Aktuelles - Pressemitteilungen, Newsletter, Magazine

Unser Seminar Business Instict an der Universität Ulm ging am 19.01. mit einem grandiosen Programm aus vielen kreative Lösungsansätzen von mutigen Studierenden sowie inspirierenden Rolemodels ins Finale. Als inspirierende Gastredner durften wir Arian vom Social Entrepreneurship Deutschland e.V. und Florian von Infinity Vicinity willkommen heißen. 40 Studierende, 7 Pitches von 7 Teams zu 3 Challenges : Hygienemanagement im Krankenhaus, nachhaltige Weihnachtsgeschenke und wirkungsvolle Nachhaltigkeitsberatung.

Weiter lesen

„Wir können etwas verändern. Dafür sind wir hier.“ Mit diesem Satz begrüßte Prof. Cornelia Gretz Anfang November die Teilnehmenden der fünften Gründergarage aus den vier Verbundhochschulen Technische Hochschule Ulm, Hochschule Biberach, Hochschule Neu-Ulm und Universität Ulm und lud die Studierenden auf eine ganz besondere Reise ein.

Weiter lesen

"Du hast das Konzept für dein Startup bereits in der Tasche und möchtest die Gründungsidee nun erproben? Dann nimm an der Verlosung für Fördermittel des StartupSÜD Prototyping Booster teil!

Der StartupSÜD Prototyping Booster unterstützt alle Gründer:innen aus dem StartupSÜD Hub, die ihre Gründungsidee mit dem Bau eines reellen oder digitalen Prototyps vorantreiben wollen. Die Förderung richtet sich an Studierende und Doktorierende der StartupSÜD Verbundhochschulen. Dazu gehören die Hochschule Biberach, Hochschule Neu-Ulm, Technische Hochschule Ulm und Universität Ulm. Bis Ende des Jahres hast du die Möglichkeit, einen Gutschein im Wert von bis zu 1.000 € für Sachmittel einzulösen.

Weiter lesen und bewerben

Der DSEM ist eine jährliche Studie zu Social Entrepreneurship in Deutschland. Mit dieser Studie wird die Datengrundlage zu Social Entrepreneurship verbessert. Die Ergebnisse sollen Entscheider:innen aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft dabei helfen, das noch junge Ökosystem zu verstehen und Sozialunternehmer:innen mit geeigneten Maßnahmen zu unterstützen.

Die aktuelle Umfrage ist geschlossen. 

Weiter lesen und mitmachen

Mit der sechsten Auflage ist das Gründer*innen BBQ bei Ulmer Startups und interessierten Studierenden ein fester Bestandteil im Terminkalender. Im Oktober war das BBQ zu Gast bei der Seifert Logistics Group im Ulmer Norden.

Nicht nur zuschauen, sondern dabei sein. Julian Seifert vermittelte den Gästen die Philosophie des innovativen Familienunternehmens, das bei Änderungen von Geschäftsmodellen in der Logistik nicht nur zuschaut, sondern von Beginn an dabei ist. Und so gab es für die Startups nicht nur eine spannende Betriebsbesichtigung mit vielen Einzelinnovationen des Ulmer Logistikers, sondern auch Einblicke in die Logistik der Zukunft [...].

Weiter lesen

Große Freude an der Universität Ulm! Drei junge Wissenschaftler der Uni haben für ihr Informatik-Startup benchANT einen von drei CyberOne Hightech Awards erhalten. Sie haben eine automatisierte Plattform entwickelt, die insbesondere KMUs und IT-Consultants dabei hilft, die richtige IT-Entscheidung zu treffen. benchANT findet passende Cloud-basierte Datenbank-Systeme, individuell zugeschnitten auf unterschiedlichste Anforderungen.

Weiter lesen 

Im Oktober startet ein ganz neues Programm für Masterstudierende an der Uni Ulm, für das man sich ab jetzt anmelden kann: COLLAB, kurz für Collaboratory for Sustainability 2021.

Zusammen mit kanadischen Studierenden der Ryerson University in Toronto werden die Teilnehmenden vier Tage (12. bis 15. Oktober 2021) lang online eine kreative und innovative Form des Lernens erleben und sich dabei auch noch um große Zukunftsfragen kümmern. Es geht um nichts weniger als das Thema Nachhaltigkeit.

Weiter lesen und anmelden

Ähnlich wie bei einem Hackathon bietet die 24h Challenge für Studierende eine großartige Möglichkeit in knapper Zeit kreative Lösungen zu finden. Im Jahr 2021 steht die Veranstaltung unter dem Motto Nachhaltigkeit in der Region Ulm/Neu-Ulm und Biberach.

Zu Beginn der 24h Challenge stehen 4 Challenges mit gesellschaftlicher oder ökologischer Relevanz, die von den Praxispartnern - Stadt Neu-Ulm, Stadt Ulm, Stadt Biberach und das Haus der Nachhaltigkeit, übergeben werden. Die Studierenden durchlaufen in ihrem interdisziplinären Teams innerhalb von 24 Stunden unterschiedliche Phasen der Geschäftsmodellentwicklung, von der Ideensammlung bis zum Prototyp, und präsentieren am Ende vor einer Jury die Ergebnisse.

Weiter lesen und anmelden

Du willst herausfinden, ob deine Idee Potenzial hat, um ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen? Die HNU hilft dir dabei. Mit der KickStart-Förderung in Höhe von bis zu 7.500 Euro wird dir der Weg zum Erproben deiner innovativen Gründungsideen eröffnet.

Das KickStart-Förderprogramm richtet sich an alle Studierende und alle weiteren HNU-Angehörigen, die als Einzelpersonen oder als Teams für ihre Gründungsideen einen Prototyp anfertigen und testen wollen.

An die Uni Ulm Studierenden: Auch ihr könnt euch bewerben!

Variante 1: Team Uni möchte sich für den KickStart bewerben aber hat noch keine*n HNUler im Team.
Dann meldet euch bei Benedikt Bill oder Dr. Birgit Stelzer, um weitere Informationen und das Dokument zum Matchmaking zu erhalten.

Variante 2: Ihr habt bereits ein gemischtes Team aus Uni und HNU.
Dann bewerbt euch direkt über die HNU Webseite.

Weiter lesen und bewerben

Auch im kommenden Wintersemester 20/21 bietet das Career Service wieder Web-Seminare an. Das Programm wird ähnlich sein, wie in den vergangenen Semestern. Ab dem 18. Oktober werden die neuen Termine veröffentlicht. Eine Anmeldung zu den Seminaren ist erforderlich.

Zur Übersicht und Anmeldung

Das Move!Ideenfest 2021 ist ein crossdisziplinäres 4-tägiges Kreativ-Training- und Matching Event für Studenten und Hochschul Alumnis aller Disziplinen und findet von 1. bis zum 4. Oktober 2021 statt. Die Entwicklung kreativer sowie unternehmerischer Kompetenzen und die Umsetzung dieser in innovative, gesellschaftlich relevante Projektideen ist Ziel dieser Veranstaltung.

Dazu werden hier Studierende aus Technik, IT, Natur- und Gesellschaftswissenschaften aktiv mit Kreativen aus Medien, Design und den Künsten in einem Online Event zusammengebracht. Jetzt schon im Sommer der Ideen gibt es auf unserer Talque Plattform Matching Events, spannende Talks und kostenlose Kreativitäts-Trainings, was euch in jedem Kontext im Leben weiterbringt und wo ihr schon vor dem großen Event im Oktober Leute finden könnt, mit denen ihr eure Ideen entwickeln könnt. Alle 8 teilnehmenden Hochschulen öffnen ihre Pforten für euch. Unterstützt wird die Veranstaltung von Coaches und Mentoren aus Entrepreneurship, IT, Design/ Arts und Nachhaltigkeit.

Weiter lesen und anmelden

Spannende Ideen aus dem Umfeld der künstlichen Intelligenz umsetzen und Forschung in die Unternehmenswelt tragen - die KI Garage ermöglicht dir genau das!

Durch einen Zusammenschluss zahlreicher Hochschul- und Bildungseinrichtungen in ganz Baden-Württemberg wird dir in einem individualisierten Programm in Form von interaktiven Workshops, Mentoringprogrammen und Netzwerkveranstaltungen geholfen, aus Ideen nachhaltige Unternehmen zu bauen.

Weiter lesen

Am Thema Nachhaltigkeit führt kein Weg vorbei, doch wer hat schon Lust auf den erhobenen Zeigefinger?
Die neue Hybridveranstaltung will das Thema Nachhaltigkeit mit Spaß und Inspiration vermitteln - für Unternehmen und Privatpersonen. Die Green Business Days Allgäu finden vom 21. bis 22. Oktober 2021 statt und wollen das Thema Nachhaltigkeit als Wirtschaftsfaktor begreifbar machen und zum Handeln inspirieren.

Wir, als StartupSÜD Region, sind als Partner dabei!

Weiter lesen

Der (digitale) Gründer:innen-Lunch ging am 08.07.21 in die 13. Runde. Dieses Mal drehte sich alles um das Thema „Das richtige Coaching für Dein Start-up!“.

Als Gast war Michael Torka dabei, Unternehmensberater bei Senioren der Wirtschaft e. V. und Experte für Start-ups und Lean Management. Torka berichtete den Teilnehmer:innen des Lunches nicht nur von seinen Erfahrungen in der Finanzbranche, sondern erzählte auch von seiner aktuellen Tätigkeit in der baden-württembergischen Start-up-Szene. Außerdem gab er wertvolle Tipps und Tricks rund um das Thema Coaching für (angehende) Gründer:innen.

Weiter lesen

Florian Hillitzer ist kein Neuling in der Gründerszene. Schon rund drei Jahren beschäftigt er sich mit einer Idee zu einer besonderen Lichtquelle, hat sogar mehrere eigene Prototypen erstellt. Vor einigen Monaten meldet er ein eigenes Gewerbe an, kommt aber schnell an seine Grenzen: „Ich habe einfach gemerkt, dass ich Hilfe brauche, vor allem im Bereich Betriebswirtschaft. Ich hatte bis zu dem Zeitpunkt nicht einmal eine eigene Steuererklärung gemacht,“ lacht der Elektrotechnik-Student.

Weiter lesen

Am 20. Mai 2021 fand bereits zum zwölften Mal der InnoSÜD-Gründer:innen-Lunch statt. Zahlreiche gründungsbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer trafen sich in gemütlicher Runde zu einer gemeinsamen virtuellen Mittagspause. Zu Gast war dieses Mal Dr. Bernhard Wieland, Uni-Ulm-Almnus und erfolgreicher Gründer des KI-Start-ups „phinc GmbH“, und berichtete über seine Erfahrungen in der Start-up-Szene. InnoSÜD-Ausgründungsmentorin Dr. Birgit Stelzer moderierte die Veranstaltung, welche wie immer digital via Zoom stattfand.

Weiter lesen

Der nächste Gast der Lehrveranstaltung Business Instinct an der Universität Ulm, Prof. Dr. Thomas Wunder, gibt Impulse rund um das wichtige Thema Nachhaltigkeit. Dabei nennt er drei Top-Tipps für Startups und/oder Gründer*innen.

Weiter lesen

Nachhaltigkeit - ein bedeutendes Thema und Teil der Lehrveranstaltung BusinessINstinct der Universität Ulm. Unterstützt wird unser Dozententeam Dr. Birgit Stelzer, Dr. Dana Schultchen und Benedikt Bill von Praxisexperten, UnternehmerInnen und NachhaltigkeitsexpertInnen. Wir haben Nelly Rahimy 5 Fragen gestellt für euch gestellt.

Weiter lesen

Unternehmensgründungen sind eine effektive und schnelle Möglichkeit, um neueste Forschungserkenntnisse und innovative Technologien aus den Hochschulen in die praktische Anwendung zu bringen. Der InnoSÜD-Verbund will deshalb Forschende und Studierende ermutigen, aus ihrer Forschungsarbeit eine Geschäftsidee zu machen. Doch wie sehen das die Forschenden und Studierenden: Haben sie Interesse an einer Gründung oder haben sogar schon gegründet? Und falls nicht: Was hält sie davon ab? Diese Fragen hat InnoSÜD-Gründungsmentorin Dr. Birgit Stelzer mit ihrem Team in einer Umfrage unter 380 Angehörigen der Universität und des Universitätsklinikums Ulm untersucht.

Weiter lesen

Die Gründungsförderung an der Universität Ulm hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Inzwischen gibt es einen Strauß an Angeboten – von innovativen Lehrformaten zur Unternehmensgründung bis hin zur strategischen und rechtlichen Beratung. Die gemeinsamen Ziele aller Akteure lauten: Innovationstransfer leisten, Studierende aller Fachrichtungen für das Thema Entrepreneurship begeistern und sie letztlich auf dem Weg zum eigenen Unternehmen begleiten.

Weiter lesen