Sophia Fröba

Nach dem Abitur studierte Sophia Fröba Psychologie an der Fernuniversität Hagen, wechselte an die Universität Ulm und schloss dort 2017 Ihren Bachelor ab. Anschließend arbeitete sie in der Arbeits- & Organisationspsychologie (HR-Recruiting). Seit 2018 studiert Sophia Fröba an der Otto-Friedrichs-Universität Bamberg im Master Psychologie. Ihre Masterarbeit befasst sich mit den Zusammenhängen zwischen Oralgesundheit, Schlafstörungen und Demenz.
Ab Oktober 2020 wird Sie unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Cornelia Herbert an der Universität Ulm promovieren. In Ihrer Doktorarbeit wird Sie sich weiterhin dem Thema Oralgesundheit und deren Einfluss auf die psychische Gesundheit und Prävention widmen.

Ein paar Worte zum Projekt Oral Health:

In unserem Alltag spielen der Mund und die Zähne – wenn auch meist unbewusst – eine große Rolle. Wenn etwas damit nicht in Ordnung ist, beeinflusst es nicht nur unser Essverhalten, sondern beispielsweise auch das Sozialverhalten. Mit dem Projekt Oral Health möchten wir deshalb die Einflüsse, welche die orale Gesundheit des Menschen auf seine Psyche hat, in einer interdisziplinären Zusammenarbeit aus psychologischer, zahnmedizinischer und medizinischer Sichtweise erforschen.

 

Kontakt

 

 

Sophia Fröba
Wissenschaftliche Mitarbeiterin