News

Wiederwahl zum Bundessprecher der Kanzler/innen
Ulmer Uni-Kanzler Dieter Kaufmann im Amt bestätigt

Universität Ulm

Dieter Kaufmann, der langjährige Kanzler der Universität Ulm, ist für weitere drei Jahre in seiner Funktion als Bundessprecher der Kanzlerinnen und Kanzler deutscher Universitäten bestätigt worden. Die erneute Wahl Dieter Kaufmanns, der bereits seit 2015 als Bundessprecher amtiert, erfolgte bei der 61. Kanzlerjahrestagung an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken. Im Oktober hat seine zweite Amtszeit begonnen.

Gemeinsam mit seinen Stellvertreterinnen und Stellvertretern sowie den Landessprechern bildet der Bundessprecher den so genannten Sprecherkreis. Dieser Zusammenschluss vertritt die Interessen der Hochschul-Kanzlerinnen und Kanzler auf Bundesbene und pflegt den Austausch mit nationalen Wissenschaftsorganisationen. Der Sprecherkreis befasst sich vor allem mit übergeordneten Fragestellungen der Universitätsentwicklung, wobei ein Schwerpunkt  auf dem professionellen Wissenschaftsmangement liegt.

Dr. Waltraud Kreutz-Gers, Kanzlerin der Universität Mainz, fungiert derzeit als stellvertretende Sprecherin im Kreis. Neu ins Sprecherteam gewählt wurden jetzt die weiteren Stellvertreter Dr. Andrea Bör, Kanzlerin der Freien Universität Berlin, und der Kanzler der Universität Wuppertal, Dr. Roland Kischkel.

Dieter Kaufmann studierte Betriebswirtschaftslehre technischer Orientierung an der Universität Stuttgart. Nach einer Zeit als stellvertretender Kanzler der Universität Stuttgart wurde Kaufmann 2005 zum Kanzler der Universität Ulm gewählt und 2012 in diesem Amt bestätigt. Als Präsidiumsmitglied verantwortet er den Bereich Wirtschafts- und Personalverwaltung der Ulmer Universität. Neben seinen Aufgaben als Bundessprecher, ist Dieter Kaufmann Vorsitzender des Arbeitskreises Hochschulmedizin sowie Mitglied im Medizinausschuss des Wissenschaftsrats. Zudem amtiert der gebürtige Tübinger als Vorstandsvorsitzender des Zentrums für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM).

„Ich freue mich, die Arbeit im Sprecherkreis fortsetzen zu können. Aktuelle Themen, die uns Kanzlerinnen und Kanzler unter anderem derzeit beschäftigen, umfassen insbesondere die unklare Situation hinsichtlich der Nachfolge des Hochschulpakts und damit zusammenhängende Herausforderungen der Hochschulfinanzierung, den Sanierungsstau bei der Bausubstanz der Hochschulen sowie die Weiterentwicklung der Universitäten im Dialog mit Bund und Ländern. Zu diesen und anderen Diskussionen soll der Sprecherkreis einen erheblichen Beitrag leisten“, sagt Kaufmann zu seiner Wiederwahl als Bundessprecher der Vereinigung der Kanzlerinnen und Kanzler der deutschen Universitäten.

Text und Medienkontakt: Annika Bingmann

 

 

 

Foto: Eberhardt/Uni Ulm
Dieter Kaufmann, Kanzler der Universität Ulm und Bundessprecher der Vereinigung der Kanzlerinnen und Kanzler der deutschen Universitäten (Foto: Eberhardt/Uni Ulm)