[u3gu]
Wie bakterielle Proteintoxine schwere Erkrankungen wie Keuchhusten, Cholera oder Botulismus auslösen – und was wir dagegen tun möchten

Time : Friday , 15:00-16:30
Organizer : Ulmer 3-Generationen-Uni (u3gu)
Location : Online (Zoom oder Youtube),

Dr. Katharina Ernst
Institut für Pharmakologie und Toxikologie, Universität Ulm

Bakterielle Proteintoxine sind bis heute die giftigsten bekannten Substanzen und lösen beim Menschen zahlreiche schwerwiegende und lebensbedrohliche Krankheiten wie Keuchhusten, Cholera, Tetanus oder Botulismus aus. Diese Toxine werden von Bakterien freigesetzt und über komplexe Mechanismen in menschliche und tierische Zellen aufgenommen. Dort wirken sie als Enzyme und modifizieren ein spezifisches Substrat, was zur Schädigung der Zelle und dadurch zu den spezifischen klinischen Symptomen der jeweiligen Krankheiten führt. Die Behandlung dieser Erkrankungen besteht in vielen Fällen nur aus der Bekämpfung der Toxin-produzierenden Bakterien durch Antibiotika. Da aber die schon freigesetzten Toxine dadurch nicht beeinflusst werden und die Zahl an Antibiotika-resistenten Bakterien zunimmt, ist die Suche und Entwicklung neuer pharmakologischer Toxin-Inhibitoren von hoher wissenschaftlicher und medizinischer Bedeutung. Im Vortrag wird erklärt, wie bakterielle Toxine die schwerwiegenden Krankheitssymptome verursachen, welche Behandlungen zur Verfügung stehen und welche neuen Ansätze zur Hemmung der bakteriellen Toxine derzeit erforscht werden.

Hybridveranstaltung: in Präsenz (H15,N24) und Online (Zoom oder Youtube)

Zugangsdaten und weitere Informationen unter:
https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/ulmer-3-generationen-uni/angebote/u3gu-ringvorlesung/sommersemester-2022/