Einschreibung per Liste

 

Neben den Einschreibemethoden im engeren Sinne, wie zum Beispiel der Selbsteinschreibung, können Sie mit dieser erweiterten Lösung "Einschreibung per Liste" nicht nur Personen recht einfach mittels deren E-Mail-Adressen in den Kurs einschreiben, sondern auch komfortabel in Gruppen einteilen, sofern Sie selbst die Gruppeneinteilung machen und dies nicht über die Aktivitäten Gruppenwahl oder Gerechte Verteilung durch Moodle unterstützt machen möchten.

Wir stellen Ihnen hier beide Methoden der Einfachheit halber nacheinander vor, aber diese können beliebig kombiniert werden.

Zielgruppe
Dozierende

Ziele
Nutzerverwaltung

Moodle Version 
Artikel basiert auf der
Moodle Version 3.7 (WS 19/20)

Autor
Kathrin Osswald
kiz - Abteilung Informationssysteme
Team Forschungs- und Bildungsdienste

Kontext
Nutzerverwaltung > Einschreibemethoden

Wichtige Hinweise vorab

Identifizierung nur mittels E-Mail-Adresse

Wie bereits in der Einleitung angedeutet, benötigt dieses Tool als ausschließliches identifizierendes Merkmal die mit einem bestehenden Moodle Account verknüpften E-Mail-Adressen der Nutzer, um diese zum Kurs oder zu Gruppen hinzufügen zu können. kiz-Accountnamen, Namen selbst oder Matrikelnummern können nicht als identifizierendes Merkmal genutzt werden. 
Auch wenn Sie eine gültige E-Mail-Adresse nutzen, diese Person aber noch keinen Moodle-Account hat (weil sie sich zum Beispiel noch nie in Moodle eingeloggt hat), dann wird diese Person ebenfalls nicht verarbeitet, da das Tool keine neuen Moodle Accounts anlegen kann.

Keine Ausschreibungen

Wie der Name des Tools bereits vermuten lässt, können hiermit keine Ausschreibungen, sondern lediglich Einschreibungen gemacht werden. Das heißt, es können Personen zum Kurs und / oder zu Gruppen hinzugefügt werden, aber nicht aus diesen wieder entfernt werden.

Teilnehmende zum Kurs hinzufügen

Mit der "Einschreibung per Liste" können Sie Personen zum Kurs hinzufügen. Es ist dabei egal, ob bereits Personen im Kurs vorhanden sind oder Sie die initiale Befüllung des Kurses mit Teilnehmenden umsetzen möchten.

Sie finden das Tool, wenn Sie über das Zahnrad-Icon das Kursmenü öffnen und dann in den Reiter Nutzer/innen wechseln. Unter dem gleichnamigen Abschnitt finden Sie dann den Link "Einschreibung per Liste" (Abb. 1).

Sie werden dann auf die Seite geleitet, auf der Sie die Daten in das Textfeld eingeben können.
In unserem Beispiel schreiben wir vier Personen in den Kurs ein, die noch keine Teilnehmenden sind. Dazu tragen wir deren E-Mail-Adressen ein (eine Adresse pro Zeile) und klicken dann auf den Button "Teilnehmer/innen einschreiben" (Abb. 2). 

Im nächsten Schritt sehen Sie dann eine Liste mit Informationen, was das Tool dann wirklich verarbeiten würde. In diesem Fall sehen Sie in der Spalte Einschreibung bei allen vier Teilnehmenden die Information "Teilnehmer/in wird eingeschrieben". Da wir hier noch keine Aktionen mit Gruppen machen bleibt die Spalte Gruppenmitgliedschaft entsprechend leer. Damit diese Aktionen ausgeführt werden, klicken Sie nochmals auf den Button "Teilnehmer/innen einschreiben" (Abb. 3).

Daraufhin werden Sie auf die Seite "Teilnehmer/innen" weitergeleitet. Dort sehen Sie den grünen Hinweis "Teilnehmer/innen erfolgreich per Liste eingeschrieben" und Sie sehen, dass diese Personen in der Teilnehmendenliste auftauchen (Abb. 4).

Sollten Sie in Ihrer Liste mit E-Mail-Adressen Personen mit aufgeführt haben, die bereits im Kurs sind, kommt auf der Überprüfungsseite ein entsprechender Hinweis "Teilnehmer/in ist bereits eingeschrieben" (Abb. 5). 
Dies dient zu Ihrer Information und sie können dann einfach fortfahren und müssen nicht wieder zurückgehen und die Liste korrigieren.

Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5

Teilnehmende in Gruppen einteilen

In diesem Beispiel teilen wir der Einfachheit halber bereits bestehende Kursteilnehmende in Gruppen ein. Sie können beide Szenarien verbinden und neue Personen hinzufügen und diese auch gleichzeitig zu Gruppen hinzufügen.

Die Gruppen, in die Sie die Nutzer/innen einschreiben möchten, müssen noch nicht zuvor existieren. In diesem Fall legt das Tool die Gruppen für Sie an und fügt die Mitglieder hinzu. Alternativ können die Gruppen aber bereits existieren und in dem Fall werden einfach nur die gewünschten Mitglieder ergänzt.

Wenn Sie das Tool wie im Abschnitt "Teilnehmende zum Kurs hinzufügen" (Abb. 1) aufgerufen haben, dann geben Sie die Daten in folgender Struktur ein (Abb. 6):

# Gruppe 1
E-Mail-Adresse Person 1
E-Mail-Adresse Person 2
E-Mail-Adresse Person 3
# Gruppe 2
E-Mail-Adresse Person 4
E-Mail-Adresse Person 5

Wenn Sie die Eingabe mit Klick auf den Button "Teilnehmer/innen einschreiben" bestätigen, erhalten Sie auch hier wieder zuerst eine Kontrollanzeige, was das Tool im nächsten Schritt verarbeiten wird. In unserem Beispiel steht bei jedem Nutzer in der Spalte "Einschreibung" die Information "Teilnehmer/in ist bereits eingeschrieben", da wir ja bestehende Kursmitglieder zu Gruppen hinzufügen. Die hier interessante Information steht in der Spalte "Gruppenmitgliedschaft". Hier sehen Sie den Namen der Gruppe und in Klammern noch die Info "Teilnehmer/in zur Gruppe hinzugefügt" (Abb. 7). 
 
Damit diese Aktionen ausgeführt werden, klicken Sie nochmals auf den Button "Teilnehmer/innen einschreiben".

Um zu kontrollieren, ob die Gruppen-Einschreibungen funktioniert haben, können Sie im Kursmenü (Zahnrad-Icon) im Reiter "Nutzer/innen" unter dem Abschnitt "Nutzer/innen" auf den Link "Gruppen" gehen. Einen schönen Überblick erhalten Sie im Reiter "Überblick". In unserem Fall tauchen die neu angelegten Gruppen inklusive der gewünschten Gruppenmitglieder in der Kategorie "[Nicht in einer Gruppierung]" auf (Abb. 8).

Abbildung 6
Abbildung 7
Abbildung 8

Wie Sie an die Liste der E-Mail-Adressen kommen können

Teilnehmende sind bereits im Kurs eingeschrieben und sollen nur zu Gruppen zugewiesen werden

In diesem Fall gehen Sie im Kurs einfach auf den Menüeintrag "Teilnehmer/innen", wählen dort die gewünschten Personen aus und wählen im Dropdown "Für ausgewählte Nutzer/innen …" dann in der Kategorie "Tabellendaten herunterladen als" das gewünschte Exportformat aus (Abb. 9). 
 
Hier müssen Sie dann nur die Spalten für Vorname und Nachname wieder entfernen und können die Liste dann um die Gruppeneinteilung ergänzen.

Teilnehmende sind noch nicht im Kurs eingeschrieben und sollen mit dem Tool zum Kurs hinzugefügt werden

In diesem Fall ist der Export über die Teilnehmendenliste natürlich nicht zielführend. 
Sofern Sie Ihre Veranstaltungsanmeldung über Corona abwickeln, können Sie die Liste darüber beziehen.

Abbildung 9

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?