Zukünftige Technologie als Partner des Menschen? Eine nutzerzentierte Betrachtung

Zeit : Samstag , 7.3.2020, 11:00 Uhr
Veranstalter : Ulmer Universitätsgesellschaft
Ort : Sparkasse Ulm Neue Mitte, Hans- und Sophie-Scholl-Platz 2, Studio

27. Vortragsreihe der Ulmer Universitätsgesellschaft

Prof. Dr. Martin Baumann
Leiter der Abteilung Human Factors

In Zeiten der digitalen Transformation unserer Gesellschaft begegnen wir in zunehmendem Maße im alltäglichen Leben automatisierten Systemen, die in der Lage sind, eigenständig Aufgaben auszuführen. Aktuelle Beispiele hierfür sind automatisierte Fahrzeuge oder Service-Roboter. Ziele, die mit der Einführung dieser Systeme erreicht werden sollen, sind in der Regel erhöhte Sicherheit, Leistung und/oder erhöhter Komfort für den Nutzer. Dieses Potenzial ist aber nur dann auszuschöpfen, wenn der Nutzer das System akzeptiert, versteht und ein angemessenes Vertrauen entwickelt. Dies erfordert, dass die Gestaltung dieser technischen Systeme den Bedürfnissen, den Fähigkeiten und Limitationen der menschlichen Nutzer gerecht wird. Human Factors Forschung untersucht die psychologischen Grundlagen der Interaktion von Menschen mit Technologie und entwickelt aus dieser menschzentrierten Betrachtungsweise heraus Gestaltungskonzepte. In diesem Vortrag werden aktuelle Forschungsergebnisse aus den Bereichen automatisiertes Fahren und Service-Robotik vorgestellt.

Weitere Informationen unter: https://www.uug-ulm.de/wissen-erleben/