Wissenschaftlicher MitarbeiterIn - Institut für Eingebettete Systeme/Echtzeitsysteme, Kennziffer 62

Universität Ulm

 

Am Institut für Eingebettete Systeme/Echtzeitsysteme der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie ist voraussichtlich zum 1. Oktober 2018 eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
auf dem Gebiet des Controller-/Plattformdesigns

befristet im Rahmen des WissZeitVG in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle bietet die Möglichkeit zur Promotion.

 

Ihre Aufgaben:

In zunehmenden Maße steht die Industrie vor der Aufgabe, komplexe Regelsysteme verteilt auf kostengünstigen Plattformen bereitzustellen. In der Praxis werden die Regelsysteme von Regelungstechniken entworfen und dimensioniert und dann von Informatikern auf einer Rechenplattform programmiert. Dabei wird die Plattform so ausgelegt, dass ihre Leistung in jedem Fall ausreicht, den Regler stabil zu betreiben. Dieser Ansatz stößt zunehmend an seine Grenzen: Zum einen kann in verteilten Rechensystemen nicht mehr garantiert werden, dass die Plattform ausreichend Rechenleistung zur Verfügung stellt, zum anderen Teilen sich mehrere Regler die gleiche Ressource. Ohne den neuen Ansatz des Regler-/Plattform-Codesigns würden die Kosten oder die Komplexität eines resultierenden Systems explodieren. Mit Hilfe ausdrucksstarker Verfahren auf dem Gebiet der Analyse von Echtzeitsystemen ergeben sich neue Möglichkeiten zur Beschreibung der Schnittstelle zwischen Regelsystem und Plattform. In diesem Spannungsfeld sollen Sie Verfahren entwickeln und untersuchen, die es erlauben, Regler unter Plattformgesichtspunkten zu beschreiben und die Plattform nach Gesichtspunkten aus der Regelungstechnik auszulegen.

Da es sich um eine Landesstelle handelt gehört zu Ihren Aufgaben auch die Betreuung von Lehrveranstaltungen wie z.B. die Entwurfsmethodik eingebetteter Systeme und die Architektur eingebetteter Systeme.

Ihr Profil:

Bewerbungsvoraussetzungen sind ein Masterabschluss an einer Universität/Technischen Universität in der Fachrichtung Elektro-, Informationssystemtechnik, Informatik oder einem verwandten Gebiet. Gute Kenntnisse im Bereich der Regelungstechnik, Systemtheorie und Programmierung eingebetteter Systeme sowie Programmierkenntnisse in MATLAB/Simulink oder Mathematica sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bearbeitung der Aufgabenstellung.

Wir bieten:

Ein strukturiertes Forschungsumfeld zur Promotion in einem neuen interdisziplinären und zukunftsfähigen Teilgebiet der technischen Informatik mit Überlappungen zur Regelungstechnik. Wenn Sie gerne in einer kleinen, effizienten Gruppe forschen und arbeiten möchten, gerne wissenschaftlich publizieren und internationale Kontakte knüpfen wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Das Entgelt richtet sich nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

 

Die Universität Ulm strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um deren Bewerbung.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30. Juni 2018 an Herrn Prof. Dr.-Ing. Frank Slomka, Institut für Eingebettete Systeme/Echtzeitsysteme, Universität Ulm, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm.

Bitte geben Sie auf dem Briefumschlag die Kennziffer 62 an.

 

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt.

Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Universitätsverwaltung.