Einführung in die Forschungsmethoden und Evaluation

Als Gestalter oder Verantwortlicher von Weiterbildungs- oder Online-Lernangeboten ist es wichtig, über grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten in Forschungsmethoden und Statistik zu verfügen, um neueste wissenschaftliche Studien zu verstehen und diese Erkenntnisse auch langfristig in die Weiterbildung einbinden zu können. Als Veranstalter muss man zudem in der Lage sein, kleinere empirische Arbeiten selbst durchzuführen, um beispielsweise Bedarfe von Weiterbildung, Eigenschaften potentieller Teilnehmer und vor allem den Erfolg der entwickelten Maßnahmen zu erfassen. Im Modul „Einführung in die Forschungsmethoden und Evaluation“ werden hierzu forschungsmethodische und basale statistische Grundlagen vermittelt.

Präsenztermine:
  • Neue Termine werden bekannt gegeben

  

Teilnahmeentgelt: Da es sich bei diesem Studienangebot um die Probephase der genannten Module im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts EffIS II handelt, entstehen für Sie keine Studien- bzw. Teilnahmegebühren. Im Gegenzug erwarten wir von Ihnen ein regelmäßiges Feedback zu unserem Studienangebot sowie Ihre Beteiligung an den durchzuführenden Evaluationen und der Begleitforschung.

Modulhandbuch

Den Auszug aus dem Modulhandbuch finden Sie hier.

Inhalte des Moduls

    • Kennenlernen der typischen Schritte eines empirischen Forschungsprojektes
    • Formulierung und Präzisierung des Forschungsvorhabens durch korrekte Formulierung von Fragestellung und Hypothesen
    • Erstellen und Erkennen von Versuchsplänen und passenden Untersuchungsdesigns
    • Grundannahmen der klassischen Testtheorie sowie Grundlagen der Testkonstruktion
    • Grundkenntnisse der Datenauswertung inklusive Skalenbildung, deskriptive Statistik und einfache Inferenzstatistik
    • Berichterstattung: Interpretation und Dokumentation der Ergebnisse, Darstellung von Forschungsergebnissen nach aktuellen Forschungsrichtlinien
    • Grundlagen der Evaluation

     

    Lernziele

      Die Studierenden sind nach Abschluss des Moduls in der Lage,

      • die relevanten Schritte eines empirischen Forschungsvorhabens zu benennen, voneinander abzugrenzen und in empirischen Arbeiten nachzuvollziehen.
      • empirische Fragestellungen und Hypothesen präzise zu formulieren.
      • klassische Versuchspläne zu beschreiben, voneinander zu unterscheiden sowie deren Vor- und Nachteile zu benennen. Sie können zudem für vorgegebene Fragestellungen das geeignete empirische Design begründet auswählen.
      • die Grundannahmen der klassischen Testtheorie zu benennen und zu erläutern.
      • die wesentlichen Kriterien der Testkonstruktion zu benennen, erläutern und in einfachen Fällen anzuwenden.
      • empirische Daten in das Statistikprogramm SPSS einzugeben und erste deskriptive und in inferenzstatistische Datenanalysen durchzuführen. Sie können diese Analysen zudem in wissenschaftlichen Originalarbeiten erkennen, begründen und deren Qualität bewerten.
      • Ergebnisse empirischer Untersuchungen nach den gängigen Standards zu berichten sowie Ergebnisberichte in empirischen Originalarbeiten zu interpretieren.
      • die Grundlagen der Evaluation zu benennen und zu erläutern sowie auf einfache Praxisbeispiele anzuwenden.

      Lernsetting

      Die Online-Module werden im Blended-Learning-Format dargeboten. Dies bedeutet: Die Lerninhalte für das Selbststudium stehen Ihnen in Form von Video-Vorlesungen zur Verfügung. Die Videos werden teilweise durch Skripte und/oder themenbezogene Artikel aus Fachzeitschriften (teils auf Englisch) ergänzt. Damit Sie nicht nur träges Wissen aufnehmen enthält das Modul abwechslungsreiche Übungs- und Vertiefungsaufgaben, die Ihnen helfen, Ihr Wissen zu festigen und in einen anwendungsbezogenen Kontext zu stellen.

      Die Lernmaterialien werden didaktisch entsprechend der Zielgruppe berufsbegleitender Studierender aufbereitet, hierbei werden aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Lehr-Lernforschung der Universität Ulm integriert.

      Bei Bedarf werden Online-Sprechstunden angeboten, die Sie bei der Bearbeitung des Lernstoffs unterstützen. Außerdem steht ein weiteres Forum für den Austausch der Studierenden untereinander bereit.

      Leseprobe des Studienbriefs

      Leseprobe des Studienbriefs

      Voraussetzungen

      Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss.

      Technische Voraussetzungen für die E-Learning-Lerneinheiten

      Empfohlen wird:

      • Ein Desktop-Rechner oder ein Notebook mit einer aktuellen, d.h. vom jeweiligen Hersteller unterstützten Version von Microsoft Windows, Apple macOS oder Linux
      • Ein Headset
      • Die aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari oder Microsoft Edge
      • Internet-Zugang (z.B. über xDSL, Cable, LTE, 5G) mit mindestens 3 Mbit/s in Downstream- und 384 kbit/s in Upstream-Richtung ("DSL 3000").

      Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu den technischen Anforderungen zu kontaktieren.

      Leistungsnachweise

      Für die Zulassung zur Modulprüfung (schriftliche oder mündliche Prüfung) sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

      • Teilnahme an mind. 2 Präsenztagen
      • Bearbeitung von als verpflichtend angegebenen Onlineinhalten

      In Härtefällen kann ein formloser Antrag auf Zulassung zur Prüfung beim Modulverantwortlichen gestellt werden.

      Bei Krankheit ist dem Modulverantwortlichen ein ärztliches Attest vorzulegen.
      Die regelmäßige Teilnahme an Online-Foren unterstützt Sie bei der Erarbeitung des Lernstoffs. Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Modulbeschreibung im Modulhandbuch.

      Zertifizierung

      Bei erfolgreichem Abschluss des Moduls erhalten Sie ein Zertifikat sowie ein Supplement, das die Inhalte des Moduls als Übersicht auflistet. Im Supplement bestätigt Ihnen der Modulverantwortliche das Äquivalent von 6 Leistungspunkten nach ECTS.

         

      Dozentin

      Prof. Dr. Tina Seufert
      Leiterin der Abteilung Lehr-Lernforschung

        

      Informationen/Fragen

      Bei inhaltlichen Fragen zum Modul dürfen Sie sich gerne an das Instruktionsdesign-Team wenden:
      instruktionsdesign-saps(at)uni-ulm.de

      Organisatorische Fragen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle der SAPS.

        

        

        

      FKZ: 16OH22032 (EffIS-II)