Turnier ani
am Samstag den 14.07.2012 von 10 - 19 Uhr in der Eislaufanlage beim Donaubad Wonnemar

news Endlich mit Bildern! news    >Klick<

Rückblick:
Ein Turnier vorbereiten ist eine Sache, das Ganze dann mit Leben zu erfüllen eine andere.
Danke an alle, die dabei waren:
- die Schiris, die für ein Vesper den ganzen Tag im Einsatz waren,
- die Damen vom Catering die uns versorgten,
- Frieder an der Zeitnahme und den Spielberichten, der oft allein den ganzen Tag auf seinem kalten Posten war,
- die Sponsoren der Preise, also Jochen Weis vom Wonnemar, Heinzi aus Burgau, Dietzels Hockeyshop,  Giacomo Moto
- die Eismeister, ob offiziell im Dienst oder Freizeit,
- Daniela am Foto,
- die Mädels, die die Preise, Medaillen und Karten vorbereiteten,
- den Teams, die ihre Trikots zur Verfügung stellten,
- die Kapitäne, die Ihre Teams vorbildlich einstellten und stets pünktlich aufs Eis brachten
- alle die ich jetzt vergessen habe. ....

Und nicht zuletzt, alle aktiven Teilnehmer auf dem Eis, die diese aus einer Bierlaune entstandene Idee des Turniers so sportlich fair umsetzten. DANKE!!!
Grppenbild


TeamsWir sind auch auf >Facebook<
Bitte unsere nicht >diskutierbaren Ausschlußkriterien< beachten: Nur für einzelne Hobbyspieler, keine Teammeldungen,

Nochmals zur Erinnerung das ganze Verfahren und wie es dazu kam: >s.u.<

Stand: 11.07.2012:
Die Trikotfarben sind noch nicht fix. Wir versuchen, dass die Leute, die Trikotsätze mitbringen diese weitgehend in ihren eigenen Teams spielen können. Dann haben die schon mal ein Auge drauf. DANKE an all die Unterstützung bisher!

Stand 09.07.2012:
Noch was zur Verpflegung: Das Catering über nimmt ganztags das Team vom Wonnemar mit seinem Imbissstand. Jeder aktive Teilnehmer bekommt eine Karte (siehe unten) mit Gutscheinen für zwei Getränke, ein Essen, sowie ganztags freien Eintritt ins benachbarte Donaubad, also das Freibad.

Der Hockeyshop Dietzel besucht uns im Laufe des Nachmittags mit einem Teil seines Warenlagers. Wer noch ein Sommerschnäppchen machen möchte hat hier vor Ort die passende Gelegenheit

Stand 14.06.2012:
Im angekündigten Losverfahren wurden folgende sechs Teams ermittelt, die nun irgendwie zurecht kommen müssen:
Wie es beim Losen zuging zeigen wir hier auf den beiden Videos:  >Losen der Kapitäne<   >Losen der Verteidiger<    etc pp.

Teamliste in groß anzeigen: rechtsklick und "Grafik anzeigen"

Plant bitte eure Anreise großzügig vor eurem ersten Spiel.
Insbesondere die Kapitäne sollten frühzeitig vor Ort sein, dass wir ein kurzes Briefing machen können, bei dem die Kabinen, Trikots, Teilnehmerkarten etc verteilt werden.



Wir haben den ganzen Tag über nur ein einziges Problem: Um kurz vor 19 Uhr muss die Halle geräumt und für die Eisdisco benutzbar sein, d.h. wir sollten gegen 18 Uhr vom Eis sein


karten
04.07.2012:  Die Vorbereitungen sind in den letzten Zügen. Die Teilnehmerkarten mit Gutscheinen sind bereits fertig:


Turnierablauf  am Samstag den 14.07.2012 von 10:00 Uhr - 19 Uhr:

Zu den angegebenen Zeiten ist Spielbeginn, d.h. dann fängt die Uhr rückwärts an zu laufen! Jede Verzögerung durch die Teams geht von eurer Spielzeit ab.

Gruppe rot:     Team A , Team B, Team C                  Gruppe blau:   Team D , Team E, Team F

Vorrunde
Spiel 1:   Gruppe rot:   Team A - Team B                    10:45 - 11:15      
Spiel 2:   Gruppe blau: Team D - Team E                    11:25 - 11:55

    Eisbereitung 30 min

Spiel 3:   Gruppe rot:   Team A - Team C                   12:25 - 12:55
Spiel 4:   Gruppe blau: Team D - Team F                   13:05 - 13:35

    Eisbereitung 30 min

Spiel 5:   Gruppe rot:    Team B - Team C                 14:05 - 14:35
Spiel 6:   Gruppe blau:  Team E - Team F                  14:45 - 15:15

Ja, sorry, ich weiß, Gruppe blau hat immer das schlechtere Eis, Aber im Sommer können wir auf eine gründliche Eisbereitung spätestens nach jedem zweiten Spiel wohl nicht verzichten. Mehr geht aber aus Zeitgünden auch nicht. Zwei Spiele hintereinander für ein Team müssen auch nicht sein. Deshalb auch die Sternchen bei Spiel 7. s.u.

ggf
 15:15 Uhr kurzer Fototermin für die Sponsoren mit ALLEN Teilnehmern des Turniers auf dem Eis

Modus nach der Vorrunde.
Die Spieldauer beträgt 30 Minuten. Bei Torgleichheit endet die Partie unentschieden.
Die Punkte werden wie folgt vergeben: Sieg = 2 Punkte, Unentschieden = je 1 Punkt
Entscheidend für die Platzierung sind die Kriterien in folgender Reihenfolge:
Punkte, direkter Vergleich, Tordifferenz, Torverhältnis, Anzahl Siege, Anzahl mehr erzielte Tore.
Ich hoffe das genügt, um keine Pattsituation nach der Vorrunde zu erhalten

    Eisbereitung 30 min

Spiel 7*:   Dritter Gruppe rot*   - Dritter  Gruppe blau*      15:45 - 16:15 + letzte min gestoppt bei Diff von ein Tor   evtl Penaltyschießen mit  je 3 Schützen       * sofern nicht Team E oder F
Spiel 8:   Zweiter Gruppe rot - Zweiter Gruppe blau           16:25 - 16:55 + letzte min gestoppt bei Diff von ein Tor   evtl Penaltyschießen mit  je 3 Schützen  

    Eisbereitung 30 min

Finale:    Erster Gruppe rot - Erster Gruppe blau      17:25 - 17:55
+ letzte 2min gestoppt   evtl Penaltyschießen mit  je 3 Schützen  

Siegerehrung sofort im Anschluß, Party etc sowieso




Nochmals zur Erinnerung das ganze Verfahren und wie es dazu kam:

Um was gehts uns eigentlich?
Der Georg von den Donau-Huskies und ich, Done von der Studentenmannschaft  saßen am Saisonende 2011/12 etwas gefrustet ob der vielen Spiel- und Turnierabsagen vieler Hobbymannschaften beim Bier beieinander. Dabei hatten wir eine Idee und fanden diese auch am nächsten Tag immer noch gut. Kommt nicht oft vor, aber hier mal das Resümee des Abends:
 
Problem: Kaum ein Hobbyteam brachte diesen Winter eine komplett eigene Mannschaft für ein Turnier oder gar einzelne Spiele zusammen. Mit Gastspielern auffüllen ist oft nicht gern gesehen.
Beobachtung: Dagegen hat aber unser spontaner Auftritt als gemischte Mannschaft "Ulm United" in Ravensburg beim Turnier der Eiskratzer erstaunlich gut funktioniert. Da musste niemand gezwungen oder gebettelt werden. Wir waren einfach eine völlig wirr zusammengestellte Truppe, die sich aber im Lauf der Turniers stets verbesserte und zum Team wurde, das letztendlich sogar den Gastgebern den sicher gewähnten Turniersieg verderben konnte.

Jetzt hier die Idee:
Es spielen im Ulmer Umfeld viele verschiedene Personen in verschiedenen Teams hobbymäßig Eishockey. Manche kennen sich, die meisten jedoch haben voneinander kaum Kenntnis und Kontakt. Das ist schade.
Warum also nicht mal ein Turnier gleich mit ausschließlich solchen Teams starten und schauen wie ich die Sache, also jedes Team entwickelt? Wer macht am schnellsten was aus seinen Möglichkeiten?
Warum nicht diese Leute einfach mal zusammen bringen? Natürlich spielenderweise, nicht gegeneinander, sondern miteinander.

1. Teamstock
Wir brauchen je Team als Grundstock einen Goalie und einen Mannschaftskapitän,
Die Goalies stehen schon fest:   Florian Peinecke, Morten Winkler, Andreas Winter, Hansjörg Kaiser, Oleg, Ani Lengler           Anfragen für evtl Nachrücker sind möglich

2. Setzverfahren:

Diesen sechs Goalies werden dann aus den eingegangenen Meldungen (siehe unten Punkt 8) in den Tagen vor dem Turnier zunächst ein Mannschaftskapitän zugelost, der dann für das Team verantwortlich ist.

Weitere Spieler werden zugelost um für jedes Team eine Spielstärke von zwei Blöcken zu erhalten.
Daraus ergibt sich: maximal 60 Feldspieler, maximal 6 Goalies. Wer sich zuerst anmeldet , das Geld überweist und eine Bestätigungsmail bekommt ist dabei. Danach ist Ende, maximal Warteliste.

Für eine gleichmäßige Teamaufstellung werden Spieler in verschiedene Töpfe  "gesetzt" z.B.
- gute Verteidiger
- gute Stürmer
- Stinos (stinknormale Hobbyspieler)
- Damen
- absolute Einsteiger
- Mädels im Ligabetrieb fallen beim Setzen unter erfahrene Spieler
- ehemalige und aktive Schiedsrichter (NEU)
Die Mannschaftseinteilung nehmen wir nach einer Mischung aus den Modellen des idealen Gases, sowie des Magnetismus vor.  Soll heißen: Gleichnamige Ladungen stoßen sich ab, und, da frei beweglich, sehr sehr weit.
Das uns frei zur Verfügung stehende Volumen sind die sechs Teams, gleichnamige Ladungen sind die verschiedenen Töpfe. Ziel ist es, möglichst viele Leute zusammen zu bringen, die bisher noch nicht zusammen gespielt haben.
Es wird somit definitiv keine Anhäufung von Stürmern, Verteidigern, Schiris, Damen und Goalies in einer Mannschaft geben.

Wie es beim Losen zuging zeigen wir hier auf den beiden Videos:  >Losen der Kapitäne<   >Losen der Verteidiger<    etc pp.


3. Spielberechtigung
ganz wichtig und nicht diskutierbar: Nur Hobbyspieler!
definitiv nicht spielberechtigt sind nach folgenden Ausschlußkriterien:
- aktive Ligaspieler, egal welche Liga, egal welche Alterstufe: somit definitiv ausgeschlossen: Bezirksliga Bayern, Landesliga, Baden-Württemberg, Junioren Bzl und höher sowieso
- ehemalige Spieler aus dem Spielbetrieb von DEB, DEL, DNL
- ehemalige Spieler aus dem Spielbetrieb im Landesverband BEV, EBW etc, die nach Saisonende 2001/02 noch in irgendeiner Liga aktiv waren
- aktive Schiedsrichter  (wir brauchen ja selbst welche fürs Turnier)
- Minderjährige (wegen Versicherungsschutz, sorry)
- Einzelfallentscheidung durch Turnierleitung um gewisse Nasen einfach draußen zu lassen

4. Spielmodus:
sechs Teams in Turnierform.  (zeitlicher Ablauf siehe ganz unten, bitte um absolute Pünktlichkeit)
Vorrunde zwei Gruppen a 3 Teams,
danach Platzierungsspiele der Gleichplatzierten um den 5., 3, und 1.Platz,  ggf mit Penaltyschießen
danach sofort Siegerehrung auf dem Eis

d.h. jedes Team hat garantiert drei Spiele a 30min mit großzügigen Pausen dazwischen, wo man z.B. sich beim Catering stärken kann oder als Spieler kostenlos ins Donaubad, siehe Punkt 7.

5. Regelwerk nach IIHF, mit folgenden Abweichungen:

- Spielzeit: durchlaufend 30 Minuten, bei Gleichstand oder nur einem Tor Differenz  in der letzten Minute gestoppte Zeit
- körperloses Spiel: also keine Checks und andere Härten. d.h.. auch NULL Toleranz bei Haken, Halten, Beinstellen, Behinderung etc:  Keine Diskussion ob Absicht oder nicht
- Strafen ganz normal:  kleine Strafe=2min, große Strafe=5min+Spieldauer.   Strafen für Regelverstöße müssen weh tun
- Keine Schlagschüsse: also kein Ausholen mit der Schlägerschaufel über Kniehöhe -> sofortige Unterbrechung, evtl. Tor zählt nicht, Bully im Feld dahinter
- Mit Icing, aber (zügiger!) Wechsel ist erlaubt
- Mit Abseits
- Ohne Auszeit
- Unterbrechung durch Schiri oder Turnierleitung jederzeit möglich bei Verletzung oder anderen der Sicherheit dienenden Gründen
- Einwurf möglich, wenn nur das verteidigende Team bereit ist !
- weitere Sanktionen durch Turnierleitung möglich bei Disziplinarstrafen wegen Reklamieren o.ä. Unruhe stiftenden Aktionen

6. Antisuperstarregel
Kein Spieler darf zwei Tore hintereinder erzielen. d.h. ein einzelner guter Spieler muss, zumindest nach einem Torerfolg, zwingend seine Mitspieler mit einbeziehen.
Ein trotzdem so erzieltes zweites Tor wird nicht gewertet, es gibt Einwurf hinter der Zone, ab der der Schuß abgegeben wurde.

7. Kosten und was ist die Gegenleistung

Turnierbeitrag je aktiver Teilnehmer 
20€.   Dafür erhält jeder Teilnehmer eine Startkarte mit an diesem Tag gültigen Gutscheinen für:
- eine kleine Brotzeit
- zwei Getränke
- ein Besuch des benachbarten Donaubades (also das Freibad, nicht das Wonnemar)

- ein kleines Erinnerungsgeschenk
- Preise für die Siegerteams

Catering, auch für Begleitpersonen und Besucher ist während des ganzen Turniers gesichert.

8. Teilnahme und Teilnahmebestätigung
Bereits erfolgt, die Teilnehmer sind verständigt
Alle späteren Zahler kommen auf eine Warteliste für Nachrücker an dem Tag und bekommen im Falle, dass die nicht zum Spielen kommen ihr Geld wieder zurücküberwiesen.
Nachdem keine besseren Vorschläge kamen, bleibts mal bei dem Modus. Wir wollen damit kein Geld verdienen, tragen aber ein nicht unerhebliches Risiko und sollten deshalb halbwegs kalkulierbar mit einer "schwaren Null" davonkommen.

9. Versicherungsschutz / Haftung
Wir vermitteln nur die Eiszeit und formulieren den Modus. Jeder Teilnehmer hat für seinen Versicherungsschutz selbst zu sorgen. Deshalb verlangen wir zum Schutze aller äußerste Disziplin und vernünftigen Umgang miteinander

Wer auf seine erste Anfrage keine Rundmail mit den weiteren Infos bekommen hat, der soll bitte die Kontonummer erfragen unter:  anton.fetzer@uni-ulm.de


Hab ich was vergessen?
Federführend für diese Sache gegenüber Hallenbetreiber und allen anderen Ansprechpartnern im Umfeld sind die Donau-Huskies, namentlich der Georg mit meiner ausdrücklichen Unterstützung.
Bitte kurze Info, Fragen und Vorschläge an

Done Fetzer  anton.fetzer@uni-ulm.de  0174 / 25 23 704  oder  Georg Schmid Georg.Schmid@Donau-Huskies.de  0178 / 580 6645



Zeitlicher Ablauf, bitte unbedingt einhalten.    Achtung: Turnierbeginn 10:00 Uhr!


Um kurz vor 19 Uhr muss die Halle gereinigt und geräumt sein, denn danach ist Eisdisco.
Wir finden danach sicher noch ein Plätzchen um noch das eine oder andere Bier zu trinken