert Ernst (Hrsg.):  Fachsprachen - Languages for Special Purposes. An International Handbook of Special Languages and Terminology Research, S. 1483-1490, Berlin / New York (2000)

2001

Laudatio für: H. Eckert: Aufgeputscht. in: Adamson, William (Hrsg.) Raymond Chandler Yearbook 4, S. 106 – 107, Passau (2001)

Laudatio für: Hans S. Petersen: Die Täuscher. in: Adamson, William (Hrsg.) Raymond Chandler Yearbook 4, S. 114 – 116, Passau (2001)

2002

Zwischen Lebenslüge und Leichenschmaus: Patrick White´s  The Ham Funeral. In:  Annäherungen: Literaten und Literaturen des 20. Jahrhunderts; S. 43-63, Hamburg (2002)

LICOM in Tampere. In: Forum: Conference Report Special: Tampere 2001, p. 33, Amsterdam (2002)

2004

Tendenzen in der australischen Dramatik von den Anfängen bis zu Patrick White. In: Sprache als Thema und Medium der Kommunikation, S. 191-223, Hamburg (2004)

From Bologna To Baltimore - crossing the Atlantic Ocean to promote the Realignment of European Higher Education. In: Forum: Conference Report Special 2004, p. 23-24, Amsterdam (2004)

A Tale of two Cities – visiting the EXPOLINGUA twice. In Forum: Fall 2004, vol.6 no. 2, p. 12, Amsterdam (2004)

2005

Days without a briefcase. In Forum: Spring 2005, vol. 7 no.1, p. 6-7, Amsterdam (2005)

Why just English? 10 short  sections on thin lines, unavoidability and reconciliation. In: Woolf, Michael (ed.): “I gotta use words when I talk to you”: English and International Education., p. 27-34, Amsterdam (2005)

2006

Hadschi Halef Omar Ben Hadschi oder: ein Sachse als Mittler zwischen den Welten. In: Kautenburger, Monika / Timm, Christian: Morgenland und Abendland: Das orientalische Erbe in der europäischen Geistes- und Kulturgeschichte. Hamburg (2006)

2007

Vom geisteswissenschaftlichen Pflänzchen zum blühenden Garten Sprachen – das Zentrum für Sprachen und Philologie an der Universität Ulm wird 15 Jahre alt. In: Sprachen und Kulturen der Welt, S. 13-22, Hamburg (2007)

Inside and outside the EAIE – Foreign languages and Intercultural Competence as „soft skilss“ In: Sprachen und Kulturen der Welt, S. 253 - 259, Hamburg (2007)

2008

Language Learning in a Multilingual Europe (Berlin Conference British Council). In: Forum: Spring 2008, vol. 10 no.1, p. 4,  Amsterdam (2008)

Die neuere Fachsprache der Literaturwissenschaft im Englischen. (de Greyter Referenceglobal)

2009

Languages for Intercultural Communication and Mobility. In: From Pioneers to Professionals – 20 years of EAIE, p. 20; Amsterdam (2009)

2010

“Night on Bald Mountain” – apokalyptische Welt am Rande des Kollapses. In: Das Motiv der Reise in Literatur und Alltag, S. 183 – 202, Hamburg (2010)

The Boston TESOL Party - Casting anchor off the New England coast (TESOL Conference 2010)  In: Forum: Spring 2010, vol. 12 no.1, p. 3,  Amsterdam (2010)

2011

The Berlin Experience (EXPOLINGUA 2010) In: Forum: Spring 2011, p. 6,  Amsterdam (2011)

Daylight mining in Berlin (10th Conference on Languages and International Business Communication 26.10. – 29.10. 2011, Berlin) In: Forum: Winter 2011, p. 7,  Amsterdam (2011)

2012

Frederyck William Ayer – ein fiktives Gespräch, Mai 2010. In: Wenn Kunst spricht: Skizzen und Annäherungen an Phänomene der bildenden Kunst, S. 9 – 18, Hamburg (2012)   

Von License to Kill to Skyfall – das Zentrum für Sprachen und Philologie wird 20 Jahre alt. In: Mord und Motiv: Krimis als Lesestoff und Objekt der Betrachtung, S.13 – 21, Hamburg (2012)

2014

(mit Sabine Pendl): „“Welcome to the real world“ or: English Reloaded: A European Perspective“ in Mahboob / Barrat (Hrsg.): Englishes in Multilingual Contexts, (Hamburg: Springer Verlag, 2014)

Sekretariat

Zentrum für Sprachen und Philologie

Bis 24.3.2020:
Raum: N24/159
Zentrum für Sprachen und Philologie
Universität Ulm
Albert-Einstein-Allee 11
89069 Ulm
Deutschland

Ab 26.3.2020:
Raum: 18, Pavilion 1,
Albert-Einstein-Allee 5

Zentrum für Sprachen und Philologie
Universität Ulm
Albert-Einstein-Allee 5
89069 Ulm
Deutschland

Telefon +49 731 50-23462
Telefax +49 731 50-23467

Mitarbeiter

Anfahrt / Lageplan

Neue Publikation

Christian Timm / Francisco Uzcanga:
„Zeit ist das, was man an der Uhr abliest“ – Facetten der Zeit
Sammelband zum 25-jährigen Bestehen des Zentrums für Sprachen und Philologie an der Universität Ulm
Weitere Informationen zum Buch