News

Der Senat hat gewählt
Neue Vizepräsidenten für die Universität Ulm

Universität Ulm

Neue Vizepräsidenten an der Universität Ulm: Zum Start des Wintersemesters stellt sich das Präsidium der Universität neu auf und erweitert die Anzahl der nebenamtlichen Vizepräsidentinnen und -präsidenten auf vier.

In seiner heutigen Sitzung hat der Senat der Universität Ulm die Psychologie-Professorin Olga Pollatos und den Mathematiker Professor Dieter Rautenbach für zunächst drei Jahre in das Leitungsgremium gewählt. Die bisherigen Vizepräsidenten für Forschung beziehungsweise Medizin, Professor Joachim Ankerhold und Professor Klaus-Michael Debatin, wurden im Amt bestätigt, erhalten aber teilweise andere Geschäftsbereiche. Diese werden in der konstituierenden Sitzung des neuen Präsidiums festgelegt. Die geheime und jeweils sogar einstimmige Wahl erfolgte auf Vorschlag des Universitätspräsidenten Professor Michael Weber.

Michael Weber selbst wird dem Präsidium für mindestens drei weitere Jahre vorstehen. Auch Kanzler Dieter Kaufmann gehört weiterhin der Führungsriege an und verantwortet wie gehabt die Wirtschafts- und Personalverwaltung der Universität. Die bisherige Vizepräsidentin für Lehre und Internationales, Professorin Irene Bouw, stand nicht mehr für eine zweite Amtszeit zur Verfügung. Sie widmet sich künftig wieder vollauf der Forschung und Lehre am Institut für Reine Mathematik.

Durch einer Änderung der Grundordnung gehören nun vier und nicht mehr drei Vizepräsidenten dem Präsidium an. Sie treten ihr Amt unmittelbar nach der Wahl an. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den neuen Präsidiumsmitgliedern, Professorin Olga Pollatos und Professor Dieter Rautenbach, die unser Spektrum erweitern. Zugleich bin ich dankbar, dass mit Professor Ankerhold, Professor Debatin und Kanzler Dieter Kaufmann erfahrene Wissenschaftsmanager weiterhin der Universitätsleitung angehören. Gemeinsam werden wir die positive Entwicklung der Universität Ulm weiter vorantreiben. Grundlagen hierfür haben wir unter anderem im Zuge der Exzellenzstrategie geschaffen, bei der die Universität in der Batterieforschung erfolgreich war“, sagt Präsident Weber. Weiterhin dankt er Professorin Irene Bouw, die als Vizepräsidentin für Lehre und Internationales hervorragende Arbeit geleistet habe.

Das Präsidium im Wintersemester 2018/19

Hauptamtliche Präsidiumsmitglieder


Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Weber leitet die Universität Ulm seit 2015. Zuvor war der Informatiker Direktor des Instituts für Medieninformatik und hatte mehrere Ämter in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie inne.

Dieter Kaufmann ist seit 2005 Kanzler der Universität Ulm. In diesem Amt wurde er 2012 bestätigt. Der Diplom-Kaufmann technischer Orientierung verantwortet als „Verwaltungschef“ alle Personal- und Wirtschaftsangelegenheiten der Universität. Darüber hinaus ist er unter anderem kürzlich als Bundessprecher der Kanzlerinnen und Kanzler wiedergewählt worden.

Vizepräsidenten, Vizepräsidentin (nebenamtlich)

Prof. Dr. Joachim Ankerhold, Direktor des Instituts für Komplexe Quantensysteme, gehört dem Präsidium seit 2015 an – bisher als Vizepräsident für Forschung und Informationstechnologie. Zuvor war der Theoretische Physiker bereits Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften.

Prof. Dr. Klaus-Michael Debatin ist Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin. Bisher verantwortete der Leukämieforscher mit viel Erfahrung im Wissenschaftsmanagement –  unter anderem war Debatin Dekan sowie Leitender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums – den Bereich Medizin, Gender und Diversity im Präsidium.

Prof. Dr. Dr. Olga Pollatos leitet die Abteilung für Klinische und Gesundheitspsychologie. Pollatos ist derzeit Prodekanin der Fakultät für Informatik, Ingenieurwissenschaften und Psychologie sowie Leiterin des Instituts für Psychologie und Pädagogik. Beide Ämter wird sie aufgrund der Wahl zur Vizepräsidentin aufgeben. Zudem fungiert die studierte Psychologin und Ärztin in ihrer Fakultät als Gleichstellungsbeauftragte.

Prof. Dr. Dieter Rautenbach leitet das Institut für Optimierung und Operations Research an der Uni Ulm. Von 2013 bis 2015 war Rautenbach bereits Dekan der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften.

Text und Medienkontakt: Annika Bingmann

Das neu aufgestellte Präsidium der Universität Ulm (v.l.): Kanzler Dieter Kaufmann, die wiedergewählten Vizepräsidenten Prof. Klaus-Michael Debatin und Prof. Joachim Ankerhold sowie die neuen Vizepräsidenten Prof. Olga Pollatos und Prof. Dieter Rautenbach neben dem Universitätspräsidenten Prof. Michael Weber (Foto: Eberhardt/Uni Ulm)