Ringvorlesung Wissenschaftler*innen im Dialog
Wie uns Strukturbiologie hilft, den Mikrokosmos in unseren Körperzellen zu verstehen

Zeit : Montag , 1.7.2019, 18:30 Uhr
Veranstalter : studium generale
Ort : Universität Ulm, O25, Hörsaal 2,

Dozent: Prof. Dr. Dierk Niessing, Institut für Pharmazeutische Biotechnologie, Universität Ulm

Wie wäre es, einmal direkt in unsere Zellen mit all ihren molekularen Maschinen zu schauen?
Mit Hilfe von Technologien, die unter dem Begriff der Strukturbiologie zusammengefasst sind, wird genau dies möglich. So hat die hochaufgelöste Strukturbiologie in den letzten Jahrzehnten auch grundlegend unser Verständnis zellulärer Prozesse und damit verbundener Erkrankungen verändert. Mit der Gründung des Institutes für Pharmazeutische Biotechnologie im Jahr 2017 hat die  Strukturbiologie nun auch an der Universität Ulm ein Zuhause gefunden.
In diesem Vortrag werden die aktuell in der Forschung eingesetzten Strukturtechniken vorgestellt und exemplarische Beispiele molekularer Maschinen gezeigt. Des Weiteren diskutieren wir aktuelle Forschungsergebnisse des Institutes und veranschaulichen, wie wichtig es ist, über den eigenen wissenschaftlichen Tellerrand zu schauen, um zu verstehen wie der zelluläre Mikrokosmos unser Dasein steuert.