u3gu Ringvorlesung (Wintersemester 2016/2017)

Banner der Ulmer 3-Generationen-Uni

 

Die u3gu bietet jedes Semester eine Vortragsreihe für Schüler*innen ab Klasse 5 (ab 10 Jahren), Senior*innen und Interessierte an. Die Referenten sind Wissenschaftler*innen der Universität Ulm. Sie berichten in altersgerechter Form aus ihren Lehr- und Forschungsgebieten und freuen sich auf die Fragen interessierter Neugieriger. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bei Interesse an regelmäßigen Informationen zu allen Veranstaltungen der u3gu, schicken Sie uns eine E-Mail an info@u3gu.de. Gerne nehmen wir Sie dann in unsere Verteilerliste auf.

„Schlau gewinnt ... und wir zeigen wie!“ - Eine Einführung in Algorithmen der Künstlichen Intelligenz

17.02.2017, 15:00 Uhr, N24/H12
Prof. Dr. Birte Glimm

Institut für Künstliche Intelligenz

Könnt ihr es schaffen im Tic-Tac-Toe (drei gewinnt) Spiel immer zu gewinnen oder zumindest nicht zu verlieren? Welche Strategie braucht es dazu und wie können wir es schaffen, einen Computer so intelligent spielen zu lassen? Am Beispiel des Tic-Tac-Toe Spiels betrachten wir verschiedene Spielstrategien mit dem Ziel, den Computer zu einem intelligenten und unschlagbaren Spieler zu machen.

Prof. Dr. Birte Glimm

„Doping ....ohne Grenzen?"

27.01.2017, 15:00 Uhr, N24/H12
PD Dr. Barbara Möpps

Institut für Pharmakologie und Toxikologie

Doping, d.h. leistungssteigernde Methoden und Mittel werden vor allem im Spitzensport, aber auch zunehmend im Freizeitsport oder im Alltag eingesetzt.
Der Vortrag wird zeigen, wie Dopingmittel die Leistungsfähigkeit steigern, wie der Missbrauch von Dopingmitteln bei Sportlern nachgewiesen werden kann und welche Gefahren bei der Einnahme von Dopingmitteln bestehen.

„Automatisiertes Fahren oder: Wie kann ein Auto von selbst fahren?"

14.10.2016, 15:00 Uhr, N24/H12
Dr.. Michael Buchholz

Institut für Mess-, Regel- und Mikrotechnik

Automatisiertes Fahren ist zur Zeit eines der Hauptthemen in der Automobilwelt. Neue Fahrzeuge haben immer mehr Assistenzsysteme, die das Fahren sicherer und komfortabler machen und dem Fahrer immer mehr Aufgaben abnehmen. Parallel zu dieser Entwicklung bei den Fahrzeugherstellern entwickeln zusätzlich auch IT-Firmen wie Google an komplett fahrerlosen (autonomen) Fahrzeugen. Auch an der Universität Ulm wird an solchen Fahrzeugen geforscht. Am Beispiel eines der beiden automatisierten Versuchsträger des Instituts für Mess-, Regel und Mikrotechnik werden in diesem Vortrag unter anderem folgende Fragen diskutiert: Wie sieht das Fahrzeug seine Umgebung und wie erkennt es andere Verkehrsteilnehmer? Was leisten die verbauten Computer und wie können sie Lenkung, Gas und Bremse ohne menschliches Zutun ansteuern?

Dr. Michael Buchholz

Kontakt

  • ZAWiW
  • Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Ulm
    Eingang Süd, Raum O25/324
    Albert-Einstein-Allee 11
    89081 Ulm
  • www.zawiw.de

  • Öffnungszeiten
  • Montag - Freitag, 9:00 - 11:30 Uhr
  • Telefon: +49 (0) 731 50-26601
  • Telefax: +49 (0) 731 50-26609
  • info(at)zawiw.de
Hörsaal bei einem Vortrag