Abschlussarbeiten am Institut für Controlling

Es werden Abschlussarbeiten zu den verschiedenen Forschungsschwerpunkten der Mitarbeiter des Instituts betreut, u.a. aus den Bereichen

  • Strategisches und wertorientiertes Controlling
  • Performance Management
  • Management Control Systeme
  • Stakeholder Theorie
  • Anreizsysteme und Behavioral Accounting
  • Soziales Kapital
  • Verrechnungspreise
  • Familienunternehmen

Als Vorbereitung für eine Abschlussarbeit wird die Teilnahme an einem Seminar am Institut für Controlling sehr empfohlen.

(Master-) Studierende, die am Institut für Controlling eine Abschlussarbeit verfassen, wird empfohlen, im Rahmen des Forschungsseminars ihre Arbeit zu präsentieren. Die entsprechenden Termine werden mit den jeweiligen Betreuern vereinbart.

Leitfaden

Detaillierte Hinweise und formale Vorschriften zur Abfassung einer wissenschaftlichen Arbeit am Institut für Controlling finden Sie in unserem Leitfaden für Abschlussarbeiten (Stand: Juli 2018)

Deckblatt und Ehrenwörtliche Erklärung für Abschlussarbeiten

Beispiele von Abschlussarbeiten

2019

  • Benchmarking zur Angemessenheitsprüfung branchenspezifischer Verrechnungspreise unter Berücksichtigung des Fremdvergleichsgundsatzes - eine theoretisch-empirische Analyse
  • Der Einfluss der Nachfolgeregelung auf den langfristigen Unternehmenserfolg von Familienunternehmen
  • Die Erstellung eines Gemeinkostenplanungskonzeptes im Werkscontrolling der Bosch Power Tools GmbH
  • Entwicklung eines Kennzahlensystems zur Vertriebssteuerung am Beispiel der WAFIOS Gruppe
  • Gestaltung von Management Control Systemen unter Berücksichtigung kreativer Leistung
  • Die Bedeutung von IT-Fähigkeiten beim Aufbau von Wettbewerbsvorteilen
  • Performance Measurement und Business Intelligence - Entwicklung eines KPI-Dashboards am Beispiel der Wanzl Gruppe
  • Informationsversorgung für die Verrechnungspreisbestimmung im Servicebereich durch ein geeignetes IT-System am Beispiel der Daimler AG
  • Management Control in Familienunternehmen
  • Die Wirkung betrieblicher Anreizsysteme auf kreative Tätigkeiten
  • Sabotage in Turnieren - der einfluss monetärer Anreizerhöhungen auf das Sabotageverhalten der Teilnehmer: Evidenz aus dem Fussballsport
  • Entwicklung und Implementierung von Kennzahlen für den Homologationsprozess am Beispiel von Daimler Trucks
  • Implementierung der Nachhaltigkeitsstrategie in das langfristige Erfolgsmodell von Unternehmen
  • Die kognitiven Frames von Führungskräften und deren Einfluss auf die Implementierung von Nachhaltigkeitsaspekten in Unternehmen
  • Risikomanagement bei Start-up Unternehmen
  • Aller guten Dinge sind fünf, aller schlechten drei? Untersuchung des Zusammenhangs von Persönlichkeit und Führungsverhalten
  • Innovation Performance Measurement - Ansätze zur Steuerung von Innovationsunternehmen
  • Risikomanagement in der Automobilindustrie unter besonderer Berücksichtigung des autonomen Fahrens
  • Performance Measurement Systems in der Forschung und Entwicklung - Besonderheiten im Implementierungsprozess
  • Die Integration von Nachhaltigkeit in die Unternehmenssteuerung - Ein Fallbeispiel anhand der Sustainability Balanced Scorecard
  • Strategische Erfolgssteuerung und -messung bei professionellen Fußballunternehmen
  • Auswirkungen von Industrie 4.0 auf das Controlling
  • Aufbau einer Profitcenter-Rechnung zur Steuerung des Vertriebs eines Versicherungskonzerns mit dem Steuerungsziel Ausbau eines nachhaltigen und ertragsorientierten Versicherungsbestands
  • Die Kombination von betriebswirtschaftlichen und feedback-generierten Kennzahlen im Rahmen der Balanced Scorecard
  • Vergleich der Ausgestaltung des Controllings in jungen Unternehmen (Start-ups) mit etablierten Unternehmen (Konzerne)
  • Regulatorischer Einfluss des ICAAP auf das Risikomanagement von Kreditinstituten

2018

  • Entwicklung eines neuen Unternehmenssteuerungskonzeptes für das Compliance Risikomanagement der BMW AG am Beispiel des Dienstleistungslieferantennetzwerkes
  • Gestaltung organisationaler Vergütungsstrukturen zur Integration von Tournaments und Teamwork
  • Anreizsysteme und Motivation
  • Analyse von Dependenzen und Spannungsfeldern in der Bedarfsplanung von Mitteleinsätzen im Bereich Werkzeugkosten Mercedes-Benz Cars
  • Ausgewählte Kapitel des behavioral management accounting
  • Untersuchung und Analyse der Discounted Cashflow Methode als Bewertungsmaßstab für die Vorteilhaftigkeit einer Investition am Beispiel neuer Traktorenmodelle und Projekte innerhalb des Enterprise Product Delivery Process der Deere & Company
  • Entwicklung eines Leitfadens für die Projektbewertung bei der Krones AG
  • Ausgewählte betriebswirtschaftliche und steuerliche Aspekte der Funktionsverlagerung unter Anwendung des methodischen Fremdvergleichs
  • Implementierung einer Bereichstrategie am Beispiel des Vertriebes der BG Vision Care Deutschland
  • Implementierung eines Steuerungskonzepts für die Vertriebstochtergesellschaften
    der Trumpf GmbH + Co. KG
  • Analyse und Optimierung des Kennzahlensystems zur Validierung der Prozesseffizienz im Zentralbereich Logistik der Robert Bosch GmbH
  • Verrechnungspreise im Spannungsfeld zwischen Controlling und Steuerexperten
  • Verrechnungspreise im Wirkungsfeld von Anreizsystemen
  • Konzeption und Implementierung einer Prozesskostenrechnung für Dienstleistungsunternehmen
  • Analyse und Optimierung des operativen Planungsprozesses am Beispiel des Vertriebscontrollings der EvoBus GmbH
  • The Impact of Tournament Competitiveness and Feedback Accuracy on Creative Performance
  • Auswirkungen konkreter Ausgestaltungen von Anreizsystemen auf das soziale Kapital eines Unternehmens
  • Auswirkungen verhaltensökonomischer Annahmen auf verhandelte Verrechnungspreise
  • Sustainability Balanced Score Card- Performance-Wirkungen der Einbindung von Nachhaltigkeitsaspekten in die Balanced Score Card
  • Neukonzeption und Implementierung einer Profit-Center Rechnung in Dienstleistungsunternehmen am Beispiel der Testo Industrial Services Gruppe
  • Analyse der Anforderungen an ein Performance Measurement System zur Leistungsmessung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
  • Lean Administration: eine Übertragung der Lean Philosophie auf den Verwaltungsbereich am Beispiel von Banken
  • Der Einfluss von Führungsstilen auf die Mitarbeitermotivation
  • Der Einfluss der Unternehmenskultur auf die Gestaltung von Anreizsystemen
  • Messung und Steuerung von Kreativität: Aktuelle Herausforderung im Innovationscontrolling
  • Sicherstellung unternehmensinterner Fairnessbei der Verrechnungspreisbildung unter Berücksichtigung des Base Erosion and Profit Shifting Aktionsplans
  • Performance Measurement-Systeme im Kontext einer Automotive Supply Chain - Ein Balanced Scorecard-Ansatz
  • Einfluss der Corporate Social Responsibility-Aktivitäten auf das Sozialkapital eines Unternehmens
  • Der Aufsichtsrat "ein essenzieller Erfolgsfaktor eines Unternehmens"?
  • Der Green Controlling-Ansatz und dessen Integration in bestehende Management Control-Systeme
  • Experimentelle Forschung in der Budgetierung
  • Kommunikationsstrategien für das Fundraising an deutschen Universitätsstiftungen
  • Entwicklung und Pilotierung eines kundenorientierten Qualitätssteigerungssystems  am Beispiel der BMW Group
  • Die Personalverantwortung des Aufsichtsrats-Anforderungen und Grenzen im Kontext einer verantwortungsvollen Corporate Governance unter besonderer Berücksichtigung jüngster Vorstandabberufungen bei der Volkswagen AG

2017

  • Einfluss der Risikoneigung auf den Unternehmenserfolg bei börsennotierten Unternehmen
  • Entwicklung eines Ansatzes zum Aufbau eines Kennzahlensystems im Energiecontrolling - eine theoretische und empirische Analyse am Beispiel der Edelweiss GmbH & Co.KG in Kempten
  • Flexible Ausgestaltung von Management Control Systemen in einem dynamischen Unternehmensumfeld: integrativer einsatz der balanced Scorecard und der Budgetierung
  • Outsorcing von Controlling-Tätigkeiten
  • Ermittlung der Krankenkassenrabattrückstellungen im Pharmabereich am Beispiel der Teva Pharma GmbH
  • Mitarbeiterbindung als strategisches Unternehmensziel
  • Zielkonflikt ausgewählter Verrechnungspreisfunktionen in multinationalen Unternehmen
  • Performance Measurement in Supply Chains - Das SCOR-Modell
  • Einfluss von Machtpositionen der Entscheidungsträger am Beispiel der Berichterstattung
  • Prognoseverfahren zur Insolvenzfrüherkennung - eine theoretische und empirische Betrachtung
  • Möglichkeiten zur Koordination und Steuerung von Lieferantennetzwerken: Kapazitätserfüllung von Sublieferanten in der Automobilbranche vor dem Hintergrund von schnellen Marktveränderungen.
  • Einfluss sozialer Präferrenzen auf die Gestaltung relativer Leistungsturniere als Anreizsystem in Unternehmen
  • Ausgewählte Aspekte zeitlicher Einschränkungen und deren Einfluss auf Managemententscheidungen
  • Bedeutung von Turniermodellen für betriebliche Anreizsysteme
  • Feedback als nichtmonetäres Anreizinstrument
  • Sabotage bei relativen Leistungsturnieren
  • Tournament-Theorie und Signaling-Theorie: Ein integrativer Ansatz zur Reduzierung der Informationsasymetrie in Turnieren
  • Kritische Faktoren bei der Unternehmensbewertung von kleinen und mittelständischen Unternehmen
  • Einfluss von Verlustaversion auf die Gestaltung betrieblicher Leistungsturniere als Anreizsysteme in Unternehmen
  • Die Bedeutung der Unternehmensreputation für M&A-Transaktionen
  • Analyse der Effekte von Marketingmaßnahmen auf den Unternehmenserfolg am Beispiel des Medizintechnikunternehmens Spinal Kinetics GmbH
  • Entwicklung und Einführung einer Balanced Scorecard am Beispiel der Business Unit IT Operations bei der Axians IT Solution GmbH
  • Risikomanagement in Supply Chains
  • Integration bestehender KPIs in ein standortübergreifendes KPI-Dashboard unter Berücksichtigung des Forecastings im Bereich Kostensteuerung Produktion für Daimler Buses
  • Auswirkungen von Ungleichheitsaversion auf betriebliche Leistungsturniere
  • Effekt relativer Leistungsturniere auf die Motivation und Kreativität von Mitarbeitern
  • Methoden und Maßnahmen zur Mitarbeiterpotenzialsteigerung in multinationalen Unternehmen
  • Eignung ausgewählter Verfahren der Unternehmensbewertung zur Anwendung in Anreizsystemen
  • Balanceed Scorecard in Familienunternehmen
  • Systematik zur Abgrenzung von Entwicklungsprojekten zur verursachungsgerechten Zuordnung und Verrechnung am Beispiel der Robert Bosch Automotive Steering GmbH
  • Steuerung von Produkinnovationen in Familienunternehmen
  • Entwicklung eines Konzepts für ein KPI-System zur Vertriebssteuerung im Segment Mercedes-Benz Cars und dessen Verknüpfung mit einem finanziellen Anreizsystem
  • Gamification als Instrument zur Verbesserung ausgewählter Bereiche im Controlling
  • Umsetzung unternehmerischer Nachhaltigkeit mittels der Balanced Scorecard
  • Performanceauswirkungen von Geschlechterdiversität
  • Aktuelle Entwicklungenim Controlling - Auswirkungen neuer Technologien auf Groß- und mittelständische Unternehmen
  • Analyse des Informationsvorsprungs des Top-Management-Teams am Kapitalmarkt

2016

  • Unterschiede in der Gestaltung von Management Control Systemen in Innovations-, Finanzdienstleistungs- und Produktionsunternehmen          
  • Mehrwert durch Flexibilität - Kritische Würdigung des Realoptionsansatzes in der strategischen Investitionsplanung
  • Konzeption und Weiterentwicklung eines Verfahrens zur standardisierten und zielorientierten Projektkostenschätzung für Getriebeprojekte in der frühen Projektphase am Beispiel des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz-Cars der Daimler AG
  • Wertorientierte Unternehmenssteuerung und Corporate Social Responsibility
  • Performance Measurement in der Forschung und Entwicklung
  • Konzeption und Implementierung der operativen Planung und Kontrolle am Beispiel der Sachgemeinkosten des Bereichs Personal Daimler Buses
  • KPI- Abhängigkeiten: Eine Analyse zur Optimierung des Steuerungsprozesses durch den Einsatz statistischer Methoden am Beispiel der Daimler Financial Services AG
  • Performance Measurement in Non-Profit-Organisationen mit Bezug auf das Gesundheitswesen
  • Leistungsorientierte Ausgestaltung von betrieblichen Anreizsystemen unter Berücksichtigung motivationaler Aspekte
  • Interdisziplinäre Erklärungsansätze des „motivation crowding-out“ und Implikationen für die betriebliche Personalwirtschaft
  • Risikomanagement im Kontext der Corporate Governance - Herausforderungen und Gestaltungsansätze
  • Die Balanced Scorecard im Kontext des Supply Chain Management
  • Unternehmenskultur als Instrument des strategischen Planungsprozesses
  • Auswirkungen des Working Capital Management auf die Unternehmensperformance – eine kritische Analyse
  • Komplexitätsauswirkungen steigender Variantenvielfalt  in verschiedenen Unternehmensbereichen unter besonderer Berücksichtigung des Controllings - theoretische Analyse und praktische Anwendung am Beispiel der Bosch Thermotechnik GmbH
  • Ausgestaltung einer Prozesskostenrechnung für Logistikdienstleistungen am Beispiel der Hans Kolb Wellpappe GmbH & Co. KG
  • Controllingaspekte des Human Resource Management im Kontext der Wissensgesellschaft
  • Vergleich der Verhaltenssteuerung von traditioneller Budgetierung und Beyond Budgeting
  • Erstellung eines MIS bei Teva
  • Konzeption der internen Kosten- und Leistungsrechnung als Grundlage für die Wirtschaftlichkeitskontrolle und Unternehmenssteuerung  Serikon Gruppe: Ein Vorgehensmodell für die Praxis mittelständischer Unternehmen
  • Steuerungsanforderungen und Kennzahlen für das Reporting an das IT-Management der Daimler AG, am Beispiel Daimler Trucks
  • Die Rolle von Corporate Foresight für das strategische Controlling
  • Green Controlling - Finanzielle Auswirkungen von Nachhaltigkeitsaspekten im Unternehmen
  • Erfolgsfaktoren von M & A-Tranaktionen im Bankensektor    
  • Teamerfolg und Teamzusammensetzung: theoretische Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung
  • Konzept des internen Benchmarking am Beispiel der Best-Practice-Analyse des Vertriebs der Daimler AG
  • Auswirkungen des Change Managements auf das Target Costing in Kooperationsprojekten am Beispiel der Daimler AG
  • Die Saarbrücker Formel als Controllinginstrument der Humankapitalbewertung - Eine kritische Analyse am Beispiel der TEVA Pharmaceuticals Ltd.
  • Theorie und Empirie von Devisen-Hedging als Instrument des Risikomanagements am Beispiel der Mack&Schühle AG
  • Einfluss des Frauenanteils im Vorstand und Aufsichtsrat auf die Zusammenarbeit im Unternehmen - eine empirische Studie
  • Outsorcing im Controlling
  • Potenziale des Outsorcings von Kernfunktionen des Controllings im Mittelstand
  • Bedeutung der Tournamenttheorie bei der Gestaltung von Anreizsystemen
  • Ausgewählte Aspekte des Behavioral Management Accounting
  • Nicht-monetäre Anreizsysteme
  • Nachhaltigkeitscontrolling im Kontext ökologischer und sozialer Aspekte
  • Employee Participation in Performance Measurement System Design
  • Category Management als Strategie im Einkauf am Beispiel der Teva ratiopharm
  • Managemententscheidungen unter Risiko
  • Benchmarking interner Prozesse und Funktionen

2015

  • Entwicklung eines Management Cockpits zur Unterstützung der Unternehmensführung bei der Steuerung des Geschäftsbereichs Kaffeemaschinen der Würrtembergischen Metallfabrik AG
  • Einfluss von Managementverhalten auf die Informationsversorgung in Unternehmen
  • Performance  Messung: Bewertung verschiedener Verfahren
  • Entwicklung und Analyse von KPI bei Projekten am Beispiel der Beratungsgesellschaft MHP
  • Teambasierte Anreizsysteme und ihre Auswirkungen in Unternehmen
  • Performance Measurement in der strategischen Planung
  • Wertorientiertes Controlling in mittelständischen Unternehmen
  • Unterschiede in der Gestaltung von Management Control Systemen in Innovations-, Finanzdienstleistungs- und Produktionsunternehmen
  • Berücksichtigung ausgewählter nationalitätsabhängiger Persönlichkeitsmerkmale bei der Gestaltung von MCS
  • Unternehmensinsolvenzen - Ursachen und Prognosemodelle
  • Determinanten des MCS
  • Auswirkung des Führungsstils auf die Unternehmenskultur
  • Bedeutung der Unternehmenskultur und der nationalen Kultur für die Gestaltung der Management Control Systeme
  • Frühaufklärungssysteme als Teil des Risikomanagements zur Absicherung von Unternehmensrisiken - Übersicht, Akzeptanz und Kritik
  • Entwicklung und Ausgestaltung von Performance Measurement Systemen zur Beurteilung der Nachhaltigkeit in der Automobilindustrie
  • Gestaltung von Management Control Systemen in Abhängigkeit von den Phasen des Unternehmenslebenszyklusses
  • Performance Measurement in Non-Profit-Organisationen mit Bezug auf das Gesundheitswesen
  • Strategische Planung bei Start Up-Unternehmen
  • Anreizsysteme und der Crowding-Out-Effekt - Negative Effekte extrinischer Anreize auf die intrinische Motivation
  • Potentiale des Beyond Budgeting-Konzeptes als Alternative zu traditionellen Budgetierungssystemen