Aktivität Votierübung

 

Während der Vorlesungszeit gibt es häufig dazu begleitenden Übungsbetrieb. Dieser kann beispielsweise so ausgestaltet sein, dass Übungsaufgaben gestellt werden und die Studierenden im Tutorium dann für Aufgaben votieren können, um anzuzeigen, dass sie diese erklären oder vorrechnen können.
Damit dieser, doch recht alltägliche Fall, auch digital im Moodle ohne Workarounds abgebildet werden kann, steht Ihnen die Aktivität "Votierübung" zur Verfügung.

Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung anhand einem einfachen Beispiel, wie sich die Aktivität darstellt. Weitere Informationen und Dokumentation finden Sie im Informationskasten. Dort heißt die Aktivität allerdings "Kreuzerlübung", was an dem österreichischen Ursprung des Plugins liegt. Wir fanden den Namen für unseren Sprachraum und Einssatzzweck allerdings nicht ganz so passend, weswegen Sie die Aktivität unter dem Namen "Votierübung" vorfinden.

Voraussetzung: Bearbeitungsmodus

Damit Sie die Aktivität zu Ihrem Kurs hinzufügen können, schalten den Kurs bitte in den Bearbeitungsmodus, indem Sie in der Kopfzeile auf den Button Bearbeiten einschalten klicken (Abb. 1).

Abbildung 1

Votierübung anlegen

Klicken Sie dann in dem Abschnitt, zu dem Sie die Aktivität hinzufügen möchten auf Material oder Aktivität hinzufügen. (Abb. 2)
 
Im sich darauf öffnenden Fenster wähle Sie den Eintrag Votierübung aus und klicken dann auf Hinzufügen (Abb. 3).

Abbildung 2
Abbildung 3

Einstellungen setzen

Daraufhin öffnet sich eine neue Seite, auf der Sie die Einstellungen für die Aktivität setzen können. Neben dem Pflichtfeld "Name" gibt es weitere Einstellungsmöglichkeiten.

Verfügbarkeit

Wie bei der Aktivität "Aufgabe" können Sie hier einstellen, von wann bis wann die Studierenden für Aufgaben votieren können (Abb. 4). 
 
Wichtiger Hinweis:
Möchten Sie, dass die Studierenden nach dem Ende gar nicht mehr abstimmen können, müssen Sie auch hier das Feld "Letzter Abgabetermin" aktivieren und auf den gewünschten Zeitpunkt setzen. Sonst kann die Votierung im Nachhinein noch geändert werden und wird lediglich als zu spät abgeben markiert.

Votierübung

Beim Menüeintrag "Beispiele" geben Sie einfach den Namen an, wie Ihre zu votierenden Aufgaben heißen. In diesem Beispiel haben wir sie als Aufgabe benannt. Wir aktivieren hier auch die Einstellung "Individuelle Namen / Punkte", um unser fiktives Übungsblatt hier entsprechend abbilden zu können und tragen die entsprechenden Namen der Teilaufgaben und die entsprechenden Gewichtungen ein. (Abb. 5)

Anwesenheit und Tafelleistung

Diese zwei Einstellungen belassen wir hier der Einfachheit halber auf "Nein" (Abb. 6). 
 
Sie können damit zusätzlich auch die Anwesenheit des Teilnehmenden erfassen. Beim Eintrag Tafelleistung erfassen können Tafelleistungen als eigenständige Bewertungen in der Votierübung eingetragen werden.
Wenn Sie alle weitere, übliche, Einstellungen gesetzt haben, können Sie diese speichern und die Votierübung wird angelegt.

Abbildung 4
Abbildung 5
Abbildung 6

Votierphase

Während der von Ihnen festgelegten Zeitspanne können die Studierenden ihre Aufgaben entsprechend votieren. Beim Aufrufen der Aktivität wird zunächst ein Vorschaubild der Abstimmung angezeigt (Abb. 7). 
 
Um Optionen auswählen zu können, muss der Teilnehmende auf den Button "Abgabe hinzufügen" klicken. Daraufhin erscheint die Seite, auf der die Abstimmung gemacht werden kann. Der Studierende hakt dabei alle die Aufgaben an, die er eben votieren möchte und speichert dies mit einem Klick auf den Button "Änderungen speichern".

Abbildung 7

Übungsphase

Ist die Votierphase vorbei, können Sie als Dozent die Übersicht der Ergebnisse über den Link "Zeige [n] abgegebene Votierübungen" aufrufen (Abb. 8).
 
Dort sehen Sie eine Tabelle mit allen Studierenden und deren votierten Antworten (Abb. 9).
 
Möchten Sie einer Person, die eine Aufgabe tatsächlich vorgerechnet hat, die Punkte dafür geben, dann klicken Sie dazu einfach in der entsprechenden Zeile auf den Link "Bewertung" und Sie gelangen dann auf die Bewertungsseite (Abb. 10). 

Abbildung 8
Abbildung 9
Abbildung 10

Evaluationsphase des Plugins

Diese Aktivität steht ab dem Wintersemester 2019 / 2020 zum im Rahmen einer öffentlichen Evaluationsphase zur Verfügung. Nach zwei Semestern evaluieren wir die Nutzung der Aktivität und werden dann entscheiden, ob die Aktivität dauerhaft in Moodle verbleiben wird.

Sie können uns dabei unterstützen, indem Sie uns Feedback geben, falls Ihnen diese Aktivität in Ihrer Lehre und Arbeit weiterhilft. Sollten Sie auf Probleme bei der Nutzung stoßen oder Verbesserungsvorschläge haben, melden Sie sich auch jederzeit gerne über den Helpdesk bei uns.

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?