Internes Weiterbildungsprogramm für das Sommersemester 2019

Dieses Fortbildungsprogramm richtet sich an alle Beschäftigten, deren Personalverwaltung durch die Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV) erfolgt, sowie an die Landesbeschäftigten der vorklinischen Institute. Anmeldungen von allen anderen Beschäftigten der Universität sind ebenso willkommen und werden bei freien Plätzen berücksichtigt.

Die Teilnahme an den Kursen wird grundsätzlich auf die Arbeitszeit angerechnet. Sollte eine Veranstaltung Ihr Interesse wecken, melden Sie sich bitte via E-Mail an oder füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden Sie dieses an Abt. III-2 Personalentwicklung, Gender und Diversity.

Arbeitspraxis

  • DSGVO: Datenschutzkonforme Einwilligung

    Termin 11.04.2019 I 10:00 - 11:00 Uhr
    Ort  Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt In diversen Zusammenhängen, wie z.B. der Datenerhebung im Rahmen eines Forschungsprojektes, der Veröffentlichung von Bildern und Daten oder der Einräumung von Zugangsrechten zur Nutzung einer Software, kann es rechtlich notwendig sein, eine Einwilligungserklärung der Betroffenen einzuholen. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll geklärt werden, welche rechtlichen Anforderungen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) an eine datenschutzkonforme Einwilligung stellt und wie eine konkrete Formulierung aussehen kann.
    Referentin
    Judith Klotzbach
    Zielgruppe
    Beschäftigte

  • BITE Bewerbungsmanagement

    Termin 08.05.2019 | 9:00 - 11:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt
    Seit Beginn des Jahres wurde an der Uni Ulm das neue Bewerbungsmanagement "BITE" eingeführt. In dieser Veranstaltung erhalten Sie einen Überblick über das System und die Bewerberverwaltung. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
    Referent  Fabian Pendi
    Zielgruppe Führungskräfte, Sekretariate

  • Nebentätigkeiten

    Termin 14.05.2019 | 09:00 - 10:30 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt
    Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben neben ihrer Tätigkeit an  der Universität noch einen Nebenjob/Minijob. In welchen Fällen muss der Arbeitgeber über einen Nebenjob informiert werden? Was muss dem Arbeitgeber in diesem Fall mitgeteilt werden? Welche Konsequenzen können sich ergeben, wenn dem Arbeitergeber der Nebenjob nicht mitgeteilt wird?                                                                                       
    Referentin Marion Großhans
    Zielgruppe Beschäftigte

  • SAP-Anwendungen - Kontoauskunft

    Termin 16.05.2019 | 09:30 - 11:00 Uhr
    Ort Besprechungsraum 2.01 (Glaskasten), Helmholtzstraße 16
    Inhalt
    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Anwendungen von SAP im Dezernat IV und anhand einer Live-Präsentation werden Fragen zur Kontoauskunft beantwortet.
    Referent 
    Dr. Bruno Rehm
    Zielgruppe
    Beschäftigte in den Instituten und Zentralen Einrichtungen, die Rechnungen bearbeiten, Budgets überwachen, Bestellungen tätigen.

  • Grundlagen des Hochschulrechts, Gremien, Regelungen und Verfahren

    Termin  15.07.2019 | 09:00 - 16:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt
    Der Kurs vermittelt einen Überblick über das Hochschulrecht. Es werden die verschiedenen Mitgliedergruppen an den Hochschulen und deren Aufgaben, Rechte und Pflichten vorgestellt. Weiter werden die Organe, Gremien, Ausschüsse etc. und deren Handlungsoptionen einschließlich Rechtsetzung durch Satzungen oder Verwaltungsrichtlinien beschrieben. Schließlich werden die Anforderungen an ein korrektes Verwaltungsverfahren dargestellt (Fristen, Beschlussfassung, Stimmrechte, Protokollführung, Dokumentation etc.).
    Referent Manfred Witznick, Rechtsanwalt, Konstanz
    Zielgruppe Beschäftigte

  • Deutscher Diversity Day: Vorurteilsfrei unterwegs? Einführung im Anti-Bias-Ansatz

    Termin 28.05.2019 I 09:00 - 11:30 Uhr
    Ort Raum 2003 in O29
    Inhalt Der Anti-Bias-Ansatz ist ein Ansatz der antidiskriminierenden Bildungsarbeit. Das englische Wort „bias“ bedeutet Voreingenommenheit oder Schieflage. Wir versuchen, bei der Veranstaltung mit einer kurzen Übung eine Sensibilisierung für eigene Vorurteile und verschiedene Formen von Diskriminierung bei der Teilnehmenden zu schaffen. Der Anti-Bias-Ansatz beschäftigt sich mit verschiedenen Formen von Diskriminierung und ihren vielschichtigen Verstrickungen (wie z.B. Gender, Klasse, sexuelle Lebensweise, Alter, rassifizierende Zuschreibungen, körperliche Gesundheit, usw.). Es wird die gesellschaftliche Bewertung von Unterschieden betrachtet und beinhaltet die Auseinandersetzung mit struktureller Diskriminierung.
    Referent Behrouz Behbehani
    Zielgruppe Beschäftigte

  • Deutscher Diversity Day: Transsexualität, Transgender und Intersexualität im Fokus - Auseinandersetzung mit Diskriminierungserfahrungen im Kontext „Vielfalt von Geschlecht“

    Termin 28.05.2019 I 13:00 - 15:30 Uhr
    Ort Raum 2003 in O29
    Inhalt In diesem Workshop werden wir uns zunächst mit den unterschiedlichen Begrifflichkeiten im Kontext der „Vielfalt von Geschlecht“ beschäftigen. Im Anschluss werden wir in Kleingruppen erarbeiten welchen Diskriminierungserfahrungen Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle Menschen in den verschiedenen Lebensbereichen: Alltag – Beruf – Schule/Studium – Familie/Freundeskreis – häufig ausgesetzt sind. In einer zweiten Gruppenrunde werden wir uns damit beschäftigen wie sowohl TTI Menschen selbst wie auch ihre Unterstützer_innen mit diesen Begebenheiten und Situationen umgehen können. In einer anschließenden Übung wollen wir dann aufzeigen, wie sich das Erfahren von Ausgrenzung und Benachteiligung auf die Lebenswelt von TTI Menschen auswirken kann.
    Referent*in
    Isabelle Melcher, Beraterin, Ulm und Marco Lange, Berater, Ulm
    Zielgruppe Beschäftigte

  • Mann und Identität

    Termin findet aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht statt

    Ort Seminarraum 2.22, Helmholtzstraße 22

    Inhalt
    - Wie bin ich zu dem geworden, der ich bin
    - Was motiviert mich, was treibt mich an
    - Welche Werte und Sichtweisen haben sich verändert
    - Wie will ich mich weiter entwickeln und welche Unterstützung brauche ich?
    Referent Thomas Ullrich, Coach, Ulm
    Zielgruppe männliche Beschäftigte

  • Stressfrei kommunizieren

    Termin 25.06.2019 I 08:30 - 12:30 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Sehr oft befinden wir uns in kommunikativen Situationen, die Stress verursachen und uns belasten. Unser Kommunikationsstil verliert daraufhin an Klarheit und Authentizität. Dies bindet unnötige Energie und verhindert, dass wir anderen gegenüber unsere Grenzen aufzeigen ohne verletzend zu werden.
    Referentin Alexandra Kral, Kommunikationscoach, Senden
    Zielgruppe Beschäftigte

Führungskräfte

  • Führung Kompakt

    Termin 23.05.2019 | 08:30 - 12:30 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Führung ist, laut einer gängigen Definition, die durch Interaktion vermittelte Ausrichtung des Handelns von Individuen und Gruppen auf die Verwirklichung vorgegebener Ziele. Führung beinhaltet asymmetrische soziale Beziehungen. In der täglichen Arbeit kommt es darauf an, dass Führung so ausgestaltet wird, dass diese sowohl den Beschäftigten, der Führungskraft als auch den Aufgaben gerecht wird. In dieser Veranstaltung wird auf gängige Führungstheorien eingegangen. Um nachhaltige Leistungsfähigkeit zu erhalten, ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Zusammenspiel von Beschäftigten und Führungskraft möglichst reibungslos funktioniert. „Führung kompakt“ geht auf folgende Themen ein

    • „Full Range of Leadership“
    • Führen mit der Theorie der „kognizierten Kontrolle“
    • Feedbackgespräche richtig führen (Praxisanteil. Die Teilnehmer werden in Kleingruppen einminütige Kurzpräsentationen halten)
    • Stress und Burnout (kurzer Exkurs)

    Referent Thomas Haimerl
    Zielgruppe
    Führungskräfte

  • Datenschutz in der Forschung

    Termin   30.07.2019 | 10:00 - 14:30 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt 

    • Was sind personenbezogene Daten? Was bedeutet "anonym"?
    • Datenschutz vs. Wissenschaftsfreiheit
    • Zentrale Rechtsvorschrift: Paragraph 13 Landesdatenschutzgesetz
    • Was muss eine wirksame Einwilligungserklärung beinhalten?
    • Informationspflichten bei der Erhebung
    • Grundsatz der Datenminimierung
    • Löschen
    • Dokumentation im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
    • Technische und organisatorische Maßnahmen
    • Besondere Fallgestaltungen: Einbeziehung von Dritten, Verarbeitung in Drittstaaten, Datenschutz- Folgenabschätzung
    • Verantwortlichkeit bei Dissertationen / Abschlussarbeiten Studierender

    Referent ZENDAS, zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten
    Zielgruppe Führungskräfte, Wissenschaftler*innen

  • Konfliktmanagement

    Termin 25.07.2019 | 08:30 - 12:30 Uhr
    Ort Glaskasten, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Komplexität ist nicht vollständig beherrschbar. Durch wachsende Komplexität erhöhen sich Konfliktpotenziale und Konflikte in Organisationen. In der Literatur werden weit über 20 unterschiedliche Konfliktarten beschrieben. In dieser Veranstaltung lernen Sie die Zusammenhänge kennen, wodurch Konflikte entstehen und wie konstruktiv mit Konflikten umgegangen werden kann. Es wird die „Lösungsorientierte Gesprächsführung“ vorgestellt und praktisch, in Kleingruppen, getestet.
    Referent Thomas Haimerl
    Zielgruppe
    Führungskräfte

  • Erstellen von Tätigkeitsbeschreibungen

    Termin 23.09.2019 | 10:00 - 11:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt
    Für jede Einstellung und Höher- bzw. Umgruppierung wird eine ausführliche Tätigkeitsbeschreibung benötigt. Diese stellt dar, welche Aufgaben dem Beschäftigten übertragen sind und welche nicht. Zudem ist es das Mittel zur Prüfung der korrekten Eingruppierung. Damit ist es auch ein wichtiges Instrument für die Personalentwicklung. Wir werden uns ansehen, wie die Beschreibungen verwendet werden können und was bei der Erstellung zu beachten ist.                                                
    Referentin Judith Klotzbach
    Zielgruppe Führungskräfte

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen

  • Leben mit Befristungen

    Termin 09.05.2019 | 10:00 - 18:00 Uhr
    Ort Besprechungsraum 2.01 (Glaskasten), Helmholtzstraße 16
    Inhalt
    Die meisten WissenschaftlerInnen an Hochschulen haben befristete Arbeitsverträge. Oftmals reihen sich mehrere solcher Verträge aneinander. In diesem Workshop wollen wir uns nicht mit grundsätzlichen Erwägungen zu den wissenschaftspolitischen Ursachen und Folgen dieser Beschäftigungsstruktur beschäftigen, sondern gemeinsam uns den Problemen stellen, die diese Vertragsformen für die Arbeit und für die Lebensplanung des/der einzelnen wissenschaftlich Beschäftigten haben. Die Befristungen haben nämlich keineswegs nur Auswirkungen auf die Karrieregestaltung, sondern beeinflussen auch sehr stark die Möglichkeiten der privaten Lebensgestaltung – ein Punkt, der viel zu wenig thematisiert und von jüngeren WissenschaftlerInnen häufig verdrängt wird. Diese beruflichen und privaten Auswirkungen werden in dem Workshop anhand von Fallstudien behandelt. Input-Statements des Referenten werden Hintergrundinformationen zur "Kultur" der befristeten Verträge in der Wissenschaft, zur Psychologie der Befristung, zur Karriereplanung und zur Work-Life-Balance liefern.                                                                                                                                    
    Referent Prof. Dr. Martin Papenheim, Academic Career Consultant, Düsseldorf
    Zielgruppe Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen

  • Lösung von Konflikten in Wissenschaftsteams

    Termin 27.06.2019 I 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Im Mittelpunkt dieser Veranstaltung stehen Vorgehensweisen und praktische Werkzeuge, um mit Konflikten in Wissenschaftsteams positiv umzugehen. Sie lernen, unterschiedliche Arten von Konflikten und die Rollen von direkt und indirekt Beteiligten zu analysieren sowie auf dieser Grundlage Vorgehensweisen für ein konstruktives Konfliktmanagement zu entwickeln. Konfliktgespräche lösungsorientiert zu führen und sich dabei an übergeordneten Zielen auszurichten, wird praktisch geübt. Es gilt das Prinzip: Die Rechte anderer respektieren – eigene Ansprüche effektiv vertreten.
    Referentin
    Dipl.-Psych. Simone Kubowitsch, Coach, Regensburg
    Zielgruppe
    Wissenschaftler*innen

  • Stressfrei präsentieren: Vortrag, Stimme und Gestik

    Termin 18.07.2019 I 09:00 - 17:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Präsentationen und Vorträgen kommt in der Wissenschaft ein hoher Stellenwert zu. Hierbei mit Stress gut umzugehen, erlaubt es uns, die Inhalte und die Zuwendung zum Auditorium bestmöglich in den Mittelpunkt zu stellen. Sie lernen eine Systematik kennen, um aus Ihren Kernbotschaften eine adäquate „Story“ zu entwickeln sowie Visualisierungen und Medien angemessen einzusetzen. Besonderes Augenmerk gilt praktischen Werkzeugen, um Lampenfieber zu steuern und selbstbewusst aufzutreten – während der Präsentation und auch bei kritischen Fragen.
    Referentin
    Dipl.-Psych. Simone Kubowitsch, Coach, Regensburg
    Zielgruppe
    Wissenschaftler*innen

Wissenschaftlerinnen

  • Zeitmanagement und Selbstorganisation

    Termin 16.05.2019 I 10:00 - 17:00 Uhr
    Ort Pädagogische Hochschule Freiburg
    Inhalt Unser Alltag wird zunehmend bestimmt durch Anforderungen Dritter, Komplexität, die Digitalisierung der Arbeitswelten und private Herausforderungen. Der Erwartungsdruck ist immens. Hinzu kommt, dass heterogene (Kolleg/inn/en-)Teams unterschiedlich umgehen mit Management-Aufgaben, wie z.B. dem Zeitmanagement. Der Markt für Ratgeber und Hilfsmittel zur Selbstoptimierung wächst stetig. Aber führt das tatsächlich zum Ziel? Im Wissen um Selbstreflexion und Achtsamkeit kann der persönliche Weg (weiter-)entwickelt werden, kostbare Zeitressourcen selbstbestimmt und aktiv zu gestalten. In dem Seminar können Gewohnheiten anhand praktischer Übungen reflektiert werden. Sie tauschen sich untereinander aus, bringen Ihre Anliegen zur Sprache, lernen bewährte Arbeitsmethoden kennen und entwickeln individuelle Maßnahmen. http://www.mut-programm.de/
    Referentin M.A. Elke Susanne Sieber, Coach, Karlsruhe
    Zielgruppe
    Wissenschaftlerinnen, Promovendinnen

  • Beruf, Berufung, Berufungsverfahren - Tipps und Tricks auf dem Weg zur Professorin

    Termin 28.06.2019 I 10:00 - 17:00 Uhr
    Ort Universität Stuttgart
    Inhalt Die erfolgreiche Bewerbung auf eine Professur ist die letzte Hürde auf dem Weg zur Professorin. Dem Einreichen der Unterlagen folgt (nach einer Auswahl) die Einladung zum Vortrag und zum Auswahlgespräch mit der Berufungskommission. Gestützt auf Gutachten wird die Platzierung auf einer Berufungsliste festgelegt. Im Verhandeln um die bestmögliche Ausstattung beweist sich, wie die Weichen für die weitere Entwicklung der ersten eigenen Professur gestellt werden können. Im Workshop erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen zum Verfahren insgesamt, werfen einen Blick hinter die Kulissen und bekommen wertvolle Tipps zum Aufbau von Bewerbungsunterlagen. www.mut-programm.de
    Referentin
    Prof. Prof. h.c. Dr. Dr. h.c. Elisabeth Cheauré, Dozentin, Universität Freiburg
    Zielgruppe
    Wisschenschaftlerinnen

  • Schreibwerkstatt Doktorarbeit

    Termin 30.09.2019 I 10:00 - 17:00 Uhr
    Ort Universität Ulm, wird noch bekannt gegeben
    Inhalt Jede Doktorarbeit will geschrieben werden. Die Herausforderung bei umfangreichen Arbeiten besteht darin, Techniken zu finden und anzuwenden, um die Motivation und Kraft über einen langen Zeitraum aufrecht zu erhalten. Dieser Workshop ermutigt die Teilnehmerinnen dazu, ihr eigenes Schreibwerk wieder in die Hand zu nehmen und motiviert daran zu arbeiten. Der Workshop beginnt mit wirksamen Übungen gegen Motivations- und Schreibblockaden im Bereich Schreibstart, Gliederungen und Literaturarbeit. Mit Tipps und Tricks, wie Texte auch mit geringem Zeiteinsatz wachsen können, geht es in einem Intensivschreibtraining ran an den eigenen Text. Entweder kann ein neuer Text entworfen, ein bereits geschriebener überarbeitet oder ein zu lesender Text zusammengefasst werden. Abschließend werden die Ergebnisse in einem konstruktiven Peer-Feedback gewürdigt und Impulse für das (gemeinsame) Weiterschreiben gesetzt. Bitte mitbringen: 1. ein oder zwei Schreibstifte, mit denen Sie gut schreiben können, evtl. ein Schreibjournal oder eine Kladde 2. eine eigene Schreibaufgabe: Entweder (a) einen Text, den Sie beginnen wollen oder (b) einen Text, der überarbeitet werden möchte, oder (c) Literatur, die Sie in Ihren Text einarbeiten wollen. http://www.mut-programm.de/
    Referentin Dipl.-Pol. Stefanie Wittich, Dozentin, Philipps-Universität Marburg
    Zielgruppe
    Wisschenschaftlerinnen, Promovendinnen

  • Berufungsverfahren realistisch trainieren - Intensivtraining für zukünftige Professorinnen

    Termin auf Anfrage
    Ort in Abstimmung
    Inhalt Realistische Trainingsbedingungen gewähren Ihnen umfassende Einblicke in die Vielschichtigkeit von Berufungssituationen. Das Trainingsangebot bereitet Sie individuell und gezielt auf den Berufungsvortrag sowie das Gespräch mit der Berufungskommission vor. Sie und weitere Bewerberinnen auf Professuren stehen nacheinander einem Gremium gegenüber, das entsprechend einer echten Berufungskommission besetzt ist - von der Gleichstellungsbeauftragten über erfahrene Professorinnen und Professoren bis zu Studierenden. Im Anschluss an Ihren Vortrag folgt das Gespräch mit der Kommission. Das qualifizierte Feedback der Berufungskommission gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bewerbungsunterlagen zu optimieren und Ihren persönlichen Auftritt zu professionalisieren. http://www.mut-programm.de/
    Referentin wird noch bekannt gegeben
    Zielgruppe
    Wisschenschaftlerinnen

Auszubildende

  • Prüfungsvorbereitung und gesundes Lernen

    Termin 12.04.2019 | 08:30 - 11:30 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Wer kennt es nicht? - Die Zeit zur Prüfungsvorbereitung läuft davon und die Belastung nimmt zu. Oftmals ernähren wir uns dann ungesund und bewegen uns wenig. Im Rahmen dieser Veranstaltung erhalten Sie eine Einführung in die Grundlagen von Bewegung, Ernährung und Stressregulation. Sie lernen Bewegungs-, Entspannungs-, und Achtsamkeitsübungen praktisch kennen, die Sie jederzeit einsetzen können. Schließlich erwartet Sie ein Exkurs zum Thema Feedback in Theorie und Praxis.
    Referentin
    Dr. Meike Traub
    Zielgruppe
    Auszubildende aller Ausbildungsjahre

  • Erfolgreicher Start in den Beruf

    Termin 03.09.2019 | 08:30 - 12:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Es werden bei dieser Einführungsveranstaltung alle ausbildungsrelevanten Themen erklärt. So werden u.a. das Berufsbildungsgesetz, die Ausbildungsordnung, der Ausbildungsrahmenplan, die Berichtsheftführung, die Zwischen- und Abschlussprüfung, das Ende der Ausbildungszeit und das Ausbildungszeugnis behandelt.
    Referent Holger Balkheimer, IHK Ulm
    Zielgruppe die neuen Auszubildenden der Universität Ulm

  • Sicher vernetzt

    Termin 03.09.2019 I 13:00 - 16:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Unsere Arbeitswelt und unser ganzes Leben werden durch digitale Medien erheblich beeinflusst. Diese bergen neben einer Fülle an Informationen und Möglichkeiten auch Gefahren, die Jugendlichen und selbst Erwachsenen oft nicht in vollem Umfang bewusst sind. Referent ist Herr Alexander Schmitt vom Polizeipräsidium Ulm. Er arbeitet im Referat Prävention, Kriminalprävention, und ist studierter Medien- und Informationsethiker. Er wird detaillierte Auskunft geben zum polizeilichen Thema Cybercrime, insbesondere zu den Themenfeldern Sicherer Umgang mit Medien am Arbeitsplatz, Jugendgefährdende Inhalte, digitale Spiele, Cybermobbing, sicherer Umgang mit Smartphone und Tablet, Persönlichkeits- und Urheberrechte, Identitätsdiebstahl u.v.m. Sie erhalten ferner Vorschläge zum Verhalten beim Erkennen von problematischen Inhalten sowie hilfreiche Links zum Thema.
    Referent Alexander Schmitt, Polizeidirektion Ulm
    Zielgruppe
    Auszubildende aller Ausbildungsjahre

  • Teambildende Maßnahme

    Termin 04.09.2019 I 09:00 - 16:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Teamarbeit und Teamfähigkeit sind heute unerlässlich. Mit erfahrenen ausgebildeten Erlebnispädagogen sollen Auszubildende im Rahmen eines outdoor-Projektes die Effekte der Teamarbeit kennenlernen: Faktoren für eine erfolgreiche Teamarbeit, Grenzen der Teamarbeit, Kommunikation im Team, Teamstrukturen und Persönlichkeitstypen, Phasen der Teamentwicklung.
    Referent Thomas Haimerl
    Zielgruppe
    die neuen Auszubildenden und die Auszubildenden im 2. Jahr

  • Welcome and goodbye

    Termin 06.09.2019 I 15:00 - 17:00 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Festakt zur Begrüßung der neuen Auszubildenden und Verabschiedung der diesjährigen Absolvent*innen.
    Zielgruppe
    Auszubildende aller Ausbildungsjahre

Sprachen

  • Englisch mit Basiskenntnissen

    Termin ab 09.05.2019 | 08:30 - 10:00 Uhr (9 Termine, vierzehntäglich)
    Ort Seminarraum N25-2102
    Inhalt Englisch wird im universitären Alltag immer wichtiger. Anhand von typischen universitären Situationen soll die Kommunikationsfähigkeit in Englisch geschult werden.
    Zielgruppe
    Der Kurs eignet sich für Beschäftigte, die Grundkenntisse in Englisch haben und ihre Sprachkenntnisse verbessern möchten. Er eignet sich für Beschäftigte mit Englischkenntnissen Level A1 und A2. Der Bedarf an Englisch sollte im Arbeitsbereich vorhanden sein. Die Englischkenntnisse werden in der ersten Unterrichtseinheit anhand eines Tests ermittelt.
    Referentin Lynn Reeder

  • Englisch mit Vorkenntnissen

    Termin ab 16.05.2019| 08:30 - 10:00 Uhr (9 Termine, vierzehntäglich)
    Ort Seminarraum N25-2102
    Inhalt Der Bedarf an englischer Konversation im beruflichen, insbesondere auch im technischen Bereich gewinnt immer mehr an Bedeutung. Der Kurs dient dazu, den Wortschatz konstant zu verbessern und die Kommunikationsfähigkeit in englischer Sprache weiter auszubauen.
    Zielgruppe
    Der Kurs eignet sich für Beschäftigte, die ihre Sprachkenntnisse aufbauen möchten. Er eignet sich für Beschäftigte mit Englischkenntnissen Level B1 und B2. Der Bedarf an Englisch sollte im Arbeitsbereich vorhanden sein. Die Englischkenntnisse werden in der ersten Unterrichtseinheit anhand eines Tests ermittelt.
    Referentin Lynn Reeder

  • Englisch Dezernat II

    Termin ab 16.09.2019  | 08.30 bis 09.30 Uhr (2*10 Termine)
    Ort Dezernat II
    Inhalt Wir beschäftigen uns einerseits mit Begriffen und Wendungen, die für die MitarbeiterInnen der Zulassung relevant sind. Dazu betrachten wir Dokumente und üben Situation, die im Arbeitsalltag auftreten. Andererseits erweitern wir unser hochschulbezogenes und allgemeines Englisch durch Textlektüre, kurze Videos und Spiele.   
    Zielgruppe Beschäftigte des Dezernats II
    Referentin Anke Zeppenfeld

Arbeitssicherheit

  • Ersthelfer*innen Auffrischung

    Termin 16. und 17.04.2019 | 09:00 - 16:45 Uhr
    Ort nach Bekanntgabe
    Referent Norbert Fitzer, Deutsches Rotes Kreuz
    Zielgruppe  Ersthelfer*innen
    Anmeldung direkt über Frau Ines Elze

  • Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen

    Termin 23.05.2019 | 10:00 - 12:00 Uhr
    Ort Besprechungsraum 2.01 (Glaskasten), Helmholtzstraße 16
    Inhalt Grundlagen zur Organisation des Arbeitsschutzes in Ihrem Institut: Was sind Betriebsanweisungen und Unterweisungen? Vorstellung der verfügbaren Mustervorlagen, Erläuterung zu Gefährdungsbeurteilungen, Beispiel zur Erstellung einer eigenen Gefährdungsbeurteilung, Beantwortung Ihrer Fragen
    Referent
    Dr. Ulrich Ratschker
    Zielgruppe
    Institutsleiter*innen, Dezernent*innen, Nachwuchswissenschaftler*innen

  • Praktische Feuerlöschübung für Brandschutzhelfer*innen

    Termin 04.07.2019 | 09:00 - 16:00 Uhr
    Ort nach Bekanntgabe
    Inhalt Ausbildung zum Betrieblichen Brandschutzhelfer - 30 Min. Theorie/30 Min. Feuerlöschübung
    Referent*in Elke Brax, Ulrich Poleschner, Pleschner-Feuerschutz GmbH
    Zielgruppe  Brandschutzhelfer*innen
    Anmeldung direkt über Frau Ines Elze

  • Sicherheitsunterweisung für Auszubildende

    Termine 26.09.2019 | 10:00 - 12:00 Uhr
    Ort H8
    Referentin Elke Brax
    Zielgruppe Auszubildende aller Ausbildungsjahre

Familiengerechte Hochschule

  • Pflegefall in der Familie - was tun?

    Termin 02.07.2019 | 09:30 - 11:30 Uhr
    Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt
    Pflege von Angehörigen - gesetzliche Grundlagen und Rahmenbedingungen. Die Pflege und Versorgung naher Angehöriger ist ein Thema, mit dem sich viele ArbeitnehmerInnen im Alltag auseinandersetzten müssen. Welche Rechte habe ich als ArbeitnehmerIn, wenn ich plötzlich die Pflege für und mit meiner Familie organisieren muss? Wie komme ich an die wesentlichen Informationen? Wo finde ich konkrete Unterstützung? Bei diesem Vortrag möchten wir Ihnen die vielen Aspekte informativ und aktuell erläutern.
    Referentin Elke Sonnenfroh, Pflegestützpunkt Stadt Ulm
    Zielgruppe Beschäftigte

  • Update Elterngeld und Elternzeit

    Termin 09.07.2019 | 09:30 - 11:30 Uhr
    Ort  Senatssaal, Helmholtzstraße 16
    Inhalt Eine Geburt verändert das Leben- noch dazu gibt es viele Regelungen, die den Arbeitsplatz und die Gestaltung der Elternzeit betreffen. Die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Familienplanung informiert Sie in dem Vortrag über alles, was Sie zu dem Themenbereich wissen müssen, damit Sie beruhigt in diese neue Lebensphase gehen können. Für Fragen ist genügend Zeit vorhanden.
    Referentin  Annette Zingler, Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen Ulm
    Zielgruppe Beschäftigte

Fortbildungsangebote der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) und der Führungsakademie

Wir möchten Sie auch auf die Fortbildungsangebote der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) und der Führungsakademie aufmerksam machen. Sie finden die aktuellen Programme unter den externen Links. Bitte geben Sie uns Anfang des Jahres Bescheid, an welchen Veranstaltungen Sie gerne teilnehmen möchten. Wir werden dann im Rahmen der verfügbaren Kapazitäten und Mittel die Anmeldung veranlassen. 

Sollten Sie aus zwingenden dienstlichen oder persönlichen Gründen an der Teilnahme eines Seminars verhindert sein, benachrichtigen Sie uns bitte unter zuv.weiterbildung(at)uni-ulm.de .

Anmeldung & Flyer

Fortbildungsflyer SoSe 2019

Vorausgesetzt das Einverständnis des Vorgesetzten liegt vor, Anmeldung bitte mit der Angabe des  Titels der Veranstaltung an ZUV Weiterbildung oder mit dem Anmeldeformular.