Lagerfeuer-Methode

Bei dem Wort Lagerfeuer denken wir alle an das gemütliche Beisammensitzen an einer warmen Quellen und an die vertraulichen Unterhaltungen, die man an diesem Ort führen kann. Die gemeinsame Zeit mit Familie oder Freunden, lodernde Flammen, die selbstt das Schweigen angenehm machen.
In dieser Stimmung fällt es leichter, Aufgestautes oder Ungesagtes von der Seele zu sprechen, oder zu vergessen, was man vorher am sonst so stressigen Tag erlebt hat zu vergessen. Besonders in den Zeiten der Online-Lehre, in der Studierende noch fünf Minuten vor Zoom-Call-Beginn völlig andere Dinge tun und urplötzlich mit der Uni konfrontiert werden, ohne einen Anreiseweg oder ähnliches zu haben, eignet sich dieser Start in die Stunde sehr gut

Zielgruppe
Dozierende
Studierende

Gruppengröße
3-10 Menschen

Ziele
Gemeinschaft stärken, im Raum ankommen,
fokussierter Start

Autor
Zentrum für Lehrentwicklung Abteilung II E-Learning  
kiz - Abteilung Medien / ZLE

 

Schritt 1

Bitten Sie die Teilnehmenden sich in einen Stuhlkreis oder im Kreis auf den Boden zu setzen.Hierbei sollten sich alle auf derselben Augenhöhe befinden, sodass alle entweder auf Stühlen oder auf dem Boden sitzen.
Online bitten Sie alle Teilnehmenden ihre Kamera anzuschalten, um somit ein wenig Zugehörigkeit und Verbundenheit zu schaffen.

Schritt 2

Leiten Sie das Thema des Lagerfeuers ein, indem sie die wohlige Wärme und das Knistern beschreiben. Die Teilnehmenden sollen sich fühlen, als würden sie gemeinsam um ein Lagerfeuer sitzen. Zu Beginn der Runde, können Sie eine Frage stellen, was die Teilnehmenden gerade beschäftigt oder was sie sich gern von der Seele reden möchten. Überlassen Sie ihnen das Gespräch, da sich die Teilnehmenden kennenlernen und gegenseitig helfen sollen, um so das Vertrauen zueinander zu stärken. Hierbei muss nicht jeder reden oder einen Schwank aus seinem Leben beitragen; es wäre aber dennoch erwünscht.

Schritt 3

Holen Sie die Teilnehmenden nach einer bestimmten Zeit oder wenn die Gespräche verstummen, wieder am Lagerfeuer ab und führen Sie sie zurück in den Raum. Bedanken Sie sich für die rege Teilnahme und starten Sie mit dem Thema.