Ringvorlesung Lernen, Bewegung und Gesundheit
Bewegung und Lernen – wie der Körper das Lernen unterstützt

Zeit : Montag , 20.5.2019, 18:30 Uhr
Veranstalter : studium generale, Hochschulsport und Betriebliches Gesundheitsmanagement
Ort : Universität Ulm, O25, Hörsaal 2,

Dozent: Prof. Dr. Korbinian Moeller, Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Tübingen

Lange wurden Einflüsse körperlicher Erfahrungen beim Erlernen kognitiver Fähigkeiten in der Forschung nicht systematisch berücksichtigt. Die theoretische Idee einer so genannten embodied cognition (dt. verkörperlichte Kognition) erhält in den letzten Jahren vermehrt empirische Evidenz. In meinem Vortrag werde ich die Bedeutung körperlicher Erfahrungen für das Lernen v.a. am Beispiel numerischen Lernens darstellen und diskutieren.

Die Ringvorlesung ist eine Kooperationsveranstaltung des studium generale mit dem Hochschulsport und dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement an der Universität Ulm.
Im Vordergrund der thematischen Ringvorlesung „Lernen, Bewegung und Gesundheit“ steht die Bedeutung von körperlicher Aktivität für das Lernen, die Kognition sowie für exekutive Fähigkeiten. Weiterhin wird ein interdisziplinärer Fokus auf die  Gesundheitsförderung gelegt. Beleuchtet wird die Gesunderhaltung in einem veränderten beruflichen Kontext, das Fasten als universelles gesundheitsförderndes Mittel sowie die physiologischen und biomechanischen Funktionen von Faszien.
Ergänzt wird diese Vorlesungsreihe um praktische Angebote aus den Bereichen Life Kinetik, Faszien Training und Sporternährung.