Prof. Dr. Dr. h.c. Renate Breuninger

Schwerpunkte
  • Geschichte der Philosophie
  • Praktische Philosophie und Ethik
  • Philosophische Anthropologie
Vita
1956 in Stuttgart geboren
1977 – 1982 Studium der Philosophie, Geschichte und Mathematik an der Universität Freiburg i.Br.; Wechsel an die Universität Tübingen mit den Hauptfächern Germanistik und Philosophie, Nebenfach Geschichte mit Abschluss des 1. Staatsexamens 
1982 - 1986 Philosophisches Seminar der Universität Tübingen bei Professor Jähnig 
1986 - 1989 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Breuninger Stiftung GmbH Stuttgart, projektverantwortlich für den Bereich Geschichte; Durchführung von zahlreichen Symposien des Breuninger Kollegs „Kolonisierung als weltgeschichtliches Phänomen; zusammen mit Helga Breuninger Herausgeberin der Reihe Breuninger Kolleg, „Universalgeschichte"
22.12.1989 Promotion mit summa cum laude an der Universität Stuttgart bei Max Bense und Fritz Martini (Mitberichter) mit der Arbeit „Wirklichkeit in der Dichtung Rilkes“
22.12.2001  Habilitation mit Habilitationscolloquium: „Alle Persönlichkeit ruht auf einem dunklen Grunde. Philosophische Theorien des Bösen."
Titel der Habilitationsschrift: "Philosophie zwischen Metaphysik und Wissenschaft. Zur Philosophie der Subjektivität von Walter Schulz" (erschienen 2003 unter dem Titel: „Die Philosophie der Subjektivität im Zeitalter der Wissenschaften. Zum Denken von Walter Schulz" im Verlag KlettCotta, Stuttgart) 
seit 10/1989  Geschäftsführerin des Humboldt-Studienzentrums für Philosophie und Geisteswissenschaften der Universität Ulm 
11.8.2006 apl. Professorin der Universität Stuttgart 

29.8.2008

Verleihung der Ehrenpromotion Dr. h.c. von der Universität Kirovograd, Ukraine 
 Akademische Selbstverwaltung
seit 1991 Ordentliches Mitglied des Humboldt-Studienzentrums 

1992 – 1998

Mitglied des Senats als Vertreterin des Akademischen Mittelbaus 
1992 Mitglied der Findungskommission zur Wahl des Rektors der Universität Ulm
1994 - 2012 Mitglied der Gemeinsamen Kommission nach §26 UG für Geistes- und Kulturwissenschaften
seit 1992 Mitglied der Findungskommission zur Gastprofessur am HSZ 
2004 Mitglied der Kommission ,,Verantwortung in der Wissenschaft"  an der Universität Ulm 
2009 Mitglied der Berufungskommission für die Besetzung der W-3 Professoren für Sozialpsychologie und für Allgemeine Psychologie sowie Klinische und Biologische Psychologie und Differenzielle Psychologie und Psychologische Diagnostik 
2010 Mitglied der Senatsarbeitsgruppe Weiterbildung
seit 10/2019 Mitglied des Kuratoriums der Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm
Publikationen

Dissertation (1991)

  • Wirklichkeit in der Dichtung Rilkes, erschienen bei Peter Lang, Frankfurt 1991 

Habilitationsschrift (2000) 

  • Philosophie zwischen Metaphysik und Wissenschaft. Zur Philosophie der Subjektivität von Walter Schulz, (erschienen 2003 unter dem Titel: „Die Philosophie der Subjektivität im Zeitalter der Wissenschaften. Zum Denken von Walter Schulz“ im Verlag Klett-Cotta, Stuttgart) 

Herausgeberschaft (mit Publikationen): 

  • Ablösung aus Imperien (mit Helga Breuninger), Breuninger Kolleg Stuttgart 1992. 
  • Herausgeberin der interdisziplinären Reihe „Bausteine zur Philosophie" (bisher erschienen Bd. 1-30, bis Band 15 zusammen mit Professor Klaus Giel) 
  • Herausgeberin der interdisziplinären Reihe „Bausteine zur Philosophie" (bisher erschienen Bd. 1-35, bis Band 15 zusammen mit Professor Klaus Giel), Ulm 1990 ff.
  • Herausgeberin des Bandes ,,Philosophie der Subjektivität und das Subjekt der  Philosophie. Festschrift zum 70. Geburtstag von Klaus Giel". Königshausen &  Neumann, 1997
  • Herausgeberin des Bandes ,,Religion und Rationalität". Königshausen & Neumann, 1999.
  • Herausgeberin zus. mit Heiner Fangerau und Igor Polianski, „KulturAnamnesen. Schriften zur Geschichte der Philosophie der Medizin und der Naturwissenschaften“, Band 1-5, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2011 ff.
  • Herausgeberin zus. mit Peter L. Osterreich, „Autoinvenienz: Möglichkeiten und Grenzen menschlicher Selbsterfindung.“ Königshausen & Neumann, Würzburg 2012
  • Herausgeberin zus. mit Gregor Schiemann „Langeweile. Ein philosophisches Lesebuch.“ Campus Verlag Frankfurt/New York 2015
  • Herausgeberin zus. mit Peter L. Osterreich, „Figuren starker Subjektivität“, Königshausen & Neumann, Würzburg 2017
  • Herausgeberin zus. mit Peter L. Osterreich, „Subjektivität und Selbsttranszendenz“, Königshausen & Neumann, Würzburg 2020