Logo PTV Group
Logo Universität
Logo Universitätsklinikum

Warum diese Befragung?

Im Rahmen der Erarbeitung eines Masterplans für den Oberen Eselsberg lässt das Universitätsklinikum und die Universität Ulm ein Verkehrs- und Parkraumkonzept in Zusammenarbeit mit Verkehrsplanern der PTV Transport Consult GmbH aus Karlsruhe erstellen. Grundlage für den Masterplan ist die Bestrebung des Universitätsklinikums Ulm, in den kommenden Jahren die Kliniken und Zentren am Standort Oberer Eselsberg zu konzentrieren.

Zentrale Ergebnisse der Mobilitätsbefragung

Verkehrsmittelwahl

Im Zentrum der Befragung steht das Verkehrsmittelwahlverhalten der Wege von und zu den Standorten Oberer Eselsberg, Michelsberg und Safranberg. Ziel ist es Aussagen zu treffen, welche Nutzergruppen bevorzugt welche Verkehrsmittel wie oft nutzen und worin Unterschiede bestehen. Die zentralen Ergebnisse sind:

  • Der Anteil des Pkw beträgt bei den Mitarbeitenden ca. 62%, bei den Studierenden ca. 31%.
  • Mit dem ÖPNV kommen ca. 21% der Mitarbeitenden und ca. 55% der Studierenden.
  • Der Rad-Anteil beträgt bei den Mitarbeitenden ca. 14%, bei den Studierenden ca. 9%.
  • Zu Fuß kommen ca. 3% der Mitarbeitenden und ca. 5% der Studierenden.

Zwischen den drei Standorten Oberer Eselsberg, Michelsberg und Safranberg können folgende Unterschiede festgestellt werden:

  • Der Anteil des Fahrrads ist am Michelsberg und Safranberg mit ca. 20% deutlich höher als am Oberen Eselsberg mit ca. 12%.
  • Der ÖPNV ist als Verkehrsmittel am Oberen Eselsberg mit ca. 22% wichtiger als am Michelsberg und Safranberg mit ca. 10%.
  • Mit ca. 63% ist das Auto an allen drei Standorten das bedeutendste Verkehrsmittel.

Folgende Unterschiede zeigen sich zwischen den Mitarbeitenden der Universität und des Klinikums:

  • Mitarbeitende des Klinikums nutzen mit ca. 66% häufiger das Auto als die der Universität mit ca. 57%.
  • Das Fahrrad wird mit ca. 13% bzw. 15% von den Mitarbeitenden des Klinikums und der Universität in etwa gleich häufig benutzt.
  • Mit ca. 24% nutzen Mitarbeitende der Universität den ÖPNV häufiger als die des Klinikums mit ca. 18%.

Wohnort         

Neben der Verkehrsmittelwahl können auf Grundlage der Befragung Aussagen zum Wohnort, Wegezeiten und Wegelängen (vom Wohnort zu einem der drei Standorte und zurück) getroffen werden:

  • Ca. 20% der Mitarbeitenden bzw. 25% der Studierenden haben einen Arbeitsweg von unter 15 Minuten je Richtung.
  • Ca. 50% der Mitarbeitenden bzw. 45% der Studierenden haben Wegezeiten zwischen 15 und 30 Minuten für eine Richtung.
  • Bei jeweils ca. 30% der Mitarbeitenden und Studierenden beträgt die Wegezeit je Richtung mehr als 30 Minuten.
  • Die etwas kürzere Wegezeit der Studierenden bildet sich auch in der Wegelänge ab: ca. 35% der Studierenden legen unter 5 km zurück, bei den Mitarbeitenden sind es ca. 19%.
  • Mitarbeitende haben bei einem Anteil von ca. 45% mit Distanzen zwischen 10 und 50 km häufiger längere Arbeitswege als Studierende mit ca. 24%.
  • 57% der Mitarbeitenden und 39% der Studierenden wohnen außerhalb der Stadt Ulm.

Zeitplan

Befragung war bis 23. April 2021 möglich und ist jetzt abgeschlossen.
Verkehrsbeobachtungen und Bewertung der Situation bis Mitte Mai 2021
Erarbeitung eines stratgegischen Verkehrs- und Parkraumkonzepts bis Ende Juni 2021
Dokumentation und Abstimmung bis Ende August 2021

Zuständigkeit

Die Befragung wurde von Dezernat V Gebäudemanagement der Universität, der Stabsstelle Qualitätsentwicklung, Berichtswesen und Revision, sowie dem Bereich II Infrastruktur des Universitätsklinikums zusammen mit PTV Transport Consult GmbH inhaltlich konzipiert.
Die Personalräte der Universität und des Universitätsklinikums haben der Befragung inhaltlich zugestimmt.

Datenschutz

Die Befragung wird unter strenger Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durchgeführt.
Informationen zum Datenschutz gem. Art 13 DSGVO erhalten Sie hier.