Metadaten

Service Kategorie: Bibliotheksnutzung

Erfassung, Pflege und Normierung von Metadaten in den verschiede-nen Nachweissystemen. Die Metadaten werden strukturiert erfasst und konsistent abgelegt. Printmedien sowie E-Ressourcen werden nach formalen und sachlichen Kriterien im lokalen Bibliothekssystem, in den regionalen und überregionalen Katalogdatenbanken sowie im Open Access Repositorium OPARU nachgewiesen.

Leistungsmerkmale

Katalogisierung

  • Erfassung von Printmedien und elektronischen Medien nach regelwerkskonformen Kriterien im lokalen Bibliothekssystem aDIS/BMS, im Resource Discovery System (RDS), in den regionalen und überregionalen Verbunddatenbanken K10plus und WorldCat sowie der Zeitschriftendatenbank (ZDB)
  • Abstimmung mit dem BSZ bei Format- und Regelwerksfragen sowie Datenmigration
  • Einbindung und Pflege der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB) für den zentralen Nachweis von E-Journals sowie Pflege des E-Book-Bestands über das E-Book-Management-Tool (EBM) des Bibliotheksservicezentrums Baden-Württemberg (BSZ).
  • Standardisierung von Normdaten (z. B. Personen, Körperschaften). Erfassen von Normsätzen in der Gemeinsamen Normdatei (GND)
  • Sacherschließung: Vergabe und Erfassung von Schlagwörtern (GND, LCSH, MeSH) sowie Vergabe von Notationen aus den Klassifikationen der U.S. National Library of Medicine (NLM) und der Library of Congress (LoC) sowie DDC-Klassifikation mit Übernahme von Fremddaten.
  • Pflege und Weiterentwicklung hauseigener Klassifikationen.
  • Anlassbezogene Aktualisierung der Metadaten in den Nachweissystemen bei Bestandsrevisionen (z.B. bei Auflösung von Handapparaten, bei Bestandsumstellungen oder Aussonderungen)
  • Bibliothekarische Betreuung der als Subteilnehmer zugewiesenen Hochschulbibliotheken
  • Interne Schulungen – auch für Teilnehmer der betreuten Hochschulbibliotheken
  • Ausstattung der Printmedien mit Signaturschildern und RFID-Etiketten im Rahmen der technischen Buchbearbeitung

Universitätsbibliographie

Qualitätssicherung der Metadaten – Ermittlung, Abgleich und Zuordnung von beschreibenden und strukturellen Metadaten:

  • Bei importierten Datensätzen aus verschiedenen bibliographischen Quellen
  • Bei der manuellen Erfassung über das Web-Interface
  • Bei Vergabe und Erfassung von Schlagwörtern (GND, LCSH, MeSH)

Nutzergruppen

Alle Mitglieder der Universität Ulm, jedoch auch externe Nutzer, die unterschiedliche Nachweissysteme nutzen, profitieren von den dort strukturiert abgelegten Metadaten. Subteilnehmer des Südwestverbunds (SWB) werden hinsichtlich Metadatenmanagement fachlich betreut.

Dienstleistungszeiten

24 x 7 x 365

Antragsmodalitäten

N/A

Gebühr / Entgelt

Für den Service werden keine Gebühren oder Entgelte in Rechnung gestellt. Darüber hinaus können Externen Bearbeitungspauschalen pro Titel berechnet werden.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Do: 8 - 18 Uhr
    Fr: 8 - 16 Uhr
    Tel: +49 (0) 731 / 50 - 30000
    (universitätsintern: 30000)

    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Support-Portal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.

    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM): Berechtigungen verwalten, Dienste abonnieren, Passwörter ändern etc.

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz. Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht an das Team Public Relations.

    A-Z-Liste